Home / Forum / Job & Karriere / Hilfe! - Anfechtung des Gutachtens vom Ärztlichen Dienst

Hilfe! - Anfechtung des Gutachtens vom Ärztlichen Dienst

21. Juli 2014 um 13:45

Da mein ÄG abgelaufen (wegen psychischer und gesundheitl. Probleme nicht arbeitsfähig) ist und eine neue Arbeitsvermittlerin noch hinzukam, wurde ich jetzt erneut zum ärztlichen Dienst geschickt. Mittlerweile geht es mir noch psychisch noch schlimmer (weil der Druck mich einfach zusätzlich fertig macht und ich nicht zum erholen kam/komme), aber das neue Gutachten sagt, das es mir prima geht und ich voll einsatzfähig bin und auch durchaus 6 Tage/Woche Vollzeit arbeiten kann. Das ist totaler Schwachsinn und da mir ja sonst Sanktionen drohen, wenn ich nicht in der Lage bin mich zu bewerben und zu arbeiten, will ich dagegen vorgehen. Ich habe teils gegoogelt, teils von anderen gehört und bin nun noch verwirrter.

Wie stelle ich das denn am besten an? Bringt ein Widerspruchsschreiben an den ÄD etwas bzw sollte man das machen? Oder muss ich den Widerspruch an das JC schicken? Und was passiert dann? Bzw habe ich mir für diese Woche einen Neurologentermin geholt, für eine Krankschreibung und so ein blanko Gutachtenformular habe ich mir vom JC auch geholt, aber das ist nur vom Allgemeinarzt auszufüllen laut deren Aussage. Also ist der Neurologe so gut wie überflüssig. Dann habe ich aber auch etwas davon gelesen, dass man den Widerspruch mit Anwalt schreiben soll, das würde ja dann noch mal gut eine Woche dauern und es sind bereits ca 4 Wochen seid Gutachtenvorlage vergangen. Eine Kopie davon habe ich. Und es wird auch geschrieben, dass man über einen Anwalt dann das erneute Gutachten über einen neutralen unbekannten Arzt machen soll. Aber wenn ich kein oder alleine den Widerspruch schreibe, und die Vorlage für den Arzt ja auch bereits habe, muss ich dann auch zu einem mir unbekannten? Wäre es nicht besser zu meinem festen Allgemeinarzt zu gehen, weil der mich besser kennt? Oder zählt das dann beim JC nicht?

Fragen über Fragen...ich hoffe ich könnt mir schnell helfen.

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Neuer Job nach zweijähriger Elternzeit Kind ständig krank
Von: atara_12885692
neu
13. Juli 2014 um 13:33
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen