Home / Forum / Job & Karriere / Horrorkollege

Horrorkollege

4. Juli 2006 um 17:53

Hallo,
ich hatte früher einen sehr netten Kollegen, mit dem ich sehr gut zusammenarbeiten konnte. Leider hat dieser gekündigt (andere Stelle mit mehr Geld+Fürhungspos.). Nun wurde für ihn ein neuer eingestellt, und ich kriege die Krise.
1. Er stinkt furchtbar. Körperlich ungewaschen, Klamotten ungelüftet und auch noch entsetzlich aus dem Mund.
2. Er ist "pseudolustig", d.h. er gibt haarsträubende Kommentare ab und beömmelt sich darüber.
3. Er spricht von morgens bis abends über Budneswehr, man hat das Gefühl, er IST die Bundeswehr.
4. Er bearbeitet alles nur halbherzig. Ich muss massiv nacharbeiten. Dinge, die er abgeben will, muss ich versuchen abzufangen+zu korrigieren, da es sonst auch auf mich zurückfällt.
5. Er hat permanent mind. 6 Internetfenster auf und klickt auch immer ganz schnell weg, wenn man sich nähert.
6. Er nimmt Essen aus der Kantine mit, hortet es auf seinem Tisch in der Sonne, wo es anfängt zu riechen. Am nächsten Tag (!!) verspeist er es dann.
7. Er knackt fortwährend und andauernd mit allen Gelenken, die er hat. Wirklich. Ich wusste nicht, dass man so viele Gelenke hat, mit denen man knacken kann...ich kann mich dann gar nicht mehr konzentrieren und vergesse, was ich sagen wollte.

Hilfe Leute, wenn EINES dieser Dinge vorliegen würde, könnte man sicher drüber reden und das irgendwie gemeinsam ausräumen. Aber wie geht man mit diesem buchstäblichen Horrorkollegen um, zumal er sich noch werweißwie toll findet?
Und nun habe ich gerade ein Projekt mit ihm beendet und habe gehofft, das nächste mit einem der anderen (sehr netten) Kollegen machen zu dürfen, und da muss ich das nächste tatsächlich wieder mit ihm machen!!! Die anderen haben noch kein Projekt mit ihm gemacht, können zu den fachlichen Dingen also noch nicht viel sagen.
Uaaaah!
Ally

Mehr lesen

4. Juli 2006 um 20:11

Klingt ja schrecklich!!!
Boah, unglaublich! Das ist ja so krass, dass man es kaum glauben kann! o_O

Nun, in welchem Bereich arbeitest du denn? Gibt es verschiedene Abteilungen bei dir in der Firma? Also, ich denke, dass man diesen Menschen nicht ändern kann!!! Bei dem läuft einfach zu viel nicht ganz richtig! Von daher würde ich dir raten, dich in eine andere Abteilung versetzen zu lassen. Kommt für dich eine Versetzung in Frage?

Ist er noch in der Probezeit? Evtl. bemerken es ja noch andere Leute, dass er nicht ganz normal zu sein scheint ... dann besteht ja vielleicht noch Hoffnung!^^

Hmm, gibt es denn nicht so etwas wie eine Vertrauensperson in deiner Firma? Du könntest sie doch um Rat fragen.

So, tut mir Leid, aber mehr ist mir vorerst nicht dazu eingefallen ... ich hoffe, ich konnte dir wenigstens ein bischen weiter helfen ...

Ich wünsche dir starke Nerven und gutes Durchhaltevermögen!

Liebe Grüße
Yura

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2006 um 21:41

Bei mir im Büro...
...kommt ein Putzmann von einer Fremdfirma, wenn die liebe Putzfrau im Urlaub ist - er entspricht exakt deinem Punkt Nr. 1. Wenn er aus dem Zimmer geht (ich halte die Luft an, solange er drin ist), fange ich an, mit irgendwelchen Papieren zu wedeln und den Gestank zu vertreiben. Sorry, aber es ist wirklich so!
Insofern leide ich mit dir. Warum musst du für ihn mitarbeiten? Wieso musst du Dinge korrigieren, die er abgeben will? Gibt es denn gar keine Möglichkeit, die Arbeitsgänge zu ändern? Und kannst du dich nicht krank melden - so für drei Tage, und ein Kollege ist gezwungen, deinen Platz einzunehmen und erlebt das Gleiche? Damit du nicht für hysterisch oder so gehalten wirst, wenn was nachkommt bei dir im Zimmer...? Na ja, ist wahrscheinlich naiv von mir... Was das Surfen im Internet betrifft: Bei mir, habe ich gehört, kontrolliert die Technikabteilung zentral, wer wann welche Internetseite wie lange geöffnet hat - erkundige dich doch mal ganz unauffällig darüber! Was das Bundeswehrsyndrom betrifft: Ich glaube, ich würde ihm empfehlen, dorthin zu wechseln...
LG Meerblau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2006 um 8:30
In Antwort auf tilde_12701253

Klingt ja schrecklich!!!
Boah, unglaublich! Das ist ja so krass, dass man es kaum glauben kann! o_O

Nun, in welchem Bereich arbeitest du denn? Gibt es verschiedene Abteilungen bei dir in der Firma? Also, ich denke, dass man diesen Menschen nicht ändern kann!!! Bei dem läuft einfach zu viel nicht ganz richtig! Von daher würde ich dir raten, dich in eine andere Abteilung versetzen zu lassen. Kommt für dich eine Versetzung in Frage?

Ist er noch in der Probezeit? Evtl. bemerken es ja noch andere Leute, dass er nicht ganz normal zu sein scheint ... dann besteht ja vielleicht noch Hoffnung!^^

Hmm, gibt es denn nicht so etwas wie eine Vertrauensperson in deiner Firma? Du könntest sie doch um Rat fragen.

So, tut mir Leid, aber mehr ist mir vorerst nicht dazu eingefallen ... ich hoffe, ich konnte dir wenigstens ein bischen weiter helfen ...

Ich wünsche dir starke Nerven und gutes Durchhaltevermögen!

Liebe Grüße
Yura

Das mit...
..der Probezeit ist auch meine letzte Hoffnung (noch bis 30.09.)...ich bin in der Revision tätig, und da es davon ja nur eine gibt im Unternehmen kann ich mich schlecht versetzen lassen. Tja, ich habe auch schon überlegt, die Firma zu wechseln, aber das kann ja wohl nicht wahr sein, oder? Ich war vorher ganz glücklich hier. So ein Mist. Wenn ich nicht da bin läuft die Prüfung halt an diesen Tagen nicht weiter. Ich hatte in der Tat letztens 4 Wochen Urlaub und als ich wiederkam war er am selben Punkt wie vorher. Ich denke mal, dass es em Chef längst aufgefallen ist, aber die Auswahl bei den Bewerbern ist wohl nicht so dolle gewesen und es war schon schwierig, jemanden zu finden. Eine Mindestanzahl n Revisoren ist vorgeschrieben, d.h. sie bräuchten auch sofort wieder einen neuen. Ich weiß es nicht..ich ersticke auch gerade schon wieder...ich müsste mich nun mit ihm zusammensetzen bzgl. der neuen Sache, aber ich bin fast am Würgen...das Essen von gestern ist auch schon wieder da...Hilfe!!
Ally
Ally

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2006 um 8:36
In Antwort auf terra_11869999

Das mit...
..der Probezeit ist auch meine letzte Hoffnung (noch bis 30.09.)...ich bin in der Revision tätig, und da es davon ja nur eine gibt im Unternehmen kann ich mich schlecht versetzen lassen. Tja, ich habe auch schon überlegt, die Firma zu wechseln, aber das kann ja wohl nicht wahr sein, oder? Ich war vorher ganz glücklich hier. So ein Mist. Wenn ich nicht da bin läuft die Prüfung halt an diesen Tagen nicht weiter. Ich hatte in der Tat letztens 4 Wochen Urlaub und als ich wiederkam war er am selben Punkt wie vorher. Ich denke mal, dass es em Chef längst aufgefallen ist, aber die Auswahl bei den Bewerbern ist wohl nicht so dolle gewesen und es war schon schwierig, jemanden zu finden. Eine Mindestanzahl n Revisoren ist vorgeschrieben, d.h. sie bräuchten auch sofort wieder einen neuen. Ich weiß es nicht..ich ersticke auch gerade schon wieder...ich müsste mich nun mit ihm zusammensetzen bzgl. der neuen Sache, aber ich bin fast am Würgen...das Essen von gestern ist auch schon wieder da...Hilfe!!
Ally
Ally

Ich meine das Essen..
..das er gestern aus der Kantine mitgebracht hat. Also übergeben tu ich mich noch nicht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Juli 2006 um 20:45
In Antwort auf terra_11869999

Ich meine das Essen..
..das er gestern aus der Kantine mitgebracht hat. Also übergeben tu ich mich noch nicht..

...
Tut mir Leid, ich würde dir gerne helfen, aber mir fällt immer noch nix dazu ein! *noch baff bin*

Aber wegen ihm die Firma zu wechseln? Hmm ... damit hätte ich Probleme! Ich würde mich nicht so einfach vertreiben lassen - aber wenn es nicht anders geht?

Ah, eine Idee habe ich doch noch:
Wenn du Mittags in die Kantine gehtst, frag ihn doch mal, ob du ihm etwas mitbringen sollst - vll merkt er ja dann auch, dass frisches Essen besser schmeckt, als das vom Vortag! Vll wäre dann wenigstens dieses Prob gelöst ...

Ich hoffe mit dir, dass er nach der Probezeit nicht mehr in deiner Firma tätig ist! So etwas wünscht man ja normalerweise nicht, aber bei dir mach ich mal ne Ausnahme

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juli 2006 um 11:51
In Antwort auf tilde_12701253

...
Tut mir Leid, ich würde dir gerne helfen, aber mir fällt immer noch nix dazu ein! *noch baff bin*

Aber wegen ihm die Firma zu wechseln? Hmm ... damit hätte ich Probleme! Ich würde mich nicht so einfach vertreiben lassen - aber wenn es nicht anders geht?

Ah, eine Idee habe ich doch noch:
Wenn du Mittags in die Kantine gehtst, frag ihn doch mal, ob du ihm etwas mitbringen sollst - vll merkt er ja dann auch, dass frisches Essen besser schmeckt, als das vom Vortag! Vll wäre dann wenigstens dieses Prob gelöst ...

Ich hoffe mit dir, dass er nach der Probezeit nicht mehr in deiner Firma tätig ist! So etwas wünscht man ja normalerweise nicht, aber bei dir mach ich mal ne Ausnahme

Liebe Grüße!

Essen
nee, der isst mittags ein großes Essen in der Kantine und nimmt sich dann noch ein weiteres kleineres Essen (es gibt versch. Sachen in der Kantine->groß/klein/warm/kalt usw.) mit hoch, das er dann am nächsten Tag zur Frühstückspause verdrückt!
Aber danke, dass Ihr so mitfühlend seid.
Heute Morgen kam er 4 Stunden zu spät, irgendwas mit dem Auto, kann ja pasieren, aber kann man da nicht mal anrufen??? Und nun telefoniert er erstmal völlig öffentlich ne weitere Stunde wegen Reparaturen & Co. Das wär mir peinlich, da würde ich mal ein bisschen arbeiten und zwischendurch nochmal telefonieren, oder in diesem Fall würd ich vielleicht sogar zum telefonieren aufs Klo gehen oder so, so peinlich wie mir das schon alles wäre!!!
Ally

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2006 um 19:01
In Antwort auf terra_11869999

Essen
nee, der isst mittags ein großes Essen in der Kantine und nimmt sich dann noch ein weiteres kleineres Essen (es gibt versch. Sachen in der Kantine->groß/klein/warm/kalt usw.) mit hoch, das er dann am nächsten Tag zur Frühstückspause verdrückt!
Aber danke, dass Ihr so mitfühlend seid.
Heute Morgen kam er 4 Stunden zu spät, irgendwas mit dem Auto, kann ja pasieren, aber kann man da nicht mal anrufen??? Und nun telefoniert er erstmal völlig öffentlich ne weitere Stunde wegen Reparaturen & Co. Das wär mir peinlich, da würde ich mal ein bisschen arbeiten und zwischendurch nochmal telefonieren, oder in diesem Fall würd ich vielleicht sogar zum telefonieren aufs Klo gehen oder so, so peinlich wie mir das schon alles wäre!!!
Ally

...
Achso ... hmm ... habt ihr keinen Kühlschrank in der Nähe eures Büros? Frag ihn doch mal, ob er es nicht da reinstellen möchte. Bei mir im Betrieb ist auf jeder Etage einer!

Und dass er während der Arbeitszeit wegen privatem telefoniert ... sagt der Chef da nix, oder bekommt er es net mit?

Reg dich wegen dem aber nicht zu sehr auf, Ally, nicht wegen dem!

LG
Yura

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juli 2006 um 8:22
In Antwort auf tilde_12701253

...
Achso ... hmm ... habt ihr keinen Kühlschrank in der Nähe eures Büros? Frag ihn doch mal, ob er es nicht da reinstellen möchte. Bei mir im Betrieb ist auf jeder Etage einer!

Und dass er während der Arbeitszeit wegen privatem telefoniert ... sagt der Chef da nix, oder bekommt er es net mit?

Reg dich wegen dem aber nicht zu sehr auf, Ally, nicht wegen dem!

LG
Yura

Neuste Entdeckung...
...als ich heute Morgen (er ist beim Arzt) an seinem Tisch ein Fenster geöffnet habe, damit es mal durchlüftet (puh...muff..) sind einige Blätter weggeweht und - ich fasse es nicht - unter einem SAP-Ausdruck lag ein Riesenstapel ausgedruckter Sudoku-Rätsel, Druckdatum gestern, vorgestern usw, und per Hand gelöst. Jetzt weiß ich auch, was er gestern die ganze Zeit gemacht hat, ich hatte mich schon gefragt was der treibt. Oh Mann, was macht man bloß mal? Der Chef scheint weder zu merken, dass der privat telefoniert, noch sonstwas. Ich kann doch jetzt nicht hingehen und petzen oder so, aber mir kommt echt die Galle hoch. Zumal ich halt für ihn mitarbeite während der Rätsel löst!! Das Blöde ist bei diesen Projekten im Team gibts halt nicht "meine Aufgaben" und "Deine Aufgaben", sondern jeder macht alles, und wenn ich was nicht mache, wird das ganze Ding nicht fertig und ich bin mit dran.
Es ist unfassbar...
Ally

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2006 um 17:56
In Antwort auf terra_11869999

Neuste Entdeckung...
...als ich heute Morgen (er ist beim Arzt) an seinem Tisch ein Fenster geöffnet habe, damit es mal durchlüftet (puh...muff..) sind einige Blätter weggeweht und - ich fasse es nicht - unter einem SAP-Ausdruck lag ein Riesenstapel ausgedruckter Sudoku-Rätsel, Druckdatum gestern, vorgestern usw, und per Hand gelöst. Jetzt weiß ich auch, was er gestern die ganze Zeit gemacht hat, ich hatte mich schon gefragt was der treibt. Oh Mann, was macht man bloß mal? Der Chef scheint weder zu merken, dass der privat telefoniert, noch sonstwas. Ich kann doch jetzt nicht hingehen und petzen oder so, aber mir kommt echt die Galle hoch. Zumal ich halt für ihn mitarbeite während der Rätsel löst!! Das Blöde ist bei diesen Projekten im Team gibts halt nicht "meine Aufgaben" und "Deine Aufgaben", sondern jeder macht alles, und wenn ich was nicht mache, wird das ganze Ding nicht fertig und ich bin mit dran.
Es ist unfassbar...
Ally

Wenn es so ist...
... wie du beschreibst, dann solltest du auf jeden FAll deinem Chef deinen Eindruck mitteilen. Wenn du ihn deckst, dann wird dein Chef nicht wirklich sehen, was alles schief läuft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2006 um 10:41
In Antwort auf jette_12520888

Wenn es so ist...
... wie du beschreibst, dann solltest du auf jeden FAll deinem Chef deinen Eindruck mitteilen. Wenn du ihn deckst, dann wird dein Chef nicht wirklich sehen, was alles schief läuft.

Die Frage ist..
..muss ich erst mit ihm unter 4 Augen sprechen (bin doch nicht die Chefin?) oder kann ich mich gleich an den Chef wenden (z.Zt. leider auch noch im Urlaub...)?
Neuste Schote: ich habe ihn freundlich drauf hingewiesen, dass er ruhig auch mal Kaffee kochen könnte (wir kochen reihum, auch die Männer). Darauf er: ich brauche keinen Kaffee (trinkt ca. 5 Tassen/Tag). Ich: Ja aber Du trinkst doch Kaffee? Sagt er: ja, nur weil er da ist. Für mich selbst extra kochen würde ich keinen. also koche ich auch keinen.
Was soll man dazu saben? Der ist regelrecht mutwillig bösdartig, oder?
Ally *verzweifel*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2006 um 14:32
In Antwort auf terra_11869999

Die Frage ist..
..muss ich erst mit ihm unter 4 Augen sprechen (bin doch nicht die Chefin?) oder kann ich mich gleich an den Chef wenden (z.Zt. leider auch noch im Urlaub...)?
Neuste Schote: ich habe ihn freundlich drauf hingewiesen, dass er ruhig auch mal Kaffee kochen könnte (wir kochen reihum, auch die Männer). Darauf er: ich brauche keinen Kaffee (trinkt ca. 5 Tassen/Tag). Ich: Ja aber Du trinkst doch Kaffee? Sagt er: ja, nur weil er da ist. Für mich selbst extra kochen würde ich keinen. also koche ich auch keinen.
Was soll man dazu saben? Der ist regelrecht mutwillig bösdartig, oder?
Ally *verzweifel*

Hallo Ally,
schön, dass dein Chef noch im Urlaub ist, da hast du doch noch genug Zeit, um deine Beschwerdepunkte Stück für Stück aufzuschreiben! Mach doch für jeden Tag eine Liste seiner Tätigkeiten bzw. seiner Arbeitsverweigerung, und schließ, bis dein Chef kommt, die Kreuzworträtsel sicher in deiner Schublade ein! Ich würde an deiner Stelle mit Sicherheit zum Chef gehen. Was erhoffst du dir von einem Gespräch mit deinem Kollegen? Damit er sich ändert, musst du ihm wohl drohen, willst du das? Aber du brauchst halt Beweise. Telefongespräche zu kontrollieren ist aus Datenschutzgründen verboten, aber Internetverbindungen lassen sich nach Zieladresse und Dauer problemlos protokollieren. Bei zehn Minuten pro Tag privat surfen liegt wohl etwa die Toleranzgrenze von Arbeitgebern. Dein Kollege ist ein faules Drecksstück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2006 um 10:46
In Antwort auf carmel_12869507

Hallo Ally,
schön, dass dein Chef noch im Urlaub ist, da hast du doch noch genug Zeit, um deine Beschwerdepunkte Stück für Stück aufzuschreiben! Mach doch für jeden Tag eine Liste seiner Tätigkeiten bzw. seiner Arbeitsverweigerung, und schließ, bis dein Chef kommt, die Kreuzworträtsel sicher in deiner Schublade ein! Ich würde an deiner Stelle mit Sicherheit zum Chef gehen. Was erhoffst du dir von einem Gespräch mit deinem Kollegen? Damit er sich ändert, musst du ihm wohl drohen, willst du das? Aber du brauchst halt Beweise. Telefongespräche zu kontrollieren ist aus Datenschutzgründen verboten, aber Internetverbindungen lassen sich nach Zieladresse und Dauer problemlos protokollieren. Bei zehn Minuten pro Tag privat surfen liegt wohl etwa die Toleranzgrenze von Arbeitgebern. Dein Kollege ist ein faules Drecksstück!

Ähh..
..auf DIE Auswertung bring ich meine Firma lieber nicht . Ich meine, man kann ja auch mal im Internet surfen, aber man darf halt dabei nicht die Arbeit vernachlässigen. Ich bin ja auch öfters im Internet (auch wesentlich öfter als 10min am Tag), aber ich schaffe halt trotzdem alles *unterfordert sei*.
Ally

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen