Home / Forum / Job & Karriere / Ich komme mit meinem Chef nicht klar

Ich komme mit meinem Chef nicht klar

20. Januar 2010 um 23:00

Hallo,
seit 2 Jahren habe ich einen neuen Chef. Vom ersten 4-Augen-Gespräch an, stehen wir mehr oder weniger auf Kriegsfuss. Meine damalige Situation war, dass er mir mein altes Aufgabengebiet vollständig weggenommen hat, welches ich erst 1 Jahr ausgeübt hatte (also seit Ausbildungsende) Ich habe damals versucht ihm es sachlich klarzumachen, wie unklug es wäre mir so schnell wieder neues zu geben. Naja, seine Antwort war damals nur "Seien Sie froh, dass Sie einen Job haben" Puh...dieser Spruch saß damals ganz schön, wobei er ihn damals mehrmals in diesem Gespräch erwähnt hat.
Vor 2 Monaten hatte er wieder ganz schöne Umorganisationsgedanken, wieder traf es mich. Große Auseinandersetzung etc. Er hat einen neuen Job erschaffen, 5 Leute müssen diesen Job machen und man hat keine Wahl (hier gilt das Ober sticht Unter - Prinzip) Er hat damals zugegeben, dass er selber auch diesen Job nicht machen wollen würde und motiviert wäre es dafür auch nicht. Aber heutzutage muss ein Mitarbeiter nicht motiviert sein, sondern muss arbeiten und funktionieren!

Ich komme mit seiner ganzen Art nicht klar. Er erzählt uns per Mail dass wir neue Jobs bekommen, kann nicht klar Argumentieren und sagt noch vor seinen Mitarbeitern, dass Motivation nicht wichtig ist!

Ich bin ein ganz andere Mensch als er. Ich suche das direkte Gespräch, brauche einen Chef der auch mal auf die Wünsche und Bedürfnisse der MA eingeht.

Ich mache diesen neuen Job jetzt schon 2 Monate! Es ist zum kotzen, sehr eintönig. Ich habe wirklich eine sehr gute Ausbildung zur Industriekauffrau genossen und sitze nun 7-8 Stunden am Tag vor Excel-Tabellen und muss kontrollieren ob die Zahlen stimmen und wo Änderungspotzenzial ist.

Der Job macht mich fertig, mein Chef sowieso. Die Stimmung im Team ist mies seit er da ist. Niemand ist mit ihm zufrieden. Er bestimmt und wir müssen arbeiten. Mitdenken ist nicht gewünscht.

Ich bin 23 und frag mich echt ob die Arbeitswelt dort draußen auch so ist, oder ob nur ich in der Hölle sitze.

MissOrchad

Mehr lesen

21. Januar 2010 um 15:08

Ist nicht nur bei Dir so
Hi,

ich kann dich beruhigen. Nicht nur du sitzt in der Hölle. Ich kann nachvollziehen wie es dir geht.

Im April 2009 habe ich in einer neuen Firma angefangen und wurde maßlos enttäuscht. Verspätete oder unvollständige Gehaltszahlungen. Ein mürrischer Chef. Ich musste Arbeiten erledigen, die wirklich nix mit meinem Aufgabenfeld zu tun hatten (Es waren auch wirkliche stupide Aufgaben dabei) etc. etc. Habe ich mal was gesagt, dann wurde ich auch nach dem Motto "Seien Sie doch froh, dass sie hier arbeiten dürfen" abserviert. Die Liste könnte ich endlos weiterführen. Jedenfalls zehrte das ganze an meinen Nerven.

Anfang Oktober habe ich mir gesagt, dass es so nicht weitergehen kann und darf. Habe einige Bewerbungen verschickt und fange ab dem 01.03. in einer neuen Firma an. Mir ist eine riesen Last von den Schultern gefallen.

Du bist jung und hast eine gute Ausbildung. Ergreife am besten die Initiative und bewirb dich woanders.

Ich wünsche Dir noch viel Erfolg !

Gruß

Tom

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen