Home / Forum / Job & Karriere / Ich weiss nicht mehr weiter!

Ich weiss nicht mehr weiter!

28. Dezember 2006 um 17:52

Hallo meine Lieben,
ich bin gerade völlig am Ende und will einfach nur reden.
Seit 6 Jahren arbeite ich als Krankenschwester im Krankenhaus, da gibt es eine Kollegin, die ich furchtbar gerne mag und für die ich auch immer da war. Sie ist sozusagen unser "Leader".
Oft bin ich eingesprungen habe meine kranken Kinder weggegeben, war für sie da und habe ihr zugehört, habe versucht ihr angeknackstes Selbstvertrauen aufzubauen, sie ist Russin und meint deshalb keiner mag sie dass ist totaler Blödsinn. Ich mag sie einfach furchtbar gerne und ich habe ihr beruflich auch viel zu verdanken. Sie ist für mich wie meine eigene Mama. Ich habe auch leider mit meiner Familie nur Stress am Hals, weil ich einfach für alles die Verantwortung zu geschoben bekomme. Ich bin auch wegen meiner absolut verkorksten Kindheit in Psychotherapie, weil ich ein Mensch bin der zu oft verletzt worden ist und darum mauert. Es ist schwierig an mich heran zu kommen auch wenn ich es gerne anderst hätte.
Auf jeden Fall meine Kollegin hat es geschafft, dass ich mich ihr öffne und ihr vertraue, sie kennt mein Leben.
Gestern habe ich einen Fehler gemacht ich habe vor Dienstantritt eine geraucht und dass meine Kollegin sehr laut werden kann, wusste ich bereits, nicht desto trotz mag ich sie einfach.
Sie hat mich angebrüllt, ich dachte ich spinn, es geht auch anderst.
Das habe ich ihr dann auch gesagt im normalen Ton, und dann ist sie völlig ausgerastet und ich dann auch, mitten auf dem Gang alle patienten haben es mitgekriegt, dass war wirklich doof und nicht gerade erwachsen. Ich bin dann gegangen und habe meine Arbeit gemacht und mir überlegt, so kanns ja jetzt auch nicht sein.
Und wollte mich entschuldigen, und diese Frau die ich wirklich gern hab und für die ich immer versucht habe da zu sein, der ich mein Herz geöffnet habe, weil ich gemeint habe es ist bei ihr in guten Händen, sie will nichts mehr mit mir zu tun haben und ich bin für sie gestorben. Das war eine Lanze durchs Herz und dreimal umgedreht.
Wir hatten dann auch ein Gespräch bei der Pflegedienstleitung und sie log das sich die Balken gebogen haben nur um gut da zu stehen.
Keine Fehler hat sie sich eingestanden und ich bin jetzt der Arsch der unproffesionel auf dem Gang herum brüllt und ich muss sie doch verstehen, wie gekränkt und verletzt sie ist.
Des Friedens willen habe ich nichts mehr gesagt und alles ist jetzt wieder gut.
Ich merke nur ich bin zutiefst verletzt und kann diesen Satz von ihr nicht vergessen. Austeilen kann sie ganz gut, aber auch mal einstecken halt nicht,
ICh kann da nicht mehr arbeiten, sie hat mir wirklich furchtbar weh getan, und an mich kommt sie nie wieder, dass ist vorbei.
Wie würdet ihr euch fühlen, von jemanden den ihr sehr gerne habt zu hören du bist für ihn gestorben?
Bin ich zu sensibel?
Mich zermürbt dass!
Danke fürs lesen, ich musste es einfach mal los werden!

Nicole

Mehr lesen

3. Januar 2007 um 23:20

Hallo Luislena,
anscheinend ist deine Kollegin nur so weit nett, wie sie meint, über dir zu stehen. Wie sagtest du doch: "...habe ihr zugehört, habe versucht ihr angeknackstes Selbstvertrauen aufzubauen, sie ist Russin und meint deshalb keiner mag sie das ist totaler Blödsinn." Wenn sie in der Krankenhaushierarchie nicht über dir steht, dann hat sie kein Recht, dir was zu sagen. Kann es sein, dass du dich freiwillig ihr gegenüber erniedrigt hast und sie mit deinem Zurückbrüllen von ihrem Sockel gehoben hast? Liefer dich doch nicht einer Kollegin so sehr aus, indem du jedes Detail aus deinem Privatleben erzählst - meinst du, dass sie dein Herz für immer auf Händen trägt? Man glaubt es gern, aber die Realität sieht oft anders aus... Wie du siehst, ist sie keine echte Freundin, wenn sie beim Gespräch mit der Pflegedienstleitung lügt, nur um gut dazustehen. Also braucht dir nichts leid zu tun. Wenn du sie in Zukunft triffst, grüßt du sie nett und das wars!
Vergiss den Quatsch "ich kann da nicht mehr arbeiten" - nur weil ihr euch auf dem Flur angebrüllt habt! Die Patienten gehen bald nach Hause, und keiner denkt mehr dran. Außer deiner Kollegin und du vielleicht. Du wirst es überleben, und sie auch!
Gut, dass über alles Gras wächst...
Gruß, Meerblau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2007 um 13:24
In Antwort auf carmel_12869507

Hallo Luislena,
anscheinend ist deine Kollegin nur so weit nett, wie sie meint, über dir zu stehen. Wie sagtest du doch: "...habe ihr zugehört, habe versucht ihr angeknackstes Selbstvertrauen aufzubauen, sie ist Russin und meint deshalb keiner mag sie das ist totaler Blödsinn." Wenn sie in der Krankenhaushierarchie nicht über dir steht, dann hat sie kein Recht, dir was zu sagen. Kann es sein, dass du dich freiwillig ihr gegenüber erniedrigt hast und sie mit deinem Zurückbrüllen von ihrem Sockel gehoben hast? Liefer dich doch nicht einer Kollegin so sehr aus, indem du jedes Detail aus deinem Privatleben erzählst - meinst du, dass sie dein Herz für immer auf Händen trägt? Man glaubt es gern, aber die Realität sieht oft anders aus... Wie du siehst, ist sie keine echte Freundin, wenn sie beim Gespräch mit der Pflegedienstleitung lügt, nur um gut dazustehen. Also braucht dir nichts leid zu tun. Wenn du sie in Zukunft triffst, grüßt du sie nett und das wars!
Vergiss den Quatsch "ich kann da nicht mehr arbeiten" - nur weil ihr euch auf dem Flur angebrüllt habt! Die Patienten gehen bald nach Hause, und keiner denkt mehr dran. Außer deiner Kollegin und du vielleicht. Du wirst es überleben, und sie auch!
Gut, dass über alles Gras wächst...
Gruß, Meerblau

Hallo
Ich finde es total fies von ihr ich meine immer hin auch wenn ihr auf dem GAng einen Fehler gemacht habt und euch vor den Patienten angeschrien habt, hast du dir den Fehler eingestanden... Ich würde schon wie du es gesagt hast, denn kontakt abbrechen Sie meiden wenn es geht... Ich meine du hast doch auch andere Kollegin die dich mögen. Nein ich find das nicht sensibel ich wäre wahrscheinlich noch trauriger gewesen... Ich hoffe du bist eine selbstbewusste Frau und kannst darüber stehen...

Alles gute

Liebe Grüße Wolke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Januar 2007 um 14:18
In Antwort auf tamiko_12170803

Hallo
Ich finde es total fies von ihr ich meine immer hin auch wenn ihr auf dem GAng einen Fehler gemacht habt und euch vor den Patienten angeschrien habt, hast du dir den Fehler eingestanden... Ich würde schon wie du es gesagt hast, denn kontakt abbrechen Sie meiden wenn es geht... Ich meine du hast doch auch andere Kollegin die dich mögen. Nein ich find das nicht sensibel ich wäre wahrscheinlich noch trauriger gewesen... Ich hoffe du bist eine selbstbewusste Frau und kannst darüber stehen...

Alles gute

Liebe Grüße Wolke

Überwinde die Enttäuschungen!
Also ich finde das Verhalten deiner kollegin auch unmöglich. Da merkt man doch mal wieder dass in jeder netten Frau auch ne fiese Zicke stecken kann. Ich würde dir jetzt raten ein bisschenzu trauern, so wie man es nach jeder Enttäuschung machen sollte...und es wird nach einer Weile Gras über die Sache wachsen. Die Enttäuschung wird nicht mehr so weh tun, es ist immer so - und das ist gut so.
Du hast geschrieben, dass du schön öfters sehr enttäuscht wurdest. Es ist nun schwer nochmal solch eine Enttäuschung zu ertragen, oder?
Vielleicht solltest du dir noch ein bisschen Ablenkung schaffen. Mach was was dir Spaß macht! Schließ dich einem Sportverein an oder such dir nen Freizeitpartner. Überwinde dich. Dann überwiegen auch bald wieder die guten Seiten des Lebens und dann denkt man auch nicht so viel über Misserfolge nach. Das Leben besteht aus Liebe und Enttäuschungen. Man darf sich in beides nicht blind hineinsteigern.
Wenn es dir mal wieder schlecht geht wegen deiner Kollegin, denke daran dass es weitaus schlimmeres auf der Welt gibt. Das hilft mir manchmal auch.
Ich wünsch dir viel Glück und viel Erfolg beim Überwinden deiner Angst vor Enttäuschungen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2007 um 19:46

Beruf und Privat
Sollte man trennen. Vielleicht hättest du auch mal öfters nein sagen sollen,wenn sie was von dir wollte. Ich kann nur eins sagen manchmal muss man auch ein Schwein sein. Da muss doch noch was anderes gewesen sein,wegen Rauchen rastet doch keiner aus. Für diese "Freundschaft " lohnt sich nicht zu kämpfen.Echte Freunde halten zusammen, leider gibt es das heut zu Tage nur noch selten. Wenn du dir keiner Schuld bewusst bist dann höre auf dich zu zermürben. Viel Glück b

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2007 um 15:24

Freundschaften sind ALLES!
Ich kann dich gut verstehen!

Wenn ich stress mitn besten Kumpel habe, drehe ich durch, ohne scheiss, da sag ich oftmals Dinge die nie so böse gemeind sind weil ich solche Leute sehr sehr gerne habe.(zum gibts eher selten son stress.

Jemand sagte mir einmal, eine Freundschaft steht über der Liebe und der Familie, denn beides lässt man irgendwann einmal hinter sich, aber FREUNDE...

Also wenn du dich so quällst und es dir wirklich das Herz rausreisst, würde ich die Flucht nach vorne antreten!
Anders als bei einer Beziehung, wo oftmals Hopfen und Mals verloren sind, kann man so eine Freundschaft wieder ganz anders angehen und wieder runterschalten.
Diese Hartnägigkeit, man muss ja sagen falsche Hartnägigkeit macht einen kaputt.

Mein Gedanke:
Du triffst sie PERSÖNLICH in nen Kaffee und redest ganz in Ruhe mit ihr, räumst Fehler ein und klärst das.
Kein Theater, alles erzählen, dann taut sie vllt auch wieder auf und es klappt wieder.
Auch wenns viel Überwindung kostet!

Wie war das? "Der klügere gibt nach"

Viel Glück
Farmer23

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen