Home / Forum / Job & Karriere / Ich weiss nicht mehr weiter habe falsche BERUF

Ich weiss nicht mehr weiter habe falsche BERUF

16. September 2010 um 0:12

Hallo ich bin verzweifelte,

ich bin seit acht jahre gelernte friseurin und nun bin ich jetzt unglücklich. Ich weiss nicht was ich machen soll mir macht meine beruf nicht mehr spass! Kann auch gesundheitliche gründe nicht mehr weiter arbeiten und verdiene wenig. Möchte weiter kommen und ich weiss nicht was ich machen kann Kosmetik will ich auch nicht ..
Möchte sher gerne in Kreativen bereich bleiben, planen organisieren sowas würde mir ser spass machen mir fällt leider nichts ein was man in der richtung machen kann, Möchte Karriere machen werde auch demnächst kündigen habe zwar nichts gefunden, aber ich muss da raus weil ich wirklich jeden tag qual ins geschäft gehe. Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Mehr lesen

16. September 2010 um 0:29

Hm
Ich finde, Du solltest nicht kündigen ohne eine neue Perspektive. Aus der Berufstätigkeit heraus hat man sehr viel bessere Chancen bei Bewerbungen als aus der Arbeitslosigkeit heraus.

Warst Du schon mal bei einer Beratung beim Arbeitsamt? Vielleicht kannst Du eine Umschulung machen. Zumal, wenn Du ja den Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht ausführen KANNST.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. September 2010 um 12:33
In Antwort auf arline_12367347

Hm
Ich finde, Du solltest nicht kündigen ohne eine neue Perspektive. Aus der Berufstätigkeit heraus hat man sehr viel bessere Chancen bei Bewerbungen als aus der Arbeitslosigkeit heraus.

Warst Du schon mal bei einer Beratung beim Arbeitsamt? Vielleicht kannst Du eine Umschulung machen. Zumal, wenn Du ja den Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht ausführen KANNST.

Schließe mich
Sprotte an!#

hast Du Rückenprobleme?
dagegen hilft Sport.
Schickt deine Cheffin Dich nie zu Kursen oder Weiterbildungen?
Sprich es an.
Friseusen werden gesucht, in dem Beruf gibts kaum noch Nachwuchs.
Erkundige Dich nach einem anderen Salon, der sucht und bei dem Du bessere Möglichkeiten hast.
Sei flexibel, geh notfalls in die nächstgrößere Stadt.
Sieh Dir die Produkte an, mit denen sie arbeiten, die großen Firmen wie Wella bieten oft Weiterbildungen an.

Wenn Du Dich woanders bewirbst, sei ehrlich und sag, das Du nicht mehr auf dem neuesten Stand bist.

Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2010 um 19:32

Re
Ich würde mich bei der Berufsberatung melden... vll ist es ja eine Möglichkeit für dich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2010 um 22:37

Melde dich mal
Hallo, ich hätte da ein Angebot für dich, aber ich wüede den Job dann nicht gleich hinschmeißen auch wenn es dir keinen Spaß mehr macht. Ruf mich mal an vielleicht kann ich dir mit meinem Rat helfen
0644187602

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2010 um 8:14

Mir geht es genauso
Stehe jetzt 1 Monat vor meiner Abschlussprüfung, bin einerseits froh, wenn sie vorbei ist, andererseits grauts mir schon jetzt davor, dann wirklich JEDEN Tag zur Arbeit zu müssen - ohne Schule zwischendurch.

Ich wusste schon als ich mich um die Ausbildung beworben hab, dass ich hier nicht glücklich werde.
Aber genauso wenig wusste/weiß ich auch nicht, wo ich glücklich werden könnte.
Nach dem Abitur hab ich ein 1jähriges Praktikum in meinem "Traumjob" gemacht, aber festgestellt, dass es mir nicht so gefällt, wie ich mir das vorgestellt hatte. Da ich nun aber nicht wusste, was ich sonst machen soll, hab ich mir ein paar Standardbüroberufe rausgesucht und Bewerbungen geschrieben.

Bald bin ich dann Industriekauffrau. Ich habe diese Ausbildung nur begonnen und durchgezogen, weil ich ja irgendeine Lebensgrundlage brauche!
Ich will schließlich nicht den Rest meines Lebens arbeitslos, ohne Ausbildung und Perspektive zuhause rumsitzen.
Aber ich will auch nicht jeden Tag mit Bauchschmerzen und Tränen in den Augen zur Arbeit gehn, schon Freitags keine Lust auf Montag haben und daher das Wochenende nicht genießen können.

Ich werde auf jeden Fall nach der Ausbildung übernommen, alle sind mit mir zufrieden, meine Noten sind trotz Desinteresse sehr gut, man bietet mir ein Studium und viele andere Weiterbildungsmöglichkeiten an, will mich fördern.

Jeder andere würde sich darüber freuen. Aber ich fühl mich nur unter Druck, weil
weil ich das alles doch überhaupt nicht möchte. Bin ich aber ehrlich, bin ich wohl auch ganz schnell weg vom Fenster. Dann suchen die sich doch lieber jemanden, der hinter dem steht, was er tut, der bereit ist Mehrarbeit zu leisten und das Unternehmen nach vorne bringt.
Doch zumindest bis ich weiß, was ich tun möchte, brauche ich eine Arbeit.
Ich hätte ja gerne eine Ausbildung zur tiermedizinischen Fachangestellten begonnen. Aber wegen meiner vielen Allergien brauch ich das erst nicht zu versuchen. Die sind lange nicht mehr so schlimm wie früher, aber sie sind da. Und wenn ich den ganzen Tag mit Kaninchen und Meerschweinchen in Kontakt bin, werde ich irgendwann überreagieren und auch auf Katzen oder Kunde allergisch reagieren.

Also heißts Klappe halten, runterschlucken und von Tag zu Tag unzufriedener und trauriger zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen