Home / Forum / Job & Karriere / Ich weiß nicht was ich werden will bzw. was ich kann! Bin am Ende.

Ich weiß nicht was ich werden will bzw. was ich kann! Bin am Ende.

5. November 2012 um 10:20

Hallo ihr Lieben,

nun sitze ich hier und bin wirklich am Ende meiner Kräfte..
Ich hoffe es gibt jemanden der mich versteht.
Bin nun 21 Jahre. Ich habe meine Fachhochschulreife gemacht und gerade so geschafft mit einem Schnitt von 3,8. Ich war damals so dumm und habe statt lernen lieber andere Dinge gemacht.Ich bereue es sehr. Nun danach habe ich ein Jahr etwas in Richtung Tourismus und Eventmanagement gemacht.(Ich dachte das würde mir liegen,war dann ein totaler Reinfall). Ich habe meinen Eltern eine Menge gekostet in dieser Zeit da ich in einer 200km entfernten Stadt war. ich hab bis jetzt noch ein so krass schlechtes Gewissen deswegen weil es nicht geklappt hat. Als ich wieder daheim war wusste ich 4-5Monate nicht was ich tun soll. Ich hatte ein krasses Tief. Dann habe ich aus Druck von meinen Eltern mich als Bürokauffrau beworben(obwohl ich nicht wusste ob mir das gefällt). Dann habe ich erst mal ein Praktikum gemacht und die Leiterin war der Horror. Bin aus Verzweiflung nicht mehr hin. Sie meinte auch ich wäre langsam und so. Mit viel Glück habe ich mich kurz danach beworben und einen Ausbildungsplatz bekommen. Am Anfang war es noch toll aber am Ende nur noch furchtbar. Mein Chef war Choleriker mit Burn out und Mobbing war an der Tagesordnung. Ich habe eine Kündigung erhalten, aber war garnicht mal traurig darüber.Ich habe auch gemerkt das ich viele Leichtsinnfehler mache und deshalb ein Bürojob glaube ich nicht so gut wäre?

Und jetzt bin ich so verzweifelt und habe Angst das das Tief wieder kommt und ich in ein schwarzes Loch falle.
Wie finde ich raus welcher Beruf mir Spaß macht? Es gibt SO vieles allein der Gedanke macht mich wahnsinnig. Ich drehe mich im Kreis und komme selber nicht mehr allein raus. Ich bin wegen meiner Familie und Verwandten unter Druck gesetzt weil alle immer fragen was ich mache usw. und ich schäme mich so für mich weil ich nicht weiß was ich wirklich gut kann und ohne ein Ziel kann ich nichts durchziehen weil es mir dann wieder nicht gefällt und ich jeden Tag weinen muss.

Bitte helft mir.

eure pancake

Mehr lesen

8. November 2012 um 12:46

Ich würde versuchen
erst einmal zu schauen, wo deine Stärken liegen.

Bist du kommunikativ und kannst du mit Menschen umgehen? Bist du kreativ oder sprachlich geschickt?

Möchtest du eher was im Bereich Büro machen, oder doch eher in der sozialen Sparten, evtl. auch im Handwerk?

Was denkst du denn wo du dich wohlfühlen könntest?
Bist du eher jemand, der lieber alleine arbeitet oder lieber mit Menschen?

Wie sieht es mit deiner Flexibiliät aus? Bist du bereit auch in Schicht zu arbeiten, oder am Wochenende oder sehr früh oder recht spät abends?

Wie sieht es denn bei dir mit Streß aus? Kannst du damit umgehen? Denn ich kenne heuzutage keinen Beruf mehr, in dem es nicht so ist.
Teilweise mehr und teilweise weniger.

Spontan fallen wir jetzt die Berufe ein.

Büro:
Bürokauffrau (was du ja schon angefangen hast)
Kauffrau für Dialogmarketing
Werbekauffrau für Digital und Print
Steuerfachangestellte
Rechtsanwaltsfachangestellte
Fremdsprachenkorrespondentin

Sozial/Medizinisch
Medizinische Fachangestellte (der Beruf löste die Arzthelferin ab)
Krankenschwester
Physiotherapeutin
Logopädin
Kinderpflegerin
Ergotherapeut
Tierpflegerin
Tierarzthelferin
Zahnmedizinische Fachangestellte

Und im Handwerk
Gärtnerin
Floristin,
Friseurin


ich drück dir die Daumen.

wenn es finanziell möglich ist, versuche doch einfach mal noch ein paar Praktika zu machen - aber in den unterschiedlichsten Bereichen.

Es wird auch was für dich geben =)

LG

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2012 um 8:08

Hier gibt es Berufswahlteste
http://bayern.superheldenkarriere.de/nc/shk-website/jetzt-bewerben/

http://www.einstieg.com/berufswahl/online-berufswahltest-kostenlos.html

http://durchstarten.azubiyo.de/lp1?gclid=CLaxzrepwbMCFYqvzAodIncABw

http://www.arbeitsagentur.de/nn_6568/Dienststellen/RD-H/Bad-Hersfeld/AA/Buerger/Ausbildung/5-Berufswahltest.html

Damit solltes du zumindest herausfinden wo deine Interessen liegen und was deine Stärken und Schwächen sind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2012 um 17:10

Kopf hoch!
hei pancake...also erstmal, du bist nicht alleine! Nicht nur du bist überfordert mit der Vielfzahl und vielfalt an Berufsmöglichkeiten. Mir ging es da früher genauso. Bei der heutigen Auswahl ist es extrem schwer, eine Entscheidung zu treffen, vor allem wenn es um so wichtige Dinge wie die zukunftsplanung geht.... und dann hängt das Ganze natürlich noch von individuellen Faktoren ab.. .dass du damals in der Schule faul warst kommt dir nicht gerade zu gute und der ganze Stress von Familie und Freunden und das Gefühl, völlig versagt zu haben.. ich an deiner Stelle würde mir irgendeinen Aushilfsjob suchen, dort für ein paar Monate arbeiten ( bie Schichtarbeit bekommt man oft gutes Geld) und dann ins Ausland. Mach doch work and travel oder sowas! Wenn du reisefreudig bist, dann kann das dir vbestimmt helfen! Mir hat es das damals. Ich war weg aus Deutschland und dem Druck, der mich tagtäglich belastet hat und dadurch auch freier und unbekümmerter und konnte mich voll udn ganz auf mich konzentrieren. Ich hab die schönsten Ecken der Welt gesehen, hab neue Freunde kennen gelernt..viele LEute mit sooo unterschiedlichen Weltansichten, das hat mir so gut getan udn meinen Hotizont erweitert und so hab ich zu mir gefunden und gemerkt, was meine Stärken und Schwächen sind.. probier das doch auch mal aus!!! Falls das nicht für dich in Frage kommt, dann versuch dich nicht von andern stressen zu lassen. geh in dich und analysiere dich. Was kansnt du? Was willst du noch alles erreichen? Wo siehst du idch in 20 Jahren? Du musst aber ehrlich sein, sich selbst zu belügen bringt nichts... alternativ kannst du ja auch mal diverse Stelelnagebote anschauen. Bei Jobbeschreibungen gewinnt man einen ersten Einblick in denjenigen Beruf. SChau ,was die für Anforderungen haben und was du von diesen Anforderungen erfüllen kannst und was nicht..dann merkst du ja auch shconmal, ob das passt oder nicht.... hier zum bsp ist eine gute Seite, um Jobs zu finden und sich diese Beschreibungen mal durchzulesen..http://www.jobanzeigen.de/. viel Glück und Kopf hoch!! Lass die andern reden!!! Und hör nicht darauf, wenn sie dich klein unf schlecht machen wollen!!!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2013 um 17:18

Potenzialanalyse
Lass eine Potenzialanalyse bzw. Berufsorientierungstest machen, falls sowas in deiner Nähe angeboten wird. Heutzutage gibt es so verdammt viele Berufe, da hat man gar keine Idee, was es überhaupt alles gibt und was davon zu dir passt.

Ansonsten überleg mal spontan, was dir in deiner Freizeit Spaß macht und versuch nachzudenken, warum du ausgerechnet das machst bzw. warum du gut darin bist.

Jedenfalls musst du erkennen, welche Art von Arbeit dir zusagt: Reparieren/Verbessern, etwas erschaffen, Design/Dekoration, Beraten, Pflegen, Forschung, Bildschirmarbeit (PC), usw. etc.

Und dann mach dich schlau, welche Berufe es in diesen Bereichen gibt. Da kannst du dann wiederum eingrenzen, ob dir die Arbeitsbedingungen zusagen. Also ob es ein Beruf ist, wo du z.B. alleine oder im Team arbeitest usw.

Diese Herangehensweise ist nur eine grobe Idee, um dir zumindest eine ungefähre Orientierung zu geben. Es wär dir ja wahrscheinlich schon geholfen, wenn du so etwas wie ne Richtung hast. Und wenn du dann mit diesen Ansätzen zum Arbeitsamt oder sonst wo hingehst und sagen kannst "heh ich möchte mich beruflich umorientierung, in diese Richtung soll es gehen" dann können die dir sicher auch weiterhelfen.





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Heimweh während der ausbildung
Von: eirian_12178066
neu
21. Januar 2013 um 13:43
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen