Home / Forum / Job & Karriere / Ich will zur Bundeswehr

Ich will zur Bundeswehr

12. Juni 2010 um 11:15

Hallo, ich bin 25 Jahre alt, weiblich und ich hab mir einen termin beim Kreiswehrersatzamt geholt. Ich habe vor nach meiner Ausbildung (Fachkraft für Lagerlogistik) zur Bundeswehr zu gehn.
Gibts hier Frauen die schon beim Bund sind/waren mit denen man sich ein bisschen austauschen könnte???

Wäre echt schön.

LG Uli

Mehr lesen

20. Juli 2010 um 13:21

Bei Sanis
Ja ich war mal bei der Bundeswehr u. blicke mit gemischten Gefühlen darauf zurück.
Anfangs legen die sehr viel Wert auf Sport & Psychotest mit Politik bei Aufnahmeprüfung AGAR (jedenfalls wars bei mir so).
Später ist alles wie in verschiedenen Firmen, so ist die Bundeswehr auch aufgebaut, im Grunde ist jedes Regiment eine eigene Firmar mit unterschiedlichen Abteilungen u. unterschiedlichem Flair. Was mir sehr negativ aufgefallen ist sind die Personen die in der ehem. DDR wohnen, die haben sich auch 0 bemüht sich anzugleichen bzw. extrem gegengearbeitet u. Leitungstest PFT, Marsch, Facharbeiten gefälscht. Was mich auch angekotzt hat waren eigentlich die gleichen Leute, ich sehr deren leben auch nicht als Beziehung an, wenn man 2 - 4 Jahre o. mehr SaZ ist gehört es sich eigentlich außerhalb der kaseren eine Wohnung (doppelter Haushalt o. Umzug) zu nehmen, diese Leute haben ganze 5 Tage o. länger in Gemeinschaftsstuben in der Kaserne gelebt u. es war keine normale Unterhaltung möglich, ist aber auch der Extremfall u. das Regiment wurde sicherlich auch deswegen aufgelöst.
Wie gesagt eine allgemeingültige Formel / flair für Bundeswehr gibt es nicht, dazu ist sie auch viel zu groß u. hängt davon ab was Kommandeur tolleriert u. wie der angenommen wird. Sanis haben aber lächerlich komisch immer einen schlechten Ruf. Es gibt dumme Offiziere (Anwärter) mit gefärlichen Mutproben, wie s im Rettungsdienst auch üblich ist z.B. wird da Intubationskritik inoffiziell stark betraft. Es gibt dumme Mannschaften o. die die sich nicht durchsetzen wollen, es gibt die faulen, es gibt die Regimentsnutten die nicht tun brauchen u. nichts tun wollen u. erst recht nicht richtig bei enne man echt denkt die haben in der kaserne nen richtigen Zuhälter. Es gibt die Frauenhasser, es gibt die die jeder hinter jeder her sind, gibt welche die nur bestimmte bevorzugen u. alles verleugnen ws verbotenm ist wie Kunstfingernägel, lange offene Kusnt-Haare, gibt stille u. laute, gibt richtig aggressive Leute, die Scheinheiligen u. auch serh viele wirklich Nette, gibt extrem dicke Leute u. die "Sportsüchtigen". Also alles dabei u. je nachdem auf was sich der Kommandeur konzentriert u. persönlich gut findet u. seinen Rückhalt so iste ben dass Flair / Arbeitsalltag.
An den Uffz-Lehrgang München habe ich ganz negative Erinnerungen, weil die waren aber auch wirklich die Ungerechtigkeit in Person, da wurde z.B. eine ganz zarte fast mit untergewicht Frau bei schwimmen besser bewertet, ihr Stil war weder herausragend u. Schwimmer sind immer Muskulöse Personen u. keine zarten Elfen u. es war auch keien durchtrainierte Magersüchtige sondern im laufen war sie auch nicht so gut, mittel o. schlecht. O. die Geliebte vom OFW, dünne waden u. gibt vor tgl den steilen Hügel hoch zu laufen u. laufen fördert dicke Muskeln an Waden u. Hügel noch mehr u. keien Schminke, Frisur nichts verrutscht u. die wussten alle dass die nur son bisschen Hampelmann-Showe-Laufen macht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2010 um 11:04

Ein paar Eindrücke
Hallo, was für eine spannende Frage... Wir von der goFeminind.de-Redaktion haben uns kürzlich mit ein paar Frauen aus der Bundeswehr unterhalten.

Die Eindrücke findest Du hier: http://www.gofeminin.de/gesellschaft/frauen-in-der-bundeswehr-d14596.html

Vielleicht interessiert es Dich ja?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2010 um 13:19

Na ja
Du solltest dir von der Bundeswehr nicht all zu viel versprechen. Die Männer sind schon sehr egoistisch, auf der einen seite wird meist gefordert alles zu geben, auf der anderen seite lassen sie einen links liegen u. veräppeln einen wenn da so Frauenhassersilikontitten in der Nähe sind. Die wissen wirklich nicht was sie wollen meist, es geht oft darum wie denen gerade die Laune gewachsen ist u. bei polizei genauso, erst ermitteln sie gegen Drogenkriminalität ect. u. wenn da si reien Monstertitten lang spazieren dann wird da hin marschiert in den Puff u. den Drogenhandel das Gehalt wieder in den Arsch geblasen.
Ehrlich verstehe ich auch nicht den Afghanistaneinsatz, Kosovo fand ich gut, aber ISAF ne geht überhaupt nicht. Ist mir genauso egal wenn die USA mit ihren Frauenhasser- unergonomischen-Silikontitten in die Luft fliegen als wenn die talibanen mit ihren ebenso Frauhasser-Burkas weg gebombt werden. ich finde beider Frauenhass ist gleichwertig, riesen unergonoische Silikontittenimplantet u. Rippenentnahme (da kann Dolly Buster noch so lügen) , beide geichwertiger Frauenhass u. ist mir egla wem von beiden mehr der Arsch weg gebombt wird, nur Klitorisbeschneidung ist noch schlimmer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2010 um 21:36

Mal ne andere Sichtweise...
Ich weiß, dass der Thread schon ein bisschen älter ist, aber wenn ich die Antworten so lese, muss ich einfach auch was daz schreiben, vielleicht interessiert es dich ja auch noch!

Ich bin seit 3 1/2 Jahren bei der Bundeswehr und habe meine Berufswahl bis jetzt nicht bereut. Natürlich hat das Soldat-sein Vor- und Nachteile, wie jeder andere Job auch. Aber es ist eine durchaus interessante und spannende Tätigkeit. Natürlich darf man als Frau nicht allzu zimperlich sein, aber ganz so schlimm wie die beiden anderen es beschreiben ist es lange nicht. Sehr viele Männer sind mittlerweile an den Anblick von Frauen in der Truppe gewöhnt und wenn man seine Leistung bringt, dann wird das auch anerkannt! Diese Schreckensgeschichten, die manche erzählen kommen sicherlich vor, sind aber die Ausnahme. Und ganz ehrlich, in einem zivilen Betrieb gibt es auch Idioten und Chefs, die was gegen Frauen haben. Ich kann die Bundeswehr als Arbeitgeber nur empfehlen, man sollte sich vorher aber gut informieren, ob das was für einen ist!

Zu meinen beiden Vorschreibern: Tut mir leid, wenn ihr schlechte Erfahrungen gemacht habt, aber bevor man hier so pauschalisierende Äußerungen macht, sollte man lieber zweimal nachdenken, ob das der Person, die die Frage gestellt hat auch hilft. Und wenn man dann seinen Senf dazu gibt, könnte man wenigstens auf Rechtschreibung und Grammatik bzw. Ausdrucksweise achten, das würde einen ein wenig glaubwürdiger machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2010 um 18:45
In Antwort auf wibeke_12272206

Mal ne andere Sichtweise...
Ich weiß, dass der Thread schon ein bisschen älter ist, aber wenn ich die Antworten so lese, muss ich einfach auch was daz schreiben, vielleicht interessiert es dich ja auch noch!

Ich bin seit 3 1/2 Jahren bei der Bundeswehr und habe meine Berufswahl bis jetzt nicht bereut. Natürlich hat das Soldat-sein Vor- und Nachteile, wie jeder andere Job auch. Aber es ist eine durchaus interessante und spannende Tätigkeit. Natürlich darf man als Frau nicht allzu zimperlich sein, aber ganz so schlimm wie die beiden anderen es beschreiben ist es lange nicht. Sehr viele Männer sind mittlerweile an den Anblick von Frauen in der Truppe gewöhnt und wenn man seine Leistung bringt, dann wird das auch anerkannt! Diese Schreckensgeschichten, die manche erzählen kommen sicherlich vor, sind aber die Ausnahme. Und ganz ehrlich, in einem zivilen Betrieb gibt es auch Idioten und Chefs, die was gegen Frauen haben. Ich kann die Bundeswehr als Arbeitgeber nur empfehlen, man sollte sich vorher aber gut informieren, ob das was für einen ist!

Zu meinen beiden Vorschreibern: Tut mir leid, wenn ihr schlechte Erfahrungen gemacht habt, aber bevor man hier so pauschalisierende Äußerungen macht, sollte man lieber zweimal nachdenken, ob das der Person, die die Frage gestellt hat auch hilft. Und wenn man dann seinen Senf dazu gibt, könnte man wenigstens auf Rechtschreibung und Grammatik bzw. Ausdrucksweise achten, das würde einen ein wenig glaubwürdiger machen

Na endlich
Endlich mal ne positive Meinung. Danke ich glaub manche wollen es einem nur irgendwie vermiesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. März 2011 um 18:29
In Antwort auf nerys_12579749

Na endlich
Endlich mal ne positive Meinung. Danke ich glaub manche wollen es einem nur irgendwie vermiesen.

Sehr gerne
Ich hoffe meine Ausführungen haben dir ein bisschen geholfen, wenn du mehr wissen willst, kannst du mir gern eine PN schreiben.
Es gibt immer Leute, die schief gucken, wenn man als Frau sagt, dass man bei der Bundeswehr ist oder dort hin möchte, daran muss man sich leider gewöhnen!
Es gibt aber auch genug, die es spannend finden und einen unterstützen, auch Männer!
Also keine Sorge!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen