Forum / Job & Karriere

In die Kinderpflege wechseln?

10. März um 18:05 Letzte Antwort: 14. März um 22:36

Hallo ihr lieben!

Aktuell ich im 2ten Halbjahr der 11 Klasse der Erzieherausbildung in Kombination mit dem Voll Abitur in NRW. 
Leider fühle ich mich seit einiger Zeit in meiner Klasse nicht mehr wohl und die Noten gehen in den Keller. Daher bin ich am Überlegen in die Kinderpflege Ausbildung zu wechseln, da ich vermute, dass der Abitur Teil der Ausbildung für mich einfach zu schwer ist. Meine Tochter bedarf besondere Aufmerksamkeit, ich selbst habe dazu auch noch viel Stress.. 

Ich würde dann erstmal als Kinderpflegerin arbeiten und sollte ich dann immer noch den Erzieher anstreben haben ich dann ja die Möglichkeit den Erzieher ohne Abitur zu machen (dafür braucht man die Kinderpflege Ausbildung) 

Bitte teilt mir eure Meinungen und Erfahrungen mit! 

Mir ist natürlich bewusst, dass Kinderpfleger weniger als Erzieher verdienen.

Mehr lesen

12. März um 15:13

Mach erst den Kinderpfleger. Ich selber bin nicht in der Kinderpfleger Ausbildung sondern machen die Ausbildung zur Sozialassistentin, aber damit hast du einen super Start in den Beruf und kannst, da die Ausbildung nicht so schwer ist, deiner Tochter mehr Aufmerksamkeit schenken 😊

Gefällt mir

13. März um 6:46
In Antwort auf laura99106

Mach erst den Kinderpfleger. Ich selber bin nicht in der Kinderpfleger Ausbildung sondern machen die Ausbildung zur Sozialassistentin, aber damit hast du einen super Start in den Beruf und kannst, da die Ausbildung nicht so schwer ist, deiner Tochter mehr Aufmerksamkeit schenken 😊

Ja, das war auch mit meine Überlegung. 
Und danach habe ich ja die Möglichkeit den Erzieher ohne Abi zu machen, auch wenn dies dann länger dauert, aber viele gehen mit 35 erst studieren daher mach ich mir da kein Stress  

1 LikesGefällt mir

14. März um 22:36
In Antwort auf appledreamer

Ja, das war auch mit meine Überlegung. 
Und danach habe ich ja die Möglichkeit den Erzieher ohne Abi zu machen, auch wenn dies dann länger dauert, aber viele gehen mit 35 erst studieren daher mach ich mir da kein Stress  

Stress bringt da eh nichts und man sollte sich auch niemals mit anderen vergleichen. Geh deinen eigenen Weg und dann wird das schon klappen  

Gefällt mir