Home / Forum / Job & Karriere / Initiativbewerbung

Initiativbewerbung

17. März 2007 um 13:29

hallo,

ich möchte gerne einige initiativbewerbungen schreiben, weiß aber nicht so recht, wie ich das anstellen soll. ich habe die adressen alle aus den gelben seiten oder so. wie soll ich das dann schreiben?

sehr geehrte damen und herren,

hiermit bewerbe ich mich um eine stelle als xxx.

und dann weiter im text? mit der quelle das kann ich ja hier nicht schreiben. aber das hört sich so wei enie 0815-bewerbung an...

und schreib ich dann im betreff: initiativbewerbung als xxx?


nochwas, was meint ihr: ich möchte eigentlich sofort einen festen arbeitsplatz haben. da ich aber "nur" eine schulische ausbildung gemacht habe, wird das bei den meisten nicht angesehen und das gibts nicht mit dem festen job. deswegen würde ich gerne wissen, ob man in einer bewerbung dann auch schreiben könnte, dass man sich für einen festen arbeitsplatz bewirbt, falls das aber nicht geht, auch eine ausbildung gerne möglich wäre?! ich weiß, sowas geht bestimmt nicht, aber ich muss das einfach so versuchen, weiß nur nicht wie.

udn noch eine sache. bei initiativbewerbung kann man sich ja eigentlich auf keinen bestimmten job bewerben. schreibt man dann also eine allgemeine berufsbezeichnung? in meinem fall kaufmännische mitarbeiterin oder so?

wäre super, wenn mir jemand helfen könnte!

lg jenni

Mehr lesen

17. März 2007 um 20:52

Ich
habe ja bereits ein eausbildung hinter mir. als kaufmännische fremdsprachenassistentin. und die war allerdings schulisch. im moment mach ich noch abitur. und deswegen bewerb ich mir für ne feste stelle und für ne beriebliche ausbildung weil man die erste ausbildung von mir nicht richtig anerkennt. ist ja klar, weil ich keine berufserfahung habe.

ach ja, und vielen vielen lieben dank für die tips!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2007 um 9:33

Hi

sorry, ohne Ausbildung hast Du im kaufmännischen Bereich, meiner Meinung nach,
keine Chance.
Derzeit kommen ca. 400 Arbeitssuchende auf eine Bürostelle.

Möglicherweise hast Du damit Recht, dass Du ohne eine Ausbildung (gleich welcher Art)
schlechte Karten hast.
Bei einer Initiativbewerbung kannst Du diese gern in die Betreffzeile schreiben.
Woher Du die Adresse hast ist zweitrangig.
Ich denke Du solltest zwar zweigleisig fahren (Ausbildung oder Arbeitsstelle)
jedoch nicht bei ein und der selben Firma.
Eher abwägen, wo gibt es evtl. einen Arbeitsplatz für mich - dort bewirbst Du Dich
als Vollzeitkraft.
Dort, wo Du Dir einen Ausbildungsplatz erhoffst - am Besten prüfst Du erst, ob der
Betrieb überhaupt ausbildet (Zeitungsanzeigen oder Web-Side/Stellenangebote, IHK,
oder www.meinestadt.de bzw. www.arbeitsagentur.de Ausbildungsplätze).
Wobei Du für 2007 keinen Ausbildungsplatz mehr bekommen wirst, frühestens für 2008,
dann müsstest Du Dir also überlegen, wie Du diese Zeit sinnvoll überbrückst.
Ich weiß natürlich auch nicht, welchen Schulabschluss Du vorweisen kannst.
Gruß
Libelle39



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2007 um 10:04

Was hast du gelernt
hallo,
was hast du denn für eine schulische ausbildung?ich habe mehrere initiativbewerbung als erzieherin geschrieben. könnte dir evtl. helfen.
gruß tanja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. März 2007 um 10:55
In Antwort auf abena_12273070

Ich
habe ja bereits ein eausbildung hinter mir. als kaufmännische fremdsprachenassistentin. und die war allerdings schulisch. im moment mach ich noch abitur. und deswegen bewerb ich mir für ne feste stelle und für ne beriebliche ausbildung weil man die erste ausbildung von mir nicht richtig anerkennt. ist ja klar, weil ich keine berufserfahung habe.

ach ja, und vielen vielen lieben dank für die tips!!

Fremdsprachenassistentin
ist doch prima!
Vielleicht versuchst Du auch über die Schiene eines Praktikums in einem
Betrieb festen Fuß zu fassen.
Wird vom Arbeitsamt 1 bis max. 3 Monate finanziert.
Oder du gehst nochmal 1 Jahr in einen schulische Ausbildung als Bürogehilfin
ebenfalls mit Praktikum 1/2 Jahr betrieblich. Wobei ich Dir hiervon abrate.
Besser wäre es Deine vergangene Ausbildung weiter zu fördern, denn im Fremd-
sprachenbereich sehe ich potenzial. Wie stehst Du zu einem Auslandsaufenhalt?
Gruß
Libelle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club