Home / Forum / Job & Karriere / Ist Immobilienmakler ein familienfreundlicher Beruf?

Ist Immobilienmakler ein familienfreundlicher Beruf?

5. September 2012 um 17:40

Hey

Ich werde dieses Jahr maturieren und muss mir langsam auch einmal Gedanken über meine Zukunftspläne machen.

Jetzt wäre ich auf den Beruf Immobilienmakler gestoßen. Jedoch frage ich mich ob es ein familienfreundlicher Beruf ist, denn ich will bestimmt einmal Kinder haben (den Mann dazu hab ich ja schon mal gefunden )

Ich würde mich wirklich über ein paar Antworten freuen. (womöglich sogar Erfahrungsberichte? ) Im Internet habe ich ansonsten nichts Brauchbares gefunden.

LG schokofrosch

Mehr lesen

2. November 2012 um 9:12

Unterschiedlich
Ich denke weniger.
Ich meine, wenn man sich mal anschaut wann Makler-Termine vereinbart werden, dann ist das dich eher entweder in der Früh oder dann am Abend wenn die Interessenten Feierabend haben.

Es sollte dir bewusst sein, dass du als Maklerin auch Termine abends um 19 Uhr oder so wahrnehmen musst.
Wenn du zum Beispiel für einen Vermeiter eine Wohnung verkaufen sollst, in der Wohnung aber noch Mieter wohnen.
Da musst du dich danach richten, wann diese Leute Zeit haben.
Deine Arbeitszeiten werden also zum Teil auch von deinen Kunden bestimmt werden. Wenn du dir sicher bist, dass du das zulassen möchtest, dann mach doch einfach mal ein Praktikum beim einen Makler.

Da bekommst du einen Einblick zur Tätigkeit. Oftmals stellt man sich unter einem Beruf was ganz anderes vor als dann tatsächlich gemacht wird.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen