Home / Forum / Job & Karriere / Kann keinen Job mehr halten 1,5 Jahre nach Zusammenbruch durch Stress

Kann keinen Job mehr halten 1,5 Jahre nach Zusammenbruch durch Stress

6. November 2012 um 20:59

Hej ihr Lieben,

Ich wollte mir gerne bei euch Rat hollen und meine Geschichte ein wenig erzâhlen <3.
Die Situation ist, dass ich jetzt einen losen Job in der Küche habe, wo ich dem Koch gegenüber ehrlich war, dass ich vor 1,5 Jahren einen "Burn-out" hatte (der nie wirklich behandelt wurde).

Ich bin 26 Jahre alt und habe ein Diplom als Küchenhilfe in Dänemark gemacht. Schon als ich 13 war fing ich an in der Schulkantine zu helfen und dadurch war dieser Job für mich immer ein guter Ferienjob in meiner Schulzeit.

2010 fing ich die Ausbildung als Koch an, obwohl mir alle davon abrieten. Damals war ich schon 23 und wollte endlich eine Ausbildung in der Hand halten.

Leider habe ich nur die Hälfte geschafft und das Jahr in der Lehre war sicherliche wie bei den meisten Lehren nicht grade einfach.

3 Monate war ich auf der Schule und hatte mich zu Tode gelernt... zum ersten Mal in meinem Leben war ich die Beste und ich bekam so viel Lob und Anerkennung und half meinen Mitschülern so gut ich konnte bei den Aufgaben, weil dass durch meine Schulzeit meine Stärke war... im Gegensatz zur Küchenarbeit, wo ich der Arbeit einfach nicht gerecht wurde und wirklich überfordert war.

Juni 2011 brach ich weinend vor meinen Kollegen und meiner Cheffin zusammen und sagte:" Bitte behandelt mich nicht so hart, ich bin ganz alleine hier in Dânemark und schaffe alles alleine. Ich bin einsam".

Bum da war er: Mein Zusammenbruch am 24. Juni 2011. Da ich Lehrling war und die Cheffin es wohl eher ok fand erzählte sie es in der ganzen Grossküche und ich wurde 3 Wochen durch die Küche gejagt, bis ich das Diplom in der Hand hielt.

Danach trank ich mehr als ein Jahr jeden Tag und nach 7 Monaten traute ich mich wieder ins Arbeitsleben raus, wobei ich leider nur mitteilen kann, dass ich von Februar bis August 2012 3 Jobs verloren habe. Rein nervlich ist es mir anscheinend nicht mehr môglich eine Arbeit mit Stress zu halten:'O(...

Nachdem ich den letzten Job verloren hatte, entschied ich mich nach Belgien zu Freunden und Eltern zurück zu ziehen...

Hier bin ich nun und soll rein System-Mässig wieder eine Vollzeitarbeit annehmen... irgendwann, wobei ich noch nicht mal weiss, ob es mir überhaupt möglich ist.

Wie hält man einen Job??????? Ich weiss es nicht und ich kriege es nicht hin und warum kann ich seit dem Zusammenbruch noch weniger?

Habt ihr Ähnliche Erfahrungen gemacht? bzw. Freunde oder Bekannte gekannt, die auch damit Schwierigkeiten haben.

Ich wäre superfroh über eure Erfahrungen <3 lg anni26

Mehr lesen

9. November 2012 um 16:28


wenn es dir dabe so schlecht geht versuch erstmal weniger stunden zu machen
geh evtl zum psychologen und rede mit dem ich kennne soas ähnliches bin selbst in beandlung!
spring über deinen schatten such dir hilfe und geh zu bewerbungsgesprächen mit der einstellug das du es schaffen kanst aber rede gleich klartext ud sag wie es um dich steht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2012 um 16:58

<3
Ich bin froh, dass du sagst, dass ich bei Bewerbungsgesprächen Klartext sagen soll <3 Denn gerade das habe ich jetzt bei der neuen Stelle gemacht <3 Heute war ich auch zum Erstgespräch bei einem Psychologen. Ich muss eingestehen, dass ich den Zusammenbruch nicht wirklich einordnen kann, aber bin froh, dass ich mit jemand professionelles darüber reden kann <3. So richtig in Behandlung war ich bisher leider nichtS von daher durfte ich wohl eher am eigenen Leib erfahren welche Folgen der Zusammenbruch für mich hatte (dass ich nach Monaten keinen Job mehr in meiner Branche halten kann).
Wie ist deine Behandlung? Was machen sie bzw; zu was raten sie dir, damit du wieder deiner alten Tätigkeit nachgehen kannst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2012 um 7:08
In Antwort auf lotus_11898965

<3
Ich bin froh, dass du sagst, dass ich bei Bewerbungsgesprächen Klartext sagen soll <3 Denn gerade das habe ich jetzt bei der neuen Stelle gemacht <3 Heute war ich auch zum Erstgespräch bei einem Psychologen. Ich muss eingestehen, dass ich den Zusammenbruch nicht wirklich einordnen kann, aber bin froh, dass ich mit jemand professionelles darüber reden kann <3. So richtig in Behandlung war ich bisher leider nichtS von daher durfte ich wohl eher am eigenen Leib erfahren welche Folgen der Zusammenbruch für mich hatte (dass ich nach Monaten keinen Job mehr in meiner Branche halten kann).
Wie ist deine Behandlung? Was machen sie bzw; zu was raten sie dir, damit du wieder deiner alten Tätigkeit nachgehen kannst.


ok super
also ich bin in psychotherapie und wir arbeiten an den diversen problemen die so auftreten wenn du näheres wissen willst einfach ne privat nachricht schicken (=
ich hab so die matura gemacht dieses jahr und bruche jetzt nur übergangsmäßig einen job bis zum studienbeginn im oktober
meine probleme beziehen sich auf schlaflosigkeit und stress inresistenz
also habe ich den kleinen vorteil das ich den job nicht unbedingt brauche sondern nur etwas tun will weil mir das daheimsitzen zu fad ist

es freut mich sehr das es dir besser geht und ich dir etwas helfen konnte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club