Home / Forum / Job & Karriere / Kann mir jemand helfen?

Kann mir jemand helfen?

19. September 2011 um 0:14

Hallo an alle!
Ich habe eigentlcih scon seit ich klein bin Abends wenn ich alleine bin angst (kann nicht erklären warum) und wenn ich abends aufs Klo gehe vorm Spiegel (man könnte ja mal was darin sehen was nicht da sein sollte)...!
Mich regt diese Angst wirklich auf und ich will sie loswerden! Da ich auch gerne Horrorfilme schaue (was bei meiner Situation eigentlich nicht gut ist) meinte meiner Mutter ihr Freund früher immer "Gehe mal zum Psychologen und schaue weniger von diesen Filmen!"!
Was meint ihr dazu, bzw. wie bekomme ich die Angst weg???

Mehr lesen

19. September 2011 um 22:42

Oh ja, dat kenn ich....
früher wars wirklich schlimm. besonders wenn ich nachts aufs klo musste. auf dem weg zum klo war die haustür, die große glasfenster hatte. hab dann immer auf den boden geguckt und auf dem weg zurück hing ein großer spiegel....grausam!
bestimmte zimmer hab ich abends gemieden und tagsüber war mir dort auch etwas mulmig. bis heute hab ich ein paar zimmer, wo ich das gefühl habe, jemand steht hinter mir...

ich schau auch gerne horrorfilme und ich denke, da bildet man sich dann gerne was ein. man muss sich halt immer klar machen, es ist nichts, die angst ist unbegründet.
hab mir damals immer musik laufen lassen. hat geholfen
mittlerweile hat sich vieles gebessert, aber ich wohne nun auch mit meinem freund zusammen, also bin ich net mehr allein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2011 um 15:31

Mir
gehts ja mit dem Spiegel erst so seit ich was von "Bloody Mary" gehört habe. Hab dann halt immer Angst dass ich im Spiegel mal was sehe was da nicht ist, bzw. mein eigenes Spiegelbild etwas macht, dass ich gar nicht tue...!
Ich wohne auch mit meinem Freund zusammen, aber nachts wenn er schläft und ich muss auf die Toilette, bekomme ich auch Panik! Hat auch nichts mit dem Haus zu tun in dem ich bin ist einfach so, meistens wenn ich an Orten bin bei denen ein Spiegel in der Nähe ist! Und wie scon gesagt am Tag habe ich keine Angst!
Ich denke das bei mir ist eben schon echt schlimm und es muss sich etwas ändern, denn irgendwann werde ich vielleicht auch mal Kinder haben, bzw. es könnten ja auch mal zeiten kommen in denen ich ganz alleine leben muss! (man kann ja nicht die Zukunft vorraussehen!)
Wie könnte ich mein Probelm loswerden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2011 um 20:31

Hmm was meint ihr dazu:
pack dir nen guten freund bei dem du dich richtig wohl und geborgen fühlt
und stell dich mit ihm zusammen vor einen spiegel
(falls er es weiß oder wissen darf)
schlechte idee?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2011 um 15:02

Licht an hilft.
Hallo pandaglubschi,

Bei mir läuft es eigendlich fast gleich wie bei dir. Ich sehe mir liebend gerne Horror Filme an aber hald mit den Nebenwirkungen das ich Nachts Angst bekomme, weder sehe ich in dunkele räume und auch nicht nachts in Spiegel. Nach dem Horrorfilm mache ich mir einfach einen anderen Film an der freundlicher ist, lasse wenn es mir nicht genug ist ein dumpfes licht an um einfach wieder abschalten zu können. Dann natürlich da ich auch nachts was trinke und auch manchmal aufs Klo muss mach ich mir einfach das licht an und dann is auch diese Angst nicht mehr vorhanden da es hell ist. Das Licht ersetzt einfach das Tageslicht und dementsprechend fühle ich mich dann auch.

LG Parnassia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2011 um 22:58

Geht mir genauso
wenn ich nachts mal auf die toilette gehen muss, denk ich immer, dass mich gleich irgendwas anspringen wird. Aber ich kenne 2 Arten , um dieses gefühl loszuwerden ( einigermaßen):

1. Mach dir das licht an

2.(eher Therapie) Geh einfach in die dunkelheit rein und geh auf toilette. dann geh zurück und dann wirst du sehen , dass nichts passiert ist. Mach das einige wochen und das gefühl ist weg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2011 um 13:55

Angst
es ist tatsächlich noch niemals, "bewiesener weise" etwas im spiegel aufgetaucht was dort nichts zu suchen hatte auch hier erkenne ich angst wegen stress man schafft nie was von einem verlangt wird im alltag und deshalb überfordert man sich ständig, steht unter stress und merkt es nicht mal weil dieser zustand oft schon bei erstklässlern beginnt. ich hatte das als kind und bis ca 28 jahre und habe erst viel später begriffen wie unglaublich anstrengend die zeit für mich war. dann habe ich angst gefühlt und sofort wegen horrorfilm=spiegel=Angst zusammengefügt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2011 um 21:25

Wie alt bist du denn?
Nicht böse gemeint, aber in meiner Kindheit und meiner Pupertät hatte ich auch große Angst im Dunkeln. Hinzu kam, dass mir meine Angst (vor komischen unerklärlichen Dingen) manchmal sogar bestätigt wurde. Trotzdem hörte es unbemerkt und schleichend auf, als ich aus der Pupertät rauskam. Jetzt kann ich auch mal durch die dunkle Wohnung gehen, ohne panisch zum nächsten Lichtschalter zu rennen. Das wird schon, sobald es keine Phobie ist, brauchst du nicht zum psychologen. Ängste hat jeder, das ist menschlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2011 um 18:42

Kannst nichts dagegen tun
Hi,

ich weiß jetzt nicht wie alt du bist. Aber ich habe auch solche "Probleme", vor allem Spiegel....So schwer es auch fällt du musst dich ueberwinden in den Spiegel zu schauen, und zwinge dich nicht so oft hinter dich zu schauen (falls du das machst) wenn du durch einen finsteren Raum gehst, stuerm nicht sofort zum Lichtschalter, sondern versuch ein paar Sekunden oder gar Minuten verstreichen zu lassen. Ich weiß es ist furchtbar schwer und der Blick in den Spiegel endet fuer mich persönlich immer mit Schrecken, weil ich mich sozusagen nicht wieder erkenne....Geh ruhig an die Sache ran, damit kannst du zumindest ab und an diese Angst wegbekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club