Home / Forum / Job & Karriere / Kind oder Beruf ?

Kind oder Beruf ?

27. Oktober 2007 um 21:35

Hallo
Im Job sind dieses Jahr viele Veränderungen aufgetreten die mir nicht mehr zusagen.
Ich stehe im Moment vor der Entscheidung, neue Arbeitsstelle oder Kind.
Irgendwie macht mir der Gedanke an ein Kind Angst, obwohl fast der gesamte Freundeskreis Kinder hat und ich eigentlich auch Kinder sehr mag.
Wer kennt solche Ängste?
Ist dies ganz normal wenn einer neuer Lebensabschnitt vor einem steht?

Mehr lesen

26. November 2007 um 22:17

Hallo
ja, ich kann deine Angst gut verstehen, bin und mutter eines 5 Jährigen.
Eigentlich wollte ich mir Ende letzten jahres eine Teilzeitstelle suchen,was bei uns in der Gegend sehr schwierig bist, vorallem, wenn du schon ein Kind hast. Bin gelernte Einzelhandelskauffrau, aber durch die arbeitszeiten bzw. Öffnungszeiten des Kindergartens nicht mehr so flexibel. Daraufhin wurde ich ungeplant schwanger.Leider hatte ich dann vor einem halben Jahr ne Fehlgeburt. Jetzt, ca 7 Monate später geht es mir ähnlich. Einerseits möchte ich ein 2 tes kind, anderseits habe ich Angst davor. Man möchte seinem Kind ja auch etwas bieten können. vor ca 2 Wochen habe ich für mich Entschieden, erst mal ne weiterbildung per Fernstudium als Bürosachbearbeiterin zu machen und mir erst ma ne stelle zu suchen. Eigentlich war das jetzt für mich klar, und dachte , mein Mann wäre damit einverstanden, aber so wie es sich heut angehört hat, würde er gerne ein Kind haben.
Ich denke, man soll es mit dem Kind nicht überstürzen,ich würde mir erst ma ne stelle suchen, die du sicher hast und dann erst etwas später ein Kind kriegen.Mein erstes habe ich mit 21 bekommen, war gerade mit der Ausbildung fertig.War ungeplant. Darf ich mal fragen, wie alt du bist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2007 um 19:46

Mir geht es genau so !
Hi,

mir geht es genau so. Auf Arbeit ist in einem Jahr viel passiert und es findet sich einfach keine Lösung. Ich möchte eigentlich nächstes Jahr nebenbei studieren, aber im Moment ist soviel Stress, dass ich Angst habe dann zu versagen. Ich habe schon überlegt wegen dem Stress meine Familienplanung um 2 Jahre vor zuziehen, aber ich kann mich zur Zeit nicht als Mutter vorstellen. ( Ich möchte Kinder, aber eigenlich erst ab 24 o. 25 Jahre).

Also bei mir sieht es so aus:

1. Weiter ackern und nebenbei studieren (möchte nicht in Stellung bleiben)

oder

2. neuer Job (unsicher, zwecks Familienplanung)

oder

3. Familienplanung vorziehen (da ich eine Festanstellung habe)

Tschau,

Anitram



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Unkooperative Kollegin
Von: nema39
neu
26. November 2007 um 18:44
Stndig an den feiertagen arbeiten...
Von: rosa_12550420
neu
25. November 2007 um 19:58
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen