Home / Forum / Job & Karriere / Kind & Vollzeitjob - ich verzweifle daran!

Kind & Vollzeitjob - ich verzweifle daran!

1. Juni 2017 um 21:19

Hallo zusammen,

ich bin Jenni (25) aus NRW und bin neu hier. Ich habe mich hier angemeldet da ich eine Frage bzw. ein Problem habe und mir erhoffe, dass es eventuell Gleichgesinnte gibt die mir den ein oder anderen Tipp geben können. 

Meine Situation:
Ich bin mit 18 (2010), während meines Abiturs, Mama geworden und habe meine Schule direkt weitergemacht und im letzten Jahr mein Studium abgeschlossen. Während des Studiums bin ich das ein oder andere Mal an meine Grenzen gestoßen aber insgesamt war es doch irgendwie zu bewältigen da ich einigermaßen flexibel war. Seit Mai letzten Jahres allerdings bin ich vollzeit berufstätig und ich habe das Gefühl, dass es mir immer schlechter geht. In erster Linie ist es ein verdammter Zwiespalt. 
Ich bin jung und dynamisch, habe wahnsinnigen Spaß an meinem Job, lerne dort viel und möchte das natürlich auch nutzen um Berufserfahrung zu sammeln. Im Laufe der Zeit möchte ich in meine Job "etwas erreichen", es ist für mich also wichtig auch viel zu geben. Ich möchte mich hier beweisen. 
Ich möchte eine gute Mama sein - möchte meinem Kind ermöglichen, in Sportvereinen Spaß zu haben und zu lernen, möchte ihm Liebe schenken, ihm beim Aufwachsen zusehen, ihn bei allem unterstützen. Das beißt sich allerdings mit meiner Berufstätigkeit. Ich bin permanent gestresst und das überträgt sich natürlich auch auf meinen Sohn. Ich komme spät nach Hause, hole ihn dann von Oma und der Tag ist vorbei. Er hat aber natürlich das Bedürfnis Zeit mit mir zu verbringen, also geht es uns beiden nicht gut. 
Ich möchte auch Zeit für mich haben. Wenn mein Sohn um 8 ins Bett geht und ich noch eine halbe Stunde vorlese kann ich eigentlich direkt auch ins Bett gehen - denn um 5 klingelt der Wecker wieder. Da bleibt keine Zeit für TV, lesen, geschweige denn fürs Putzen, Waschen... oder für meinen Partner (zum Hintergrund: Ich habe seit 3 1/2 Jahren eine Beziehung - er unterstützt mich indem er meinen Sohn morgens häufig mal in die Kita bringt, ist aber eben auch vollzeit beschäftigt).
Ich möchte Sport machen und mich gesund ernähren (d.h. Kochen). Beim Sport fühle ich mich meist total ausgelaugt, eigentlich habe ich überhaupt keine Kraft dazu.

Ich habe mittlerweile das Gefühl total ausgepowert zu sein (auch in meiner Beziehung nimmt das Gefühl viel zu viel Raum ein) und weiß nicht was ich machen soll damit es uns allen besser geht...

Vielleicht gibt es hier ja wen in einer ähnlichen Situation (bestimmt!!!), der Tipps hat wie ich mich noch besser organisieren und vor allem wie ich mich entspannen kann damit ich nicht ständig so wahnsinnig gestresst bin.

Ich freue mich sehr auf den Austausch mit euch!! 

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Sanktion?
Von: labeliie
neu
30. Mai 2017 um 9:10
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook