Home / Forum / Job & Karriere / Kollege lacht immer

Kollege lacht immer

26. Oktober 2012 um 15:31

hallo zusammen. folgendes problem:
ich arbeite als sekretärin in einer kanzlei. die türen der mitarbeiterbüros sind offen, sodass man diese beim telefonieren hört, was nicht weiter schlimm ist, da man ja ohnehin nicht zuhört und auf die eigene arbeit konzentriert ist.

leider gibt es seit ein paar monaten einen neuen kollegen, der die angewohnheit hat, nach jedem satz zu lachen, etwa beim telefonieren. auch dann, wenn es um ernste themen geht - etwa so: "wir werden eine lösung finden - hahaha" oder "ich muss den morgigen termin absagen weil ... - hahaha".

anfangs hatten wir das noch ziemlich lustig gefunden aber mittlerweile nervt diese angewohnheit extrem. schließlich ist es kein leises kichern, sondern doch ein lautes lachen.

auch bei normalen gesprächen lacht er ständig. ein kollege, der sein büro neben dem chef hat meidet sogar schon besprechungen in seinem büro, da er befürchtet, der chef könnte meinen, die blödeln nur herum.

ich denke mit einem solchen verhalten versucht er unbewusst unsicherheiten zu kaschieren. das ist auf den ersten blick auch verständlich da er neu in der firma ist und noch ziemlich unerfahren und jung ist. andererseits stellt sich für uns die frage wie wir dieses nervtötende problem in den griff bekommen sollen. Irgendwie wissen wir nicht wie wir ihn darauf ansprechen sollen.



Mehr lesen

4. November 2012 um 9:10


Einen anonymen Hinweis halte ich für völlig daneben. Dann wird er total eingeschüchtert sein und ständig überlegen "von wem kam der jetzt". Das wird sein Verhältnis zu allen beeinträchtigen.

In einem Seminar habe ich mal gelernt, dass problematische Verhaltensweisen immer von einem gleichgeschlechtlichen Kollegen - möglichst aus vergleichbarer Hierarchieebene - angesprochen werden sollen.

Gibt es nicht einen Kollegen, der mit ihm etwas trinken gehen kann und dann sagt "Du, wie fühlst du dich denn hier bei uns? Du wirst manchmal etwas nervös. Du brauchst aber nicht nervös zu sein." Wenn er dann fragt "Wieso, was wirkt nervös?", dann könnte der Kollege sagen "das hörbare Lachen". (Somit kann er es nicht auf Lächeln beziehen, und es ist neutral formuliert.)
Falls der Kollege für den Job umgezogen ist, könnte der andere Kollege ihn fragen, wie er sich eingelebt hat und ob er noch Tipps braucht - wo was zu finden ist.
Dann wird das ein ganz normales Gespräch unter Kollegen.

Ich habe mal einen Kollegen angesprochen (ein Mann und rangmäßig über mir), weil er sich immer vor seinem Chef so klein machte. DAS hat mich viel Überwindung gekostet. MIr ist fast der Allerwerteste auf Grundeis gelaufen, aber er hat es gut aufgenommen und hat mich seitdem auch hin und wieder um Rat gefragt. Wir sind quasi kollegial befreundet.

Ansprechen erfordert Mut, aber es lohnt sich.

Gefällt mir

4. November 2012 um 10:33

@4/11/12 um 09:56
Es soll ja keiner sagen, dass er nervt sondern so wie ich das umrissen hatte. Es ist ja nicht unüblich, sich bei neuen Kollegen zu erkundigen, wie es mit dem Einleben klappt.

Bei mir war vorher nicht klar, dass ich die Gute bin. Es hätte genau so gut sein können (er ist Führungskraft - wir haben uns noch gesiezt), dass er mich anpflaumt "Was maßen Sie sich an?! Ich mache mich gar nicht klein vor meinem Chef. Spielen Sie bitte nicht die Hobbypsychologin.", und dann wäre ich der Arsch vom Dienst gewesen, und er sitzt nur 3 Tische von mir entfernt. Ein Spaziergang war das nicht.

Klar gehört zum Ansprechen Zivilcourage, aber wenn keiner Eier in der Hose hat, dann muss halt das Gelächter weiter ertragen werden.

Die Seminartrainerin erzählte uns damals, dass bei ihrem Mann im Büro mal ein Kollege war, der nach Schweiß roch. Und zwar jeden Tag. Irgendwann nahm ihr Mann sich dann mal ein Herz und sprach das diskret an. Der Kollege war äußerst dankbar, weil er gar nicht gemerkt hat, dass sein Deo versagte. Er war SIngle und hatte zu Hause auch niemanden, der ihm das sagte.
So etwas anzusprechen ist meiner Meinung nach noch viel schwerer, weil man da ja nichts umgehen kann. Man kann nicht fragen, ob der Kollege nervös ist im neuen Arbeitsumfeld.

Gefällt mir

29. Dezember 2012 um 8:00

Hat sich was getan?
Hallo

Ich habe eben deinen Beitrag gelesen, ich habe eine Kollegin die sich ähnlich verhält und das macht mich wahnsinnig. Habt ihr schon mit eurem Kollegen gesprochen?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen