Home / Forum / Job & Karriere / Kollegin bekommt ungerechtfertigt mehr gehalt

Kollegin bekommt ungerechtfertigt mehr gehalt

1. Juni 2012 um 19:24

Hallo ihr lieben!
Ich weiß langsam nicht mehr was ich machen soll.
Ich arbeite seit 4 1/2 Jahren in unserer Firma.ich kam direkt nach der Ausbildung und bekam anfangs ein geringeres Gehalt dies wurde aber relativ schnell akzeptabel angepasst.nun hab ich dieses Jahr eine Weiterbildung gemacht wodurch ich eine sehr gut angesehene Qualifizierung hab.ich hab daraufhin mit meinem chef gesprochen und er gab mir eine minimale gahltserhöhung die ich in jeweils vier Monaten Abstand bekommen sollte.ich fand das gar nicht toll was ich ihm auch gesagt hab aber er meinte es würde bei uns auch nicht so gut laufen.daraufhin habe ich es so akzeptiert.
Nun zu meiner Kollegin sie ist 5 Jahre älter als ich und hab auch eine Qualifizierung die allerdings etwas unter meiner steht.sie fing direkt nach Abschluss bei uns an und bekam da schon das Gehalt was ich nach den vier Erhöhungen bekommen würde.in den Jahren hat sie insgesamt ne Erhöhung von 1000 gehabt.nun ist sie schwanger und bald weg dies teilte sie uns im Januar mit.heute hab ich erfahren das sie im Januar eine Erhöhung von 600 bekommen hat also eigentlich das was ich bekommen sollte aber mein chef nicht zahlen kann.das kann doch nicht wahr sein oder?sie hat in der ganzen Zeit schon so viel bekommen.diverse Geschenke der Urlaub wurde ihr bezahlt oder die geburtstagsparty über 1000.
Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich kann meinen chef ja schlecht drauf ansprechen.wenn sie wenigstens was dafür tun würde aber sie kommt immer ne halbe Stunde zu spät und geht pünktlich.ist sehr oft mal ein oder zwei Tage krank natürlich ohne zum Arzt zu gehen und mach Sachen auf die sie keinen Bock hat nicht.ich reiße
Mir so den Arsch auf mach alles auch worauf andere keinen Bock haben,bin immer pünktlich und bleib auch mal länger.ich bin immer hilfsbereit.vielleicht liegt es auch daran das ich eher ein ruhiger Typ bin und sie das komplette Gegenteil.
Habt ihr Tipps für mich was ich tun kann?
Lg
Sweetkittycat1985

Mehr lesen

4. Juni 2012 um 7:22

Kündigen ...
... und neue Stelle Suchen.
Oder Ihren Chef auf eine Gehaltserhöhung ansprechen.

Im schlimmsten Fall mal bei der Steuerfahndung anrufen und sagen, dass hier geldwerte Vorteile gewährt wurden, die nicht versteuert wurden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2012 um 22:24

Kollegin bekommt mehr lohn bei gleicher arbeit
Hallo!
Ich habe ein ähnliches Problem, habe den Chef auch darauf angesprochen und er hat es abgestritten. Was soll man denn dann tun? Kann man zum chef soetwas sagen wie "Dann weis ich ja was ich Ihnen wert bin"? Oder ist das schlecht, wir hatten das letzte Jahr 4 schwangere und sind nur noch 3 "ausgelernte" die die doppelte arbeit machen. Eine Kollegin von uns die 5 Jahre jünger ist bekommt 100 Euro mehr Lohn bei der gleichen arbeit aber unser Chef streitet es ab.
Was würdet ihr tun?
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2012 um 21:03

L
Ich verstehe mich auch privat mit ihr ganz gut, wir haben einfach mal darüber geredet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2013 um 8:53

Eigentlich darf man es gar nicht wissen
Also meines Wissens nach... (kann auch Halbwissen sein), sollte man es dem Chef gar nicht sagen wenn man es weiß, dass nicht der Kollege mehr verdient... weil man dem Chef dann "Ungerechtigkeit" vorwirft und er dann negativ reagieren dürfte... so war se in meiner alten Firma... ein Kollege (Auszubildener in Probezeit) hat erfahren, dass die andere Auszubildene - gleiches Lehrjahr - gleicher Lehrberuf - eigentlich weniger Arbeit - gut 100 mehr verdient. Daraufhin ein anderer Kollege zum Chef gegangen und sich beschwert. Dieser Kollege wurde unteranderem deswegen dann auch entlassen obwohl er ja nur Gerechtigkeit fordern wollte. Na ja in der Firma war daran nicht zu denken, da die Azubis die einen "wenigerwertigen" (blöde Bezeichnung" Beruf gelernt haben im ersten Lehrjahr bereits mehr verdient haben als ich im Dritten

Leider ist es öfters so dass manche Mitarbeiter mehr bevorzugt werden, sei es weil der Chef sich besser mit Ihnen versteht, weil sie ein wenig "a****kriechen" oder aber weil er meint deren Arbeit sei wichtiger.

Du kannst da eher weniger machen. Dein Chef wird auf Stur schalten... Vielleicht kommt es ja ein wenig ins Lot wenn die Dame im Mutterschutz ist, dass dein Chef merkt, so viel kann sie ja nicht gemacht haben wenn das alles so reibungslos weiterläuft auch ohne sie...

Ich würde mir aber nicht noch mehr Arbeit zu muten, sondern stetig weiter arbeiten und ggf. über einen Unternehmenswechsel nachdenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen