Anzeige

Forum / Job & Karriere

Komplexe wegen Beruf

Letzte Nachricht: 15. Dezember 2022 um 9:30
M
mariond
10.12.22 um 18:58

Guten Abend.

ich muss mir mal etwas von der Seele schreiben bzw. euch um eure Meinung bitten.

Ich bin fast 40 und war mein Leben lang im Büro beschäftigt (ca. 4 Unternehmen, war immer so zwischen 2 und 6 Jahren wo angestellt); als Assistentin, Sachbearbeiterin, Sekretärin im Backoffice.

Ich war immer glücklich - mit dem Beruf / den Tätigkeiten an sich. Ich wäre nie auf den Gedanken gekommen, dass das etwas Minderwertiges ist oder etwas, für das man sich schämen muss. 😨 Leider habe ich in letzter Zeit die Erfahrung gemacht, dass einige Menschen das aber scheinbar so sehen? Was mich leider vollkommen verunsichert hat.

Ich habe seither große Komplexe und rutsche jetzt wohl in eine Midlifecrisis. Ich denke die ganze Zeit darüber nach, ob ich mehr aus mir machen hätte sollen und ob jeder mich schief ansieht, weil ich es nicht weit gebracht habe oder mich heimlich bemitleidet und für eine doofe Tippse hält, die nix weiß ind kann. ☹️

so ist das aus meiner Sicht keinesfalls, ich bin nur einfach glücklich im Büro und mache das gern. 😅 Ich WOLLTE mich nie für irgend eine Karriere oder Wichtigtuer-Stelle abrackern. Kein Interesse. Auf zu viel Verantwortung bin ich ebenfalls nicht scharf. Ich bin happy, wenn ich jemanden unterstützen und helfen kann und ich ausgelastet bin.

Trotzdem stört es mich, wenn andere mich als erbärmlich ansehen und "die Arme hat keine andere Stelle abbekommen und muss jetzt als Sekretärin arbeiten."

Das fände ich wirklich schlimm. 😨

Ich würde mich sehr über eure Meinung freuen. Seht ihr Sekretärinnen als irgendwie "jämmerlich" an oder so?

Ich habe übrigens keine Kinder. Hätte also sozusagen die Zeit für eine Karriere oder zumindest einen "tolleren" Job sehrwol gehabt.

meine Komplexe sind mittlerweile ziemlich schlimm... 😩 und ich denke sehr viel nach.

Danke fürs Lesen und eure Meinungen!!!

Mehr lesen

T
tiefblaueslicht
11.12.22 um 9:14

Also ich würde mich eher von erbärmlichen Menschen fernhalten die so wenig Niveau besitzen und einem solche unverschämten Sachen sagen. 

Es ist dein Leben und du lebst es für dich. Hauptsache du bist zufrieden mit deinem Leben. 

Gefällt mir

M
muenchener.ego
12.12.22 um 21:02

Wie kommst du darauf dass es eine minderwertige Arbeit ist? Keine Arbeit ist minderwertig, jeder Job ist wichtig für die Gesellschaft. Jeder Job muss erfüllt werden. Ich bin Vorstandsassistentin CEO und für mich war es extrem wichtig, die höchste Position zu erreichen. Ich bin da ganz anders als du. Ich würde deinen Job niemals machen wollen, dafür bin ich zu anspruchsvoll und kann zu viel. Allerdings schaue ich auf meine Kollegen nicht herab. Sie haben einen anderen Aufgabenbereich und sind Happy. Nur das zählt 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
schmidt
schmidt
15.12.22 um 9:30

Ich denke auch, dass jede Arbeit wichtig ist. Nur sehr wenige Menschen haben Freude an der Arbeit, also wenn sie dir Freude bringt, ist es wert. Warum hörst du den "Elenden" zu, die dich einfach beneiden können, dass du deine Arbeit liebst, während sie sie hassen. Wenn jemand versucht, dich schuldig zu fühlen, dann sind sie selbst minderwertig. Und nicht immer ist Karrierewachstum das Notwendigste im Leben. Man kann das Leben auch in einer kleinen Position genießen.

Gefällt mir

Anzeige
Anzeige