Home / Forum / Job & Karriere / Krank gemeldet - habe gelogen

Krank gemeldet - habe gelogen

3. Februar 2011 um 11:53

mache zurzeit ein jahres-praktikum (150/monat) im krankenhaus, dass ich für meine ausbildung brauche. habe heute nacht schlecht geschlafen wegen starkem schnupfen, wollte aber trotzdem zur arbeit. war alles vereist und ich kam kaum zum auto, an fahren war nicht zu denken. bis zur bahn hätte ich über die vereisten bürgersteige 15 min. laufen müssen. hatte auf einmal einfach keinen bock mehr zur arbeit zu gehen, weil ich mir weder beim laufen die knochen brechen wollte noch mein auto riskieren wollte. und das war mir dann auch alles zuviel, auch wegen der erkältung. und das alles für eine so schlecht bezahlte arbeit und ich arbeite da echt viel.
hab dann auf der arbeit angerufen und gesagt, ich sei ausgerutscht und hätte mir am bein und rücken wehgetan und könnte nur mit schmerzen laufen und würde zu hause bleiben. ich hätte mich ja auch wegen der erkältung krank melden können, aber ich hatte schon 30 min vorher angerufen und gesagt, dass es glatt ist und ich später komme.
jetzt sitz ich hier mit ner schnupfnase vom feinsten und fühle mich total elend, weil ich so gelogen habe. und das obwohl ich sogar erst noch hinwollte. das war mir einfach alles zuviel.
kann das jemand verstehen oder nachvollziehen? war das jetzt ne riesen lüge, ein kleiner schwindel oder doch irgendwie ok, weils mir halt nicht so super geht heute?

ich weiß garnicht was ich von mir halten soll.

Mehr lesen

26. Oktober 2011 um 0:50

Mach dir kein Kopf
Ich hätte es auch getan. Ich denke das du gewillt bist zum arbeiten und da kann ich es gut nachvollziehen wenn man dann mal kein Bock hat.
Ist doch nicht schlimm...
Du gehst ja wieder ins Geschäft und lässt für rückwirkend vom HA ein Attest ausstellen. Das kannst du ja 3 Tage rückwirkend bekommen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club