Home / Forum / Job & Karriere / Kündigung am Ende der Probezeit

Kündigung am Ende der Probezeit

29. Januar 2013 um 11:16

Hallo,
ich hänge gerade in einer Situation, die mich nicht wirklich glücklich macht und vielleicht kann mir jemand ein paar Anregungen geben....
Seit Zwei Monaten arbeite ich in einem recht angesehenen Unternehmen. Ich habe dafür die Stadt gewechslt und führe nun mit meinem freund eine Wochenendbeziehung...was mir leider nicht wirklich gefällt, aber er wird erst im Herbst diesen Jahres mit seiner Ausbildung fertig und solange konnte ich ja nicht ohne Job in der Stadt bleiben...dachte ich mir. Mein Plan war diese Stelle solange surchzuziehen bis er fertig ist und wir dann beide suchen in einer gemeinsamen Stadt. Leider wird dieser Plan nun etwas durchkreuzt...ich habe vergangene Woche erfahren, dass ich nach der Probezeit nicht übernommen werde, wenn ich meine Dissertation (an der ich zwei Jahre vorher gearbeitet habe in meiner Ursprungsstadt und nun noch zusammenschreiben muss) nicht bis Ende Mai einreiche. Nun sitze ich unter der Woche jeden Abend da und versuche etwas aufs Blatt zu brinegn...merke aber, dass diese Frist immer unrealistischer wird. Deshalb sage ich mir jetzt...."versuch soviel wie möglich zu schaffen bis Ende Mai..wenn du es nicht schaffst, geh zurück zu deinem Freund, jobbe zwei-drei Tage die Woche und schreibe die Diss dann fertig (momentan komme ich neben der Volzeitstelle nicht wirklich vorwärts). Danach suche in Ruhe nen neuen Job". was haltet ihr von dem Plan?

ich würde mich über ein paar Antworten whr freuen

Mehr lesen

30. Januar 2013 um 8:42

Ich kenn mich nicht wirklich aus
aber du hast die dissertation doch schon vorbereitet und musst es "nur" zusammenfassen und das schaffst du nicht in 3 monaten???
kann es sein das du einfach kein bock hast? was hast du denn die letzten 2 jahre gemacht?immerhin liegt die dissertation schon seit 2 jahren vorbereitet... ich würde mir das nicht verbauen und die nächsten 3 monate mich dahinter setzen und das endlich zu ende bringen. wenn nicht jetzt, wann dann? du musst doch gewusst haben , das dein job von dieser dissertation abhängig ist... du willst mir doch nicht erzählen das dein arbeitgeber das nachträglich verlangt. meiner meinung nach ist dein studium dann für nichts gewesen ... zeit hattest du mehr als genug, nur nicht sinnvoll genutzt und ich bezweifle das du mit deinem plan @jobbe zwei-drei Tage die Woche und schreibe die Diss dann fertig@ zum ziel kommst.was willst du denn dem nächsten arbeitgeber erzählen , warum du gekündigt wurdest? "ich hatte keine zeit meine diss zusammenzufassen ... 2 jahre war mir zu knapp."

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 12:32

Die Diss fertigstellen
ist ja wohl erste Priorität. Den Dr. hast Du den Rest Deines Lebens. Dein jetziger Job ist doch nicht so wichtig, Jobs gibts wie Sand am Meer - wenn man Dr. vor dem Namen hat.

Ich seh Dein Problem leider nicht. Wenn Deine Diss nicht rechtzeitig fertig ist, fliegst Du raus. Wenn sie rechtzeitig fertig ist, gehst Du mit Deinem Freund ein paar Monate später selbst. In jedem Fall suchst du doch etwas Neues???

Sorry, ich sehe leider auch keinen Plan von Dir. Du schreibst - mit oder ohne Job - die Diss so schnell fertig, wie es geht. Das ist doch noch kein Plan.

Wo liegt Dein Problem, für dessen Lösung Du Dich an dieses Forum wendest?

Lg l.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2013 um 22:33
In Antwort auf fiona_12249026

Die Diss fertigstellen
ist ja wohl erste Priorität. Den Dr. hast Du den Rest Deines Lebens. Dein jetziger Job ist doch nicht so wichtig, Jobs gibts wie Sand am Meer - wenn man Dr. vor dem Namen hat.

Ich seh Dein Problem leider nicht. Wenn Deine Diss nicht rechtzeitig fertig ist, fliegst Du raus. Wenn sie rechtzeitig fertig ist, gehst Du mit Deinem Freund ein paar Monate später selbst. In jedem Fall suchst du doch etwas Neues???

Sorry, ich sehe leider auch keinen Plan von Dir. Du schreibst - mit oder ohne Job - die Diss so schnell fertig, wie es geht. Das ist doch noch kein Plan.

Wo liegt Dein Problem, für dessen Lösung Du Dich an dieses Forum wendest?

Lg l.


wieso nicht wichtig? der job scheint ja in ihrem beruf zu sein und erscheint auch im lebenslauf. ich find das eher merkwürdig , wenn im lebenslauf dann steht 2013 aushilfe bei h&m, sieht doch besser aus wenn sie dann ihren jetzigen arbeitgeber da angeben kann und das ohne kündigung in der probezeit.
ohne druck kriegt sie die diss eh nicht fertig. wär jetzt nicht der druck durch den arbeitgeber, würde die diss wahrscheinlich immer noch in der untersten schublade liegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen