Home / Forum / Job & Karriere / Langwieriger Bewerbungsprozess - Stelle noch annehmen?

Langwieriger Bewerbungsprozess - Stelle noch annehmen?

12. September 2017 um 9:55

Hallo zusammen,

ich bräuchte vielleicht mal ein bisschen Rat von euch, da ich einfach nicht so recht weiß, was ich machen soll...

Mein derzeitiger sicherer Arbeitsplatz (Assistentin der Geschäftsleitung) drückt mir einfach auf der Seele und tut mir nicht mehr gut, aus diversen Gründen...
Deshalb bin ich gerade fleißig am Bewerbungen schreiben. Da ich jedoch fachspezifisch auf der Baugewerbe ausgebildet bin, würde ich auch gerne darin tätig bleiben. Nicht so einfach bei dem Stellenmarkt!!

Ich schreibe auch Initiativbewerbungen - so "kam" ich auch zu meiner heutigen Situation... Zuerst kam von der Zentrale des Unternehmens eine Absage, dass sie leider keinen Bedarf haben. Zwei Wochen später hat sich jedoch der Niederlassungsleiter selbst gemeldet und mich eingeladen zum Gespräch. Das lief sehr gut und ich durfte auch einen Tag reinschnuppern in das Unternehmen. Der Prozess zieht sich nun seit ca. 2 Monaten!!
Natürlich lagen zwischen Bewerbungsgespräch, Probearbeiten und der letzten Rückmeldung vor 2 Wochen jeweils immer ein bisschen Zeit.
Wir haben auf gestern ein Telefonat vereinbart vor 2 Wochen... ich hatte am letzten Freitag extra nochmal eine Email geschrieben, ob das klappt mit dem Telefonat gestern. Keine Rückmeldung. Als ich gestern angerufen habe, hatte er keine Zeit - natürlich vergessen - und er würde mich heute anrufen...

Mir kommt es so vor, als ob die noch auf andere Bewerber warten
Er hat mich im vorigen Telefonat auch gefragt, ob ich mir sicher bin bei der Stelle... ähm ja? Sonst würde ich mich ja nicht bemühen

Was nun? Stelle überhaupt noch annehmen? Was, wenn er sich heute auch nicht meldet?

Vielen Dank für eure Ratschläge im Voraus!

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen