Home / Forum / Job & Karriere / Leider oft krank

Leider oft krank

30. September um 18:11

Hallo ihr lieben,

ich mache mir gerade ein paar Gedanken.

Letztes Jahr war ich auf Grund eines Arbeitsunfalls lange krankgeschrieben (Habe mir den Fuß doll eingeklemmt).
Insgesamt war ich schätzungsweise in den letzten 3 Jahren 15 Wochen krank. Ich arbeite auch seit 3 Jahren dort.
Letztes Jahr hatte ich aufgrund der langen Fehlzeiten sogar ein Eingliederungsgespräch, helfen konnte das aber auch nicht, denn Arbeitsunfall ist Arbeitsunfall und wenn ich nicht laufen kann bringt das leider alles nichts.

Die letzten 5 Wochen (sind jetzt also insgesamt schon 20 Fehlwochen in 3 Jahren) war ich leider auch wieder krank. 4 Wochen durch eine Sehnenentzündung und „perfekt im Anschluss“ eine dicke Erkältung die ich noch eine Woche auskurieren musste.

Zur Info: ich arbeite im Handel und bin 25 Jahre alt.

Meinen Job will ich Ende nächstes Jahr sowieso kündigen, das ich so oft krank bin hat damit aber nichts zutun. Ich hab einfach Angst das ich bis dahin gekündigt werde, was eine Katastrophe wäre. Mir ist es peinlich sich krankzumelden.

Meint ihr, ich brauche wirklich Angst vor einer Kündigung zu haben?
Die vielen Fehlzeiten kamen ja hauptsächlich durch den Arbeitsunfall & Sehnenentzündung... ich bin Jung und es ist schon komisch das ich so oft fehle, aber wenn irgendetwas mit der Hand oder dem Bein ist kann ich nunmal unmöglich zur Arbeit.
Geht oder ging es vielleicht sogar jemanden ähnlich?


Vielen Dank fürs durchlesen
Tati

Mehr lesen

30. September um 19:48
In Antwort auf tatjana1208

Hallo ihr lieben,

ich mache mir gerade ein paar Gedanken.

Letztes Jahr war ich auf Grund eines Arbeitsunfalls lange krankgeschrieben (Habe mir den Fuß doll eingeklemmt).
Insgesamt war ich schätzungsweise in den letzten 3 Jahren 15 Wochen krank. Ich arbeite auch seit 3 Jahren dort.
Letztes Jahr hatte ich aufgrund der langen Fehlzeiten sogar ein Eingliederungsgespräch, helfen konnte das aber auch nicht, denn Arbeitsunfall ist Arbeitsunfall und wenn ich nicht laufen kann bringt das leider alles nichts.

Die letzten 5 Wochen (sind jetzt also insgesamt schon 20 Fehlwochen in 3 Jahren) war ich leider auch wieder krank. 4 Wochen durch eine Sehnenentzündung und „perfekt im Anschluss“ eine dicke Erkältung die ich noch eine Woche auskurieren musste.

Zur Info: ich arbeite im Handel und bin 25 Jahre alt. 

Meinen Job will ich Ende nächstes Jahr sowieso kündigen, das ich so oft krank bin hat damit aber nichts zutun. Ich hab einfach Angst das ich bis dahin gekündigt werde, was eine Katastrophe wäre. Mir ist es peinlich sich krankzumelden.

Meint ihr, ich brauche wirklich Angst vor einer Kündigung zu haben?
Die vielen Fehlzeiten kamen ja hauptsächlich durch den Arbeitsunfall & Sehnenentzündung... ich bin Jung und es ist schon komisch das ich so oft fehle, aber wenn irgendetwas mit der Hand oder dem Bein ist kann ich nunmal unmöglich zur Arbeit.
Geht oder ging es vielleicht sogar jemanden ähnlich?


Vielen Dank fürs durchlesen 
Tati

Ja Angst musst du immer haben. Vielleicht hast du kündigungsschutz aber auch das kann man umgehen. Wegen Krankheit kannst du nicht gekündigt werden aber es gibt vieke andere Gründe. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Day Trading
Von: anastasiabuch
neu
29. September um 21:38
Arbeitsuche, Verspäteter Ausbildungbeginn? (Pflege/Bäcker/Konditor)
Von: user159236
neu
26. September um 13:43
Illustrator/-in für Kinderbuch gesucht
Von: user16836
neu
21. September um 17:45
Hilfe pluskita
Von: kleinecole
neu
20. September um 19:43
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen