Home / Forum / Job & Karriere / Mein Fantasie Freund als Kind

Mein Fantasie Freund als Kind

1. Februar 2013 um 14:32

Also ich wollt mal eure Meinung dazu wissen wer oder was das in meiner Kindheit war. Ich war ein Kind das schon sehr früh sprechen (da konnte ich noch nicht mal Krabbeln). So bemerke meine Mutter sehr früh das ich mit jemandem sprach den sie nicht sah. Ich nannte ihn Gegi, das wurde so extrem das meine Mutter für ihn auch Teller und besteck Tischen musste weil er auch bei uns "gegessen hat". Ich weiss auch noch wie er ausgesehen hat . Er war sehr hässlich. Ziemlich gross min, 2m sehr dünn praktisch nur Haut und Knochen seine Hautfarbe war Grau und er hatte Grüne, lange, lockige Haare die ihm bis zur Hüfte gingen. Er hat sich ausserdem ständig übergeben und ich hab immer alles "aufgeputzt". Ich hatte aber niemals Angst, er war auch immer nett zu mir. Wir haben immer miteinader gespielt. Die ganze Familie konnte ich mit Geschichten von ihm und mir Unterhalten. Da meine Eltern das so witzig fanden, wollten sie mir für später eine freude machen und Gegi von einem Maler zeichnen lassen. Ich brachte (das weiss ich nur aus erzählungen) kein Wort mehr raus als ich Gegi beschreiben sollte. Von diesem Tag an sah ich ihn nie wieder. Diese Phase ging von ca. 1 Jährig bis 4 Jährig wo er mit genanntem Ereignis verschwunden ist.

Was denk Ihr wer oder was er war?

Mehr lesen

2. Februar 2013 um 9:26

Hi
ich denke, mit einem Jahr sind die synapsen noch gar nicht soweit sich zu erinnern, geschweige denn sich Fantasiefreunde zu gestalten.
das deine Eltern das so mitgemacht haben, bewundere ich. ich habe meine FantasieFreunde stehts für mich behalten und sobald jemand in mein Zimmer kam, bin ich verstummt. ich hatte immer den Eindruck, als dürfe ich nicht über sie sprechen. im Gegensatz zu dir konnte ich auch nie beschreiben, wie sie aussahen. sie oder auch nur einer, waren immer in meiner Nähe. ich konnte sie quasi spüren. aber sie waren unsichtbar, die stimmen konnte ich nicht richtig hören. es war mehr wie GedankenÜbertragung. ich hörte es nur im kopf.
warum es bei dir dann aufhörte...gute frage. denn er hat sich ja von Anfang an ganz schön auf etwas eingelassen, in dem er sich zeigte. meinen einen Freund stellte ich mir einmal vor. es war ein gewöhnlicher junge mit kurzem braunen haar. er war am meisten bei mir. zu dem Rest hatte ich gar kein Bild.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Februar 2013 um 14:06
In Antwort auf senga_12775604

Hi
ich denke, mit einem Jahr sind die synapsen noch gar nicht soweit sich zu erinnern, geschweige denn sich Fantasiefreunde zu gestalten.
das deine Eltern das so mitgemacht haben, bewundere ich. ich habe meine FantasieFreunde stehts für mich behalten und sobald jemand in mein Zimmer kam, bin ich verstummt. ich hatte immer den Eindruck, als dürfe ich nicht über sie sprechen. im Gegensatz zu dir konnte ich auch nie beschreiben, wie sie aussahen. sie oder auch nur einer, waren immer in meiner Nähe. ich konnte sie quasi spüren. aber sie waren unsichtbar, die stimmen konnte ich nicht richtig hören. es war mehr wie GedankenÜbertragung. ich hörte es nur im kopf.
warum es bei dir dann aufhörte...gute frage. denn er hat sich ja von Anfang an ganz schön auf etwas eingelassen, in dem er sich zeigte. meinen einen Freund stellte ich mir einmal vor. es war ein gewöhnlicher junge mit kurzem braunen haar. er war am meisten bei mir. zu dem Rest hatte ich gar kein Bild.
LG

Hallo
Hmm ich denke es ist auch komisch das ich so ein klares Bild von ihm hatte und er so hässlich war. Vielleicht war ich echt nur eifach ein sehr Fantasievolles Kind. Er war echt sehr lange ein Offizieller Teil unserer Familie.
Vielleicht hat Ihn das zu so einer ausgeprägten persönlichkeit gemach. Weil Ihn hald alle akzeptierten

Vielen Dank für Deine Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2013 um 10:18
In Antwort auf honigbienchen092

Hallo
Hmm ich denke es ist auch komisch das ich so ein klares Bild von ihm hatte und er so hässlich war. Vielleicht war ich echt nur eifach ein sehr Fantasievolles Kind. Er war echt sehr lange ein Offizieller Teil unserer Familie.
Vielleicht hat Ihn das zu so einer ausgeprägten persönlichkeit gemach. Weil Ihn hald alle akzeptierten

Vielen Dank für Deine Antwort

Hi honigbienchen ... gegi , daß ist ja niedlich .
ich denke du haßt einfach einen/deinen engel gesehen . und da engel nicht erkannt/gesehen werden wollen , es sei denn von kindern (da man der kindlichen warnehmung selten glauben schenkt) ... konntest du es auch . das erklärt auch sein offizielles verschwinden , als man ihn zeichnen wollte . inoffiziell ist dein schutz und wächterengel natürlich noch da und wenn du dir etwas mühe gibst und ihn nicht wieder vorführst oder vorführen sollst , dann zeigt er sich DIR vieleicht auch wieder .
und schönheit liegt im auge gottes , denn er hat auch den engel erschaffen , lange vor dem menschen . doch nur der mensch hat den freien willen von gott bekommen . also habe keine angst vor boten und armen gottes , ein engel würde dir niemals etwas tun ... das tuen nur dämonen .

DU SOLLTEST MAL DEN FILM "MEIN BÖSER FREUND FRED" anschaun ... der ist total süß . da geht es um einen imaginären freund und erinnert dich nestimmt ein wenig an gegi .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen