Home / Forum / Job & Karriere / Mein Job ruiniert alles...wie komm ich da raus?

Mein Job ruiniert alles...wie komm ich da raus?

22. Dezember 2009 um 20:51

Vor 4 Monaten begann ich meinen 1. Job als Erzieherin im Anschluss an meine Ausbildung. Ich habe das Glück eine gut bezahlte Vollzeitstelle abgestaubt zu haben.
Eigentlich dachte ich, nun könnte ich gut leben und ein nettes Leben führen, aber mein Beruf stresst mich so sehr, wie ich es noch nirgendwo vorher erlebt habe.
Ich habe eigentlich schon viel Erfahrung in der Branche (aber mit anderen Altersgruppen) und immer viel Spaß gehabt. Doch meine Arbeit verdirbt mir jeden Tag. Ich gehe Montags gut aufgelegt hin und meine Stimmung sinkt mit jeder Stunde, die ich dort verbringe, weil ich mich dort vom Lärmpegel überfordert und von dem was es dort zu tun gibt unterfordert fühle.
Das ganze belastet mein Privatleben enorm!! Ich bin scheiße drauf, müde, laber meinen Freund an, treff kaum jemanden, treibe nun kein Sport mehr....alles ist zuviel.
Ich habe leider noch ein bisschen Schulden zu begleichen und muss noch einige Monate arbeiten um diese abzubezahlen.
Dann würde ich gerne eine neue Arbeit beginnen.
Meine Kündigungsfrist ist 4 Wochen (immer zum 15. aber). Ich möchte auf keinen Fall kündigen, bevor ich nicht was anderes hab, da ich das Geld brauche. Wenn ich mich nun paralell woanders bewerbe, habe ich Angst das mein Arbeitgeber das merkt. Und was soll ich in die Bewerbung schreiben? Kann ich meinen jetzigen Arbeitgeber verschweigen, damit man sie nicht kontaktieren kann? Ich habe Angst, dass ich Ärger mit meiner Arbeit bekomme....
Hat jemand Erfahrung??
Ich habe Angst es zu bereuen, da meine jetzige Stelle gut bezahlt wird, aber ich frage mich ob es das wert ist?!

Mehr lesen

2. Januar 2010 um 17:01

4 monate
Wenn das dein 1. Job nach der Ausbildung ist wie kannst Du dann viel Berufserfahrung haben?
Das ist doch normal dass man als Anfängerin u. ohne jegliche Berufserfahrung erstmal total vertig ist u. noch dazu meisst die ganzen nervtötenden Sachen aufgebrummt bekommt.
Ich glaube nicht dass Du kündigen solltest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2010 um 18:13
In Antwort auf yuna_12305875

4 monate
Wenn das dein 1. Job nach der Ausbildung ist wie kannst Du dann viel Berufserfahrung haben?
Das ist doch normal dass man als Anfängerin u. ohne jegliche Berufserfahrung erstmal total vertig ist u. noch dazu meisst die ganzen nervtötenden Sachen aufgebrummt bekommt.
Ich glaube nicht dass Du kündigen solltest.

Erfahrung
Naja, habe auch schon als SPA gearbeitet und 8 Praktika gemacht...war nicht so stressig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Mai 2010 um 10:35


Versteh ich das richtig, dass du keine Probleme mit deinen Vorgesetzten hast, sondern nur genervt bist von den lauten Kindern. Denkst du Kinder sind in einem anderen Kindergarten leiser?
Deinen Abeitgeber kannst du nicht verschweigen und wenn du eine Bewerbung verfasst, sollte schon der Grund für den Wechsel angegeben sein. Das dir die Kinder zu laut sind, würde ich da nicht erwähnen. Überlege es dir noch mal gut. Schließlich hast du das Gück gehabt, direkt nach deiner Ausbildung nen Job zu bekommen. Vielleicht kannst du dich ja mal mit einer Kollegin deines Vertrauens über dein Problem sprechen. Manchmal hilft das ja.

wishion

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen