Home / Forum / Job & Karriere / Meine Chefin macht mich fertig

Meine Chefin macht mich fertig

4. Oktober 2013 um 16:51

Hallo zusammen, ich bin neu hier. Habe mich angemeldet weil ich der Suche nach Rat und Hilfe bin.
Also, ich bin eine zweifache, berufstätige Mutter. Eigentlich ist soweit alles gut gelaufen. Doch nach ein paar Monaten fing meine Chefin an mich ständig hin und her zu stoßen was die Dienstpläne angeht. Man kann sich auf keinen Plan verlassen und somit kamen nach und nach Probleme was die Kinderbetreuung angeht. Ich arbeite Teilzeit im Einzelhandel. Natürlich springt man mal ein wenn ein Kollege krank wird und so. Aber bei mir nahm es Ausmaße an das z.B. wenn ich frei hatte ständig mein Telefon klingelte und man um 12 Uhr gebeten wird um 13 Uhr auf der Arbeit zu sein. Und das eigentlich nur damit die Chefin hinten im Büro bleiben kann oder weil eine ihrer "Lieblingsmitarbeiterin" mal wieder kurzfristig frei brauchte. Freizeitplanung unmöglich! Seit Februar arbeite ich jeden Samstag auf Spätschicht, weil die eine samstags nur früh will weil sie sonst ihren Mann ja nicht sieht. Und das ist die Mutter der besten Freundin meiner Chefin. Ruft sie mal wieder an oder hat was im Plan einfach geändert und man sagt dass es nicht geht, dann will sie sogar wissen warum, welchen Termin man hat und wie lange der dauert. Man hat echt kein Privatleben mehr. hebt man am Telefon nicht ab schickt sie SMS. Ich habe mehrfach versucht mit ihr darüber zu reden und dass das ganz schön unfair ist. Hat nichts gebracht. Nun kam aber letztens der Bezirksleiter und dem sind viele Dinge ja schon längst aufgefallen. Er hat mich gezielt gefragt und ich wahr einfach nur ehrlich und habe ihm das alles mal erzählt. Er war schockiert und meinte dass das so ja auch nicht gehen kann und Dienstpläne nicht einfach so geändert werden dürfen. Er muss auch mit der Chefin geredet haben aber seitdem mobbt sie mich. Sie ignoriert mich. Hat einen total ruppigen Ton an sich. Gut, damit hatte ich gerechnet und konnte eigentlich damit umgehen. Aber heute habe ich gehört wie sie mich bei anderen Mitarbeitern schlecht macht. Klar, für einige war es ja die ganze Zeit von Vorteil das die Chefin mit mir so umspringen konnte. Ich bin auch nicht allein damit. Eine andere Kollegin hat sich auch beschwert und die darf jetzt nur noch aufräumen und sauber machen. Sie hat sogar dem Vermieter von dem Gebäude in dem das Geschäft ist alles erzählt! ich habe jetzt Angst nochmal mit dem Bezirksleiter zu reden weil ich befürchte das dann alles noch schlimmer wird. Und sie ist sehr hinterhältig und lügt auch. ich mache mir jetzt Sorgen um meinen Job und wie das weitergehen soll. Zumal ich auf die Arbeit echt angewiesen bin. Aber so kann das ja auch nicht sein. Hat von euch schon mal jemand Erfahrung mit so einem Chef gemacht? Wie geht man damit um und wie verhält man sich jetzt richtig? Mir geht es momentan so schlecht. Ich hab noch nicht mal die kraft mit meinen Kindern was zu spielen oder raus zu gehen...

Mehr lesen

6. Oktober 2013 um 14:26

Such dir einen anderen Job!
Such dir einen anderen Job!

In der Zwischenzeit und sozusagen als "letzte Hoffnung" unterhältst du dich mal ein bisschen mit deiner Kollegin und beratschlagst über die Gründung eines Betriebsrats.

Mit dem Bezirksleiter redet ihr am besten zusammen und wenn der ein halbwegs guter Mensch ist und die Befugnisse dazu hat, wird er ja vielleicht auf die gute Idee kommen, eure Chefin einfach mal zu feuern.

Was da bei dir auf der Arbeit passiert, darf einfach nicht unbeachtet passieren, und doch passiert es mit Sicherheit jeden Tag, überall in Deutschland und die Leute sind alle so sehr auf das Geld angewiesen, dass sich nicht trauen, den Mund aufzumachen. Das ist wirklich eine gut durchdachte Struktur, nur sind wir, die, von denen der wirtschaftliche Erfolg dieses Landes wirklich abhängt, gleichzeitig auch die Geschädigten dieses Systems.

Wenn du verstehst, wie viel mehr du dir selbst wert sein musst um ein menschenfreundliches Leben zu führen, kannst du vielleicht damit anfangen, es zu lernen. Du hast nun die Wahl zwischen drei Dingen:

- bleib da und lass es über dich ergehen, sag dem Bezirksleiter nichts, dann hast du dein gesichertes Monatseinkommen und bekommst im Zuge der schon fast 200 Jahre andauernden "Ich-Chef-du-nix"-Aktion eine Depression dazu geschenkt.
- bleib da und versuch etwas zu ändern, unabhängig davon, ob die böse Chefin bleibt oder nicht. In diesem Fall musst du damit rechnen, gefeuert zu werden, also machst du dich am besten trotzdem nebenbei auf die Suche nach einem besseren Job
- Du machst dich sofort auf die Suche nach einem besseren Job und kündigst fristlos (das dürftest du mit Sicherheit), wenn du einen hast. Dann solltest du aber auch mit einem Knall gehen und dem Bezirksleiter allles sagen und der Chefin die Zunge rausstrecken.


Nun musst du dich entscheiden.
Du oder deine Arbeit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Werde ich jetzt bestraft?
Von: maura_12179606
neu
5. Oktober 2013 um 23:53
Arbeitet jemand bei der Krankenkasse?
Von: cathy_12651836
neu
3. Oktober 2013 um 16:19

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen