Home / Forum / Job & Karriere / Meine Kollegin ist, nun ja, seltsam

Meine Kollegin ist, nun ja, seltsam

20. Juli 2015 um 21:47

Hallo ihr Lieben!
Was ich euch jetzt erzähle, habe ich auch schon mit meinem Liebsten und Freunden besprochen, aber ich würde gern einfach mal ein paar Meinungen von Außenstehenden hören - ich freue mich sehr über jede Antwort!

Ich habe vor drei Monaten eine neue Arbeit begonnen und meine Kollegin fing zeitlgeich mit mir in derselben Position an. Es standen 2 Projekte zur Wahl, mir war egal, an welchem ich arbeiten würde, die Kollegin entschied sich für Projekt A, somit bekam ich Projekt B und wir beide je einen Projektbetreuer. Wir sind in der Forschung, es ist ziemlich anspruchsvoll und sie hat deutlich mehr Erfahrung als ich und ist wirklich ein kluges Köpfchen. Ihr letztes Projekt bei ihrem vorherigen Arbeitgeber brach sie ab, weil ihr die Betreuung und Perspektive nicht gefiel.
Unsere Arbeitsgruppe ist unheimlich freundlich und herzlich und ich fühle mich sehr wohl und verstehe mich mit allen gut. Meine Kollegin allerdings regt sich von früh bis spät über alles, wirklich alles auf: die Arbeitsweise des einen, der neue Computer des anderen, ihr Projekt ist sinnlos, die Bezahlung, die Ausstattung, die Methoden, jede noch so kleine Banalität stört sie (und eigentlich ist das alles sehr in Ordnung oder geht sie nichts an). Ich finde es, wie gesagt, sehr schön dort und eigentlich verstehe ich mich mehr oder weniger mit ihr (vielleicht vor allem, weil ich sehr harmoniebedürftig bin und mir mit ihr ein Büro teile). Die anderen Kollegen waren bisher freundlich, aber zurückhaltend ihr gegenüber, weil sie mit ihrem Unmut selten hinterm Berg hält und oft verletzende oder einfach sehr freche Sachen von sich gibt, sodass ich schon irgendwie ihre Vertraute in der AG bin.
Heute hielt sie jedenfalls einen Vortrag, um über ihr Projekt zu berichten, und den hielt sie schrecklich lustlos und genervt. Am Ende verkündete sie, sie finde ihr Projekt sinnlos und würde von nun an lieber an einem anderen Thema arbeiten - an meinem! - und kam auch gleich mit ein paar Ideen daher.
Ich finde nicht, dass sie mir damit unbedingt in den Rücken gefallen ist, sie hat mir ja keine Ideen geklaut oder so, eigentlich finde ich es eher ziemlich dumm, vor dem Chef -der ja die Projekte vorgibt und aufstellt- sowas zu sagen! Naja, der Chef (den alle schätzen und respektieren) blieb recht ruhig, meinte, sie solle nicht so schnell das Handtuch werfen, schließlich sind für das Projekt 2 Jahre eigeplant, und bat sie um ein Einzelgespräch. Die Kollegen waren alle etwas baff ob ihrer Dreistigkeit, aber höflich und freundlich wie wir eben alle sind, haben wir erstmal nichts weiter gesagt.
Ich hatte ihr schon zuvor gesagt, dass sie ihren Missmut mit ihrem Betreuer oder dem Chef besprechen soll (aber doch nicht so!) und immer wieder versucht sie ein bisschen zu besänftigen und so weiter. Nach dieser Aktion sind ihre Sympathiepunkte bei allen weit unter Null und ich weiß irgendwie nicht recht, wie ich reagieren soll. Einfach über ihre seltsame Dummdreistheit lachen? Sauer sein, weil sie mein Projekt klauen will? Ihr mal knallhart an den Kopf werfen, dass man erst denken, dann reden soll? Einfach ignorieren? Ich bin ein sehr friedlebender Mensch, aber sie regt mich dieser Tage ziemlich auf. Ich finde, sie verhält sich so undankbar und einfach daneben...

Danke, dass ich mir die Story mal von der Seele reden konnte! Ich danke euch für jede Antwort!

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Definition "Schichtarbeit" im öffentlichen Dienst
Von: lmadan_879450
neu
19. Juli 2015 um 15:48

Natural Deo

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen