Home / Forum / Job & Karriere / Minus Urlaubstage vom Gehalt abziehen,ist dies rechtens

Minus Urlaubstage vom Gehalt abziehen,ist dies rechtens

5. November 2009 um 17:31

Hallo,
ich hab da mal eine frage die mich beschäftigt.
Ich bin Zahnarzthelferin und habe um die 27 Urlaubstage, in diesem Jahr habe ich meine kompletten Urlaubstage aufgebraucht, nun kam hinzu das meine Chefin die Praxis zusätzlich geschlossene hat über mehrere Tage verteilt (Fortbildungen,Urlaub ect. ), somit rutschte ich logischer Weiße ins minus. Sprich, ich bin 12 Tage drüber! Anfag November 2009 reichte ich die Kündigung ein weil, das Gehalt zur Arbeitszeit für diesen Beruf einfach nicht zu realition stehen meiner Meinung nach. Auf jeden Fall möchte mir meine Chefin da ich jetzt gekündigt habe, mir diese 12 Tage vom Gehalt abziehen. Ist dies rechtens???
Freue mich für jede Antwort und Hilfe.

MfG

Mehr lesen

8. November 2009 um 19:10

.....
Hallo,

leider darf sie das. Da Du mit Deinen Urlaubstagen im Minus bist.

Hoffe ich habe dir geholfen.

LG
Jule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2010 um 10:37

Grundsätzlich ja, aber
Hallo,

so wie du das schilderst ist die Lage nicht ganz einfach.

Grundsätzlich ist der AG berechtigt Minustage vom Gehalt abzuziehen.
Ich bin mir aber aus 2 Gründen nicht ganz sicher.
1) Du schreibst, dass aufgrund von Urlaubstagen und Fortbildungen der Chefin 12 wegfallen. Wichtig ist aber, dass du
deine Arbeitskraft an diesen Tagen angeboten hast. Grundsätzlich müssen nämlich betrieblich Urlaubstage vorher
feststehen.Die Mitarbeiter sollten dem zugestimmt haben.
2) Frist.
Prüfe mal grundsätzlich in wieweit eine Verjährung ansteht. Das Urlaubsjahr endet nämlich zum 31.12. jeden Jahres.

Lass mal hören , was daraus geworden ist.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen