Home / Forum / Job & Karriere / Mit 18 ausziehen,psychischer stress zu hause!

Mit 18 ausziehen,psychischer stress zu hause!

25. Mai 2008 um 18:27

Hallo

Ich bin 18Jahre wohne in hamburg und muss dringend zu hause ausziehen,ich habe solchen stress mit meinem stiefvater,ihm gefällt mein freund nicht,seitdem ich mit ihm zusammen bin sagt er meiner mutter sie solle sich von mir "FERNHALTEN" und wenn ich das nicht beenden würde,würde er schon sehen was er davon hätte(mein freund ist ein anständiger Mensch,gebildet und fleissig),er redet nicht mit mir,abgesehen davon hat er sich nocht nie richtig für mich interessiert,aber jetzt ist es echt unglaublich,ich hab letzes jahr rausbekommen das er meine mutter betrügt seitdem bin ich natürlich das schwarze schaaf er hätzt meine mutter gegen mich auf,die lebt immernoch mit ihm zusammen..ER will mich weg haben er sagt das sogar offen,zeigen ja sowieso,er macht mich wirklich PSYCHISCH fertig!
Ausserdem ist mein vater gestroben als ich 7war weil er Alkohilker war,der Mann meiner Mutter trinkt fast täglich!
Ich werde ab 1.September wieder zur Schule gehen..ich war bereits bei der ARGE hab die Situation beschrieben,aber die meinten solange ich nicht geschlagen werde oder dergleichen machen die nichts!
Na toll..was soll ich denn jetzt machen?
Mein leiblicher Vater ist tod,ich hab hier keine Verwandeten,meine Mutter KANN mich nicht unterstützen!
An wenn soll ich mich denn wenden?
Ich kann so nicht weiterleben!

Bitte helft mir..

Mehr lesen

24. Juni 2008 um 18:40

Man
das hört sich echt hart an

versuch es durch das jugendamt mal oder zum sozialamt

es muss eine lösung geben für dich gehe bitte auch zu deinen hausarzt

und schilder den das damit du ein atest bekommst und es vorlegen kannst

lieben gruss

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2008 um 17:10

Ich kenne das!
Hallo,

also ich kenne das problem von einer bekannten. Jugendamt macht wirklich erst dann was, wenn du von ihm verschlagen wirst.... ist natürlich echt doof...

Geht dein Freund denn noch zur Schule?
Vll. könntest du mit ihm zusammen ziehen, wenn das Geld reicht. Evtl. kannst du auch Wohngeld beantragen...

In größeren Städten gibt es das so genannte "betreute Wohnen". sind also viele Jugendliche, die wie in einer WG zusammen leben... von wehm das Finanziert wird weis ich leider auch nicht.

Aber ruf doch mal beim Jugendamt an und informiere dich. Auch die Idee, das du mit deinem Hausarzt darüber redest finde ich gut!

Ich wünsche dir alles gute.

Belli51

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen