Home / Forum / Job & Karriere / Mobbing durch Vorgesetzten

Mobbing durch Vorgesetzten

23. April 2012 um 16:09

Hallo ihr lieben,
ich muss eure meinung hören ...
ich arbeite seit 4 jahren in einer firma und seit zwei jahren habe ich ständig das gefühl gemobbt zu werden durch zwei vorgesetzte.

bsp. meine kollegen haben schon öfters bestätigt das beide während meiner abwesenheit dumme sprüche über mich und meine arbeit machen.
ich bekomme seit zwei jahren nur noch kritik in allem was ich mache und alles nur negativ, obwohl ich täglich meine dinge erledige. es gibt immer was neues.
es werden witze und dumme sprüche auch in meiner anwesenheit über mich gemacht.....
bei krankheit rufe ich ordnungsgemäß an und melde mich krank, dann werde ich angemault das meine arbeit nicht wichtig für mich ist.
mir wird unterstellt das ich garnicht krank bin bei krankmeldung, ich habe letztes jahr 10 fehltage gehabt.

nur ein paar auszüge, ich weiß das viele es schlimmer haben, aber ich bin fertig davon immer so runter gemacht zu werden zumal ich wirklich täglich alles schnell und sorgfältig bearbeite und kunden sowie kollegen sehr zufrieden sind mit mir.

ich glaube mittlerweile das ich kündigen soll, damit die mich los sind. ist alles sehr verrückt. in den vier jahren habe ich schon 20 kollegen kommen und gehen gesehen und das hat ja seine gründe. nun will ich weg, da ich es nicht mehr ertrage aber dann die sperre vom arbeitsamt.....sehr verzwickt....war jemand schonmal in der situation?

danke

Mehr lesen

24. April 2012 um 7:06

Bewerben ...
... Sie sich doch ersteinmal bei einem anderen Arbeitgeber. Und wenn Sie eine neue Stelle haben, können Sie kündigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2012 um 13:46

Mobbing ist strafbar
Das Problem ist nur, wie kann man es nachweisen? Kannst du Gespräche mit deinem Chef oder den Kollegen mitschneiden? Dann hättest Du Beweise... Aber ich würde an Deiner Stelle versuchen eine andere Arbeitsstelle zu finden. Schau doch mal, was Du gerne machen würdest und vor allem wo. Dann bewirb Dich mit der Begründung, dass Du dein Aufgabenfeld erweitern möchtest. Bloss nix von Familienplanung und Heirat usw reinschreiben. Vielleicht ist das die stressfreiere Lösung. Dein Leben verändert sich doch eh gerade. Und vielleicht hast Du eine freundin, die sich um weitere Hochzeitsvorbereitungen kümmern kann, damit Du den Kopf für die berufliche Veränderung frei hast. Schließlich willst Du Deine Hochzeit doch in vollen Zügen genießen, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2012 um 8:08

Hallo,
ich habe echt das gleiche Problem. Ich bin nur erst seit April bei meiner Firma. Fühle mich aber auch ständig von meiner Chefin gemobbt. Muss eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn da sein und dann auch schon kräftig anpacken. Z.B. werde ich angeschrien, dass ich dieses nun erst einmal gründlich putze, aber vernünftig. Pünktlich Feierabend machen, ist gar nicht drin, das hatte ich anfangs mal gefordert. Da wurde ich auch angemeckert, niemand geht hier pünktlich, oder will ich mich bei meinen anderen Kolleginnen unbeliebt machen. Nur dies alles wird nicht bezahlt. Die Einarbeitung lässt auch zu wünschen übrig. Es wird kaum etwas erklärt oder gezeigt, man soll einfach nur immer machen, und zwar schnell. Tauchen dann Fehler auf, gibts natürlich einen Anpfiff. Nun arbeite ich mittlerweile schon einigermaßen schnell und auch ziemlich fehlerlos, aber meine Chefin findet immer etwas. Lob gibts gar nicht nur Kritik. Manchmal werde ich sogar für Sachen angemacht, die ich gar nicht getan habe. Ich bin einfach immer nur die Dumme.
Bin aber noch in der Probezeit und bin auch auf den Job angewiesen.
Habe selbst nun auch schon viel zu oft zurückgemeckert, so dass ich schon Angst habe, die Probezeit gar nicht zu überstehen....
Naja, Du siehst wirklich eine ähnliche Situation....
Sende Dir erst einmal ganz liebe Grüße...
Ich denke mal, wir müssen noch etwas durchhalten, bis wir etwas Neues gefunden haben...
Aber das ist leider nicht so einfach....
Habe ja schließlich schon 2 Jahre nach Arbeit gesucht....
Übrigens arbeite ich bei einem Discounter...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2012 um 22:00

Mir..
..geht es so ähnlich. Nur mein Zeitraum beträgt ca. nur 6 Monate.

Ich habe mittlerweile ständig Angst etwas falsch zu machen, wenn ich was für meinen Vorgesetzten machen muss, gerate ich quasi in Panik.


Mobbing läuft bei mir so ab: Er grenzt mich aus dem Team aus, er gibt mir keine Arbeit oder nur Scheiß Arbeit,
Wenn er mir größere Sachen gibt, erklärt er mir die Arbeitsschritte nicht, man sollte besser sagen, er kann gar nichts erklären. (Das sagen auch Azubis)
Er macht sich über mich lustig.

Bei mir steht die Kinderplanung an, deswegen kommt ein Jobwechsel nicht in Frage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper