Home / Forum / Job & Karriere / Möchte nicht weiter machen

Möchte nicht weiter machen

6. August 2017 um 15:10

Hallo, ich habe eine Ausbildung zur Verkäuferin bei Steinecke begonnen. 
Leider muss ich sagen, dass ich nicht mehr hin gehen möchte. Ich kann nachts nicht mehr schlafen, esse nicht mehr und habe nur noch schlechte Laune. 
Ich habe dort 5 Arbeitskolleginen. Zwei von ihnen sind super nett  (31u.61) 
Aber die anderen vor allem die Filialleiterin macht mich total fertig. Und ich gebe mir da echt Mühe und versuche immer alles richtig zu machen. Aber mal ein 'hast du gut gemacht' sowas hört man dort nicht.

Ich traue mich auch nicht dort zu gehen, weil ich dann erstmal nicht weiß, wie es weitergehen soll. 

Ich bin nur noch fertig und weiß nicht mehr weiter. Meine Eltern sagten mir ich soll dort aufhören und mir was anderes suchen. Sie unterstützen mich auch. Ich weiß nicht weiter..

Hat jemand von Euch schon einmal Erfahrungen mit Steinecke gemacht?

Mehr lesen

9. August 2017 um 12:05

Gibt es keinen Betriebsrat/Hauptzentrale, an die Du Dich wenden kannst? Natürlich muss man als Auzubildene durch gewisse Dinge durch, ich habe in meiner Ausbildung damals auch selten Lob bekommen, das ist leider oft so, ich war in einer Werbeagentur. Allerdings waren meine Kollegen alle nett. Geht es denn schon in Richtung Mobbing, oder kritisieren sie teils nur etwas, was du noch nicht ganz richtig machst. Falls das zweite der Fall ist, kannst du auch als Auszubildene sagen: Entschuldigung, ich bin aber ja auch neu, zeigen Sie es mir aber gerne nochmal und dann mache ich es nächstes Mal richtig.....

Wenn es aber ins Mobbing reingeht, solltest du dich bei der Hauptzentrale/Betriebsrat melden, dann können Sie dir evtl. einen Platz in einer anderen Filiale besorgen zb. - oder die Kollegen darauf hinweisen, dass so ein Verhalten nicht zum Betrieb passt.

Denn eine abgebrochene AUsbildung sieht im Lebenslauf nicht so gut aus. Klar, wenns gar nicht anders geht, besser als da bleiben, aber wenn dir der Beruf ansich schon gefällt, dann erstmal die genannten Wege gehen. Als Auszubildende hast Du nie immer Sonnenschein und wirst auch mal ungerecht behandelt, aber es darf wie gesagt nicht über gewisse Grenzen gehen.....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2017 um 9:50
In Antwort auf alysssaaaa

Hallo, ich habe eine Ausbildung zur Verkäuferin bei Steinecke begonnen. 
Leider muss ich sagen, dass ich nicht mehr hin gehen möchte. Ich kann nachts nicht mehr schlafen, esse nicht mehr und habe nur noch schlechte Laune. 
Ich habe dort 5 Arbeitskolleginen. Zwei von ihnen sind super nett  (31u.61) 
Aber die anderen vor allem die Filialleiterin macht mich total fertig. Und ich gebe mir da echt Mühe und versuche immer alles richtig zu machen. Aber mal ein 'hast du gut gemacht' sowas hört man dort nicht.

Ich traue mich auch nicht dort zu gehen, weil ich dann erstmal nicht weiß, wie es weitergehen soll. 

Ich bin nur noch fertig und weiß nicht mehr weiter. Meine Eltern sagten mir ich soll dort aufhören und mir was anderes suchen. Sie unterstützen mich auch. Ich weiß nicht weiter..

Hat jemand von Euch schon einmal Erfahrungen mit Steinecke gemacht?

Hallo süße mir ging es ähnlich in meiner Ausbildungszeit, nur hatte ich den Nachteil, dass ich zugenommen habe. Aber du solltest definitv was essen meine Liebe. 
Ich war damals so doof und habe die Ausbildung durchgezogen auf Grund meiner Eltern. Ich liebe meine Eltern keine Frage, aber die Zeit hat mich damals auch sehr unglücklich gemacht. Ich meine manchen Menschen hilft es so etwas durchzuziehen, um selbst stärker zu werden. Das Arbeitsleben wird nämlich später auch nicht viel schöner unbedingt. Aber wenn du wirklich meinst das es dich psychisch zerstört dann lass es lieber. Du bist noch jung genug etwas Neues zu finden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2017 um 15:45
In Antwort auf passionalina

Gibt es keinen Betriebsrat/Hauptzentrale, an die Du Dich wenden kannst? Natürlich muss man als Auzubildene durch gewisse Dinge durch, ich habe in meiner Ausbildung damals auch selten Lob bekommen, das ist leider oft so, ich war in einer Werbeagentur. Allerdings waren meine Kollegen alle nett. Geht es denn schon in Richtung Mobbing, oder kritisieren sie teils nur etwas, was du noch nicht ganz richtig machst. Falls das zweite der Fall ist, kannst du auch als Auszubildene sagen: Entschuldigung, ich bin aber ja auch neu, zeigen Sie es mir aber gerne nochmal und dann mache ich es nächstes Mal richtig.....

Wenn es aber ins Mobbing reingeht, solltest du dich bei der Hauptzentrale/Betriebsrat melden, dann können Sie dir evtl. einen Platz in einer anderen Filiale besorgen zb. - oder die Kollegen darauf hinweisen, dass so ein Verhalten nicht zum Betrieb passt.

Denn eine abgebrochene AUsbildung sieht im Lebenslauf nicht so gut aus. Klar, wenns gar nicht anders geht, besser als da bleiben, aber wenn dir der Beruf ansich schon gefällt, dann erstmal die genannten Wege gehen. Als Auszubildende hast Du nie immer Sonnenschein und wirst auch mal ungerecht behandelt, aber es darf wie gesagt nicht über gewisse Grenzen gehen.....

Sehe ich genau so, aber bevor du die offiziellen Wege gehst, solltest du deine Chefin vielleicht mal darauf ansprechen. Ich weiß ja nicht wie schlimm es bei dir ist, aber es wirkt immer sehr feige wenn man einfach zum Betriebsrat geht. vorher würde ich einfach mal das Gespräch mit ihr suchen, dann kann sie auch nicht denken, dass du ihr in den Rücken fällst, wenn sich dann immernoch nichts geändert hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hilft die IG Metall um einen Job zu finden ?
Von: raser21
neu
12. August 2017 um 18:51
Was tun wenn mein Chef mich anmacht?
Von: yve71
neu
9. August 2017 um 18:07
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen