Home / Forum / Job & Karriere / Monatlicher Festlohn aber mehr als 160 Std/mtl. ist das korrekt?

Monatlicher Festlohn aber mehr als 160 Std/mtl. ist das korrekt?

6. Oktober 2011 um 8:16

hallo (ich bin neu)

Seit knapp über einem Jahr bin ich als kaufm. Angestellte in Vollzeit tätig. Mehr und mehr habe ich mir aufgrund einige Anregungen und Geschehnissen gedanken über mehrere Dinge gemacht...

Hier Fall 1:

Laut meinem Vertrag soll ich 40 Std. /Wo. leisten für einen bestimmten Festlohn. Im letzten Monat aber, stellte ich fest, nach berechnung der tatsächlichen Wochenstunden in einem Monat, dass diese nicht 160 Stunden betragen, sondern diese übersteigen und das in mehreren Monaten. Jedoch bekomme ich immer nur den gleichen Lohn, was sollte eigentlich mit den Mehrstunden passieren, ist das gerecht gegenüber mir?

S O S

Mehr lesen

6. Oktober 2011 um 12:43

Ersteinmal ...
... entsprechen 40 Stdt/Woche einer monatlichen Arbeitszeit von 173,33 Stunden (ein Monat hat nämlich etwas mehr als 4 Wochen).

Dann sollten Sie sich einfach Ihren Arbeitsvertrag durchlesen. Wenn eine Klausel existiert "mit dem Arbeitslohn sind auch anfallende Mehrarbeitstunden mit abgegolten (oder so ähnlich)", ist dies zwar nicht gerecht aber durchaus in vielen Betrieben so üblich und vón Ihnen durch Unterschrift des Vertrages auch akzeptiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2011 um 22:18

.
was steht in deinem vertrag bzgl überstunden?
wenn die mit deinem lohn abgegolten werden, haste pech.
ist bei mir auch so. "überstunden werden nur ausgeglichen, wenn man sich das erarbeitet hat", sagt mein chef. d.h. auf 10 überstunden kommt vllt mal einen tag ne std später kommen dürfen (ist allerdings selten).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen