Home / Forum / Job & Karriere / Monatsweise mehr Stunden: möglich?

Monatsweise mehr Stunden: möglich?

6. September 2017 um 21:43

Hallo liebes Forum,

ich bin ganz neu im Berufsleben, habe gerade die Probezeit bestanden. Meine Chefin will mich jetzt - personalbedingt - von 35 auf 40 Stunden hochstufen. Ich habe ihr gesagt, dass ich das langfristig nicht möchte, aber um die Aufträge zu erfüllen übergangsweise 40 Stunden machen würde. Habe schon massig Überstunden angesammelt, vielleicht bekomme ich so dann wenigstens einen klitzekleinen Teil davon auch abgebaut.

Meine Frage - da wir Dienstag den Vertrag besprechen:
Ist es möglich schon jetzt im Vertrag zu regeln, dass ich beispielsweise bis Ende des Jahres 40 h arbeite und ab 1.1.18. wieder 35h? Möchte das gerne jetzt schon geregelt haben und nicht hinterher mit 40 h da stehen...

Vielen Dank schonmal

Mehr lesen

9. September 2017 um 10:21

Vielen Dank für deine Antwort
Mehr Gehalt würde ich für den Zeitraum bekommen.
Was ich nur nicht verstehe: wenn man nicht von der Regelarbeitszeit abweichen darf: wie kann man dann überhaupt Überstunden abbauen? Weil wenn ich meine 35 Stunden behalten würde, müsste ich die doch dann auch machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober 2017 um 13:48
In Antwort auf nicie92

Hallo liebes Forum,

ich bin ganz neu im Berufsleben, habe gerade die Probezeit bestanden. Meine Chefin will mich jetzt - personalbedingt - von 35 auf 40 Stunden hochstufen. Ich habe ihr gesagt, dass ich das langfristig nicht möchte, aber um die Aufträge zu erfüllen übergangsweise 40 Stunden machen würde. Habe schon massig Überstunden angesammelt, vielleicht bekomme ich so dann wenigstens einen klitzekleinen Teil davon auch abgebaut.

Meine Frage - da wir Dienstag den Vertrag besprechen:
Ist es möglich schon jetzt im Vertrag zu regeln, dass ich beispielsweise bis Ende des Jahres 40 h arbeite und ab 1.1.18. wieder 35h? Möchte das gerne jetzt schon geregelt haben und nicht hinterher mit 40 h da stehen...

Vielen Dank schonmal

Hi,

auch wenn das Gespräch etvl. schon war, du kannst schon befristet von 35 auf 40 Stunden aufstocken.

In meiner alen Firma wurde das mit Zusatzverträgen gemacht, in denen dann sinngemäß drin stand, dass sich die Regelarbeitszeit von 35 auf 40 Stunden für den Zeitraum X-Y erhöht. Nach Ablauf des Datums Y, werden wieder 35 Stunden gearbeitet,. Die Regelungen aus dem 35-Stunden-Vertrag bleiben unberührt und laufen unverändert weiter.

Das hat immer ganz gut funktioniert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wer will sich beruflich verändern?
Von: martinp13
neu
6. Oktober 2017 um 10:24
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook