Home / Forum / Job & Karriere / Mschinenbau für eine Frau ist nichts richtiges???

Mschinenbau für eine Frau ist nichts richtiges???

22. August 2009 um 14:49

Ich mach gerade mein Abitur.. und wie viele andere stehe ich jetzt auch vor einer sehrwichtigen entschedung, was ich wohl jetzt studieren werde. denn dabei geht es ja um meine zukunft!!!
Da eins meiner LK Mathe ist glaube ich in die richtung BWL oder Maschinenbau zu gehen.
Aaaaaaaaaber ich glaube es ist etwas ungewöhnlichens für eine Frau MAschinenbauingenieurin zu werden oder nicht?
was jemand vielleicht etwas genaueres über den job?

Mehr lesen

29. August 2009 um 0:48

Mach es Dir nicht so einfach...
Hi Desperate!
Also... Vielleicht solltest Du Dich erst einmal etwas genauer über die Studiengänge informieren, bevor Du solche Überlegungen anstellst von wegen "Mathe LK, dann vielleicht Maschinenbau" Ich denke Dir ist nicht wirklich klar, was mit dem Maschinenbau überhaupt alles zusammenhängt... Abgesehen davon müsstest Du vorher in dem Bereich erst mal ein längeres Praktikum absolvieren oder eine Ausbildung... Dazu bräuchte man dann noch viel Physik, technisches Verständnis und natürlich das Interesse für Technik sowie logisches Denken, räumliches Vorstellungsverögen und noch vieles mehr...

Bei all diesen Punkten spielt es wohl kaum noch eine Rolle, ob Mann oder Frau. Das Hauptproblem liegt darin, dass zu viele Menschen nach dem Abitur meinen "einfach mal Maschinenbau studieren zu können", weil sie diverse LKs belegt haben und im Prinzip keine Ahnung haben, worauf sie sich eigentlich einlassen.

Ich möchte Dich persönlich damit nicht angreifen, sondern Die einfach einen gut gemeinten Rat mitgeben...


Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2009 um 14:58

Mint für Frauen
Hallo desperate,
in der Zwischenzeit ist das gar nicht mehr so selten, dass Frauen sich für Maschinenbau und ähnliches interessieren. Eine Freundin von mir studiert auch Maschinenbau und gerade die Jobchancen sind natürlich echt super. Schau doch mal folgende Berichte an, da findest du ein paar Infos zum Thema:
http://abi.de/orientieren_entscheiden/frauen-und-technik-eignung0481 8.htm
http://abi.de/orientieren_entscheiden/frauen-und-technik-studium-arb 04821.htm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2009 um 16:38
In Antwort auf bindy_12898232

Mach es Dir nicht so einfach...
Hi Desperate!
Also... Vielleicht solltest Du Dich erst einmal etwas genauer über die Studiengänge informieren, bevor Du solche Überlegungen anstellst von wegen "Mathe LK, dann vielleicht Maschinenbau" Ich denke Dir ist nicht wirklich klar, was mit dem Maschinenbau überhaupt alles zusammenhängt... Abgesehen davon müsstest Du vorher in dem Bereich erst mal ein längeres Praktikum absolvieren oder eine Ausbildung... Dazu bräuchte man dann noch viel Physik, technisches Verständnis und natürlich das Interesse für Technik sowie logisches Denken, räumliches Vorstellungsverögen und noch vieles mehr...

Bei all diesen Punkten spielt es wohl kaum noch eine Rolle, ob Mann oder Frau. Das Hauptproblem liegt darin, dass zu viele Menschen nach dem Abitur meinen "einfach mal Maschinenbau studieren zu können", weil sie diverse LKs belegt haben und im Prinzip keine Ahnung haben, worauf sie sich eigentlich einlassen.

Ich möchte Dich persönlich damit nicht angreifen, sondern Die einfach einen gut gemeinten Rat mitgeben...


Liebe Grüße

ABER
sie informiert sich doch gerade... die frage ist nur, ob das gofeminin forum der richtige ort ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2009 um 22:59
In Antwort auf rike_12460098

ABER
sie informiert sich doch gerade... die frage ist nur, ob das gofeminin forum der richtige ort ist

Klaro
Natürlich meinte ich mit meinem Beitrag sich bei anderen Quellen zu informieren und nicht in diesem Forum... *g*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2009 um 11:52

Ich kann dir nur empfelen...
... dich richtig zu informieren... Ich fange diese Woche auch mit meinem Studium an: Wirtschaftsingenieurwesen ist dann angesagt. Leicht hab ich mich mit meiner Entscheidung nicht getan und ich hab vorher auch jede erdenklich Beratungsmöglichkeit in Anspruch genommen und wenn dich sowahl ingenieurswissenschaften als auch BWl interessieren, dann ist das wirtschaftsingenieurwesen ja vllt genau das richtige für dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2009 um 20:14

Selber frau ing.
bei uns sind seit der krise 1000sende maschinbauingenieure auf kurzarbeit..... von arbeitskräfte SUCHEN kann da momentan wohl keine rede sein. und das in der boomecke von deutschland, wo alle meter ein maschinenbauunternehmen ist naja später kann das wieder anders sein.
nen ingenieurstudium ist ne reele sache, anspruchsvoll und irgendwie ehrlich (weil man sich da nicht "rauslabern" kann mit irgendwelchen allgemeinplätzen), entweder man hat richtig gerechnet und es "hält", oder man hat falsch gerechnet und es "stürzt zusammen".... vor der verantwortung scheuen viele zurück, das man da wirklich mit seiner arbeit keine fehler vertuschen kann... bzw. bist du später der "esel" auf dem der rest der firma herumtritt, ihn antreibt, das beste rausprügeln will, es darf aber nix kosten und muss am besten vorgestern fertig sein.... und das alles noch richtig und korrekt.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
EILT! Riesiger Stress auf Arbeit, Kollegin macht mir das Leben schwer.
Von: paola_12953630
neu
27. September 2009 um 17:27
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook