Home / Forum / Job & Karriere / Nach der Ausbildung ggf. nicht übernommen werden - wie mit erneutem Rückschlag umgehen?

Nach der Ausbildung ggf. nicht übernommen werden - wie mit erneutem Rückschlag umgehen?

15. Juli 2014 um 0:27

Hallo Community

In 3 Wochen fange ich meine 2. Ausbildung als Industriekaufmann an.

Heute wurde mir gesagt, dass die Chancen auf Übernahme eher vage sind.

Ich weiß nur aktuell nicht, wie ich damit umgehen soll. Denn, nach meiner 1. Ausbildung bin ich auch schon nicht übernommen worden und danach in ein ziemliches Loch gefallen, weil es heutzutage nicht unbedingt schön ist, arbeitslos zu sein.

Auch hab ich deswegen momentan eher weniger Leistungswillen, da ich es einfach satt habe, 3 Jahre voll rein zu buttern und dann war ggf. alles umsonst und ich ende als Hartzer.

Was meint ihr sollte ich jetzt machen? Bin bei dem Gedanken daran echt gerade frustriert.

Grüße
Aviator

Mehr lesen

7. August 2014 um 12:28


Damit muss man heutzutage rechnen, dass man nicht übernommen wird. Finde deine Aussage ziemlich daneben das du meinst .... du hast keine Lust dich reinzuhängen drei Jahre lang nur weil du dann ggf. nicht übernommen wirst.

Du machst eine Ausbildung für Dich und nicht für den Betrieb. Heutzutage ist man mit eine guten Ausbildung Gold wert.... OHNE Ausbildung wirst du bestimmt als HARZER enden !!!!

Wenn du doch schon bereits eine Lehre abgeschlossen hast dann such dir in diesem Beruf eine Stelle wenn du keine Lust auf eine zweite Ausbildung hast.

ich werde 2015 auch nicht übernommen....ja und???
Dann muss man sich eben BEWERBEN und sich reinhängen das man einen Job findet.... .

Von nichts kommt nichts.....ganz einfach.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2014 um 2:12

Ich bin
Berufsunfähig geworden und hatte schon vorher keinen Bock mehr auf den alten Beruf.

Und wenn es sein muss, dann mach ich noch ne dritte oder vierte Ausbildung, aber Hauptsache nicht mehr arbeitslos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2014 um 2:15
In Antwort auf lotusschein


Damit muss man heutzutage rechnen, dass man nicht übernommen wird. Finde deine Aussage ziemlich daneben das du meinst .... du hast keine Lust dich reinzuhängen drei Jahre lang nur weil du dann ggf. nicht übernommen wirst.

Du machst eine Ausbildung für Dich und nicht für den Betrieb. Heutzutage ist man mit eine guten Ausbildung Gold wert.... OHNE Ausbildung wirst du bestimmt als HARZER enden !!!!

Wenn du doch schon bereits eine Lehre abgeschlossen hast dann such dir in diesem Beruf eine Stelle wenn du keine Lust auf eine zweite Ausbildung hast.

ich werde 2015 auch nicht übernommen....ja und???
Dann muss man sich eben BEWERBEN und sich reinhängen das man einen Job findet.... .

Von nichts kommt nichts.....ganz einfach.

Einfacher
gesagt als getan.

Selbst mit guten Bewerbungen ist es einfach, als Hartzer zu enden, erst recht wenn man, so wie ich, quasi 0 soziale Bindungen hat und nur sehr wenig Freunde, da man sein Leben lange Zeit nur vor dem PC zugebracht hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lehre und Familie Geldproblem
Von: suhayl_12302987
neu
8. August 2014 um 11:04
Probearbeiten wurde abgesagt bin so traurig
Von: cecilia123456789
neu
8. August 2014 um 8:04
Ich weiß nicht was ich tun soll
Von: shirin_12715960
neu
3. August 2014 um 22:07
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club