Home / Forum / Job & Karriere / Nebenjob und Ausbildung - kaum noch Freizeit, wie werde ich damit fertig?

Nebenjob und Ausbildung - kaum noch Freizeit, wie werde ich damit fertig?

18. Mai 2013 um 20:43

Hallo
Ich habe mich soeben angemeldet, weil ich im Moment einfach nicht weiter weiß und Rat brauche.
Ich mache eine berufliche Ausbildung und da Berufsschule sehr teuer ist und ich nicht allzu viel verdiene, habe ich vor zwei Wochen einen Nebenjob als Kellnerin in einem Biergarten angenommen.
Jetzt sehe ich aber, dass es mir sehr sehr schwer fällt, mich für den Nebenjob zu motivieren. Meine einzige Motivation ist eigentlich das Geld, auch wenn das vielleicht etwas unsympathisch rüber kommt. Aber es ist schön, wenn man nicht monatelang für die Klassenfahrt sparen muss und nicht jeden Cent zwei Mal umdrehen muss.
Ich arbeite Samstag und Sonntag und Feiertags und sogar manchmal unter der Woche Abends nach der Berufsschule. Der Nebenjob ist einigermaßen ok. Es ist ein Gegensatz zu meiner Arbeit, wo ich 9h nur am PC sitze. Allerdings ist der Nebenjob wahnsinnig anstrengend und fordert mir wahnsinnig viel ab.
Ich versuche im Moment meine Arbeitszeit runterzuschrauben, also nur einmal am WE und einmal abends unter der Woche zu arbeiten, weiß aber noch nicht, ob das auf Dauer klappt. Aber mir fehlt insgesamt einfach die Motivation. Ich bin immer so froh, wenn nach einer anstrengenden Woche endlich WE ist, damit ich endlich mal wieder in Ruhe putzen und waschen kann und wenn ich dann daran denke, dass ich nochmal einen ganzen Tag arbeiten muss, verdirbt mir das immer richtig die Laune..
Wenn ich beim Nebenjob bin, geht es eigentlich, mir macht es Spass mich mit den Leuten zu unterhalten. Aber trotzdem schaue ich oft auf die Uhr und sehne den Feierabend herbei...
Ach ja, ich bekomme 8/h + geteiltes Trinkgeld (d.h. Trinkgeld wird mit Küche und Thekenkräften aufgeteilt). Ist das ok?

Hätte übrigens noch eine andere Zusage für einen Nebenjob in einer Tankstelle, wo es sicherlich weniger anstrengend ist. Allerdings arbeite ich dort nur 1-3 Mal im Monat und bekomme nur 6,50/h.
Was soll ich tun? Den Sommer durchhalten und Kohle scheffeln? (Im Winter ist ja zu). Oder es mal in der Tankstelle probieren? Bin mir im Moment einfach total unsicher...
Ist jetzt etwas lang geworden, aber vllt liest das ja jemand und kann mir seine Meinung dazu sagen...

Ach ja, noch ein paar Infos zu mir:
Ich bin 19, habe vor einem Jahr Abi gemacht und wohne seit einem halbem Jahr mit meinem Freund in einer eigenen Wohnung.

Liebe Grüße,
Sandra

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Wie lange Elternzeit bei möglicher Kündigung?
Von: suniti_12369751
neu
17. Mai 2013 um 11:08
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen