Home / Forum / Job & Karriere / Nervlich am Ende

Nervlich am Ende

17. April 2009 um 9:30

Hallo,
brauch auch mal Eure Hilfe........
Erzähle mal kurz, also mein Chef ist auch mein Bruder, wir kommen nicht besonders gut miteinander aus, aber bis im Oktober ist es einigermaßen gegangen. Er schreite mich zwar manchmal an, aber das habe ich hingenommen. Im Oktober 2008 mußte ich ins Krankenhaus, hatte ein Knoten in der Brust (gutartig) ich war genau 3 Tage im Krankenhaus, dann kam das Wochenende und am Montag ging ich wieder arbeiten. Seit dem Tag redet er überhaupt nicht mehr mit mir. Vielleicht ist mal 1 oder2 tage dazwischen wo es ein bisschen besser ist, aber im gro0ßen und ganzen redet er gar nichts. Es macht mich total fertig, und kann nicht mehr ewig so Arbeiten.
Was würdet Ihr mir raten?
Was kann ich tun?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

LG Carmen

Mehr lesen

6. Mai 2009 um 21:36

Ich würde....
..Dir raten mit Ihm das Gespräch unter 4 Augen zu suchen, denn so kann es nicht weitergehen. Vor allem ist , dies für Dich kein Zustand auf Dauer ,irgendwann bist du ein nervliches Wrack Dank deines Bruders und dann gar nicht mehr für die Berufswelt bzw. für einige Zeit nicht zu gebrauchen.
Wenn er Dich nicht toleriert bzw. Dich nicht als Kollegin , sondern als Schwester sieht, dann solltest Du gehen bzw. Dich umschauen, ob Du nicht woanders z..B. in einem anderem Unternehmen unterkommen kannst.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Babysitting = Minijob ?
Von: janina_12760296
neu
30. April 2009 um 18:45
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen