Home / Forum / Job & Karriere / Netto Kassenschulung - danach nur noch Kasse...?

Netto Kassenschulung - danach nur noch Kasse...?

4. November 2015 um 23:25

Hallo

Seit 1.9. arbeite ich bei Netto auf 15 std Teilzeit. Bis letzte Woche bestand meine Arbeit hauptsächlich aus Auspacken, Aufräumen etc.

Ich habe letzte Woche Dienstag dann eine Kassenschulung gemacht. Direkt Mittwoch hab ich auch schon kassieren müssen 4 stunden. Freitag auch.
Diese Woche war ich auch schon Montag an erster Kasse, sowie heute 6,75 std abzüglich pause. Gestern war ich zweite Kasse. Kam also wenn lange Kundenschlangen waren.
Freitag werde ich vermutlich auch wieder meine 4 std nur an der Kasse sitzen...
10 überstunden diese Woche. Aber werden ja Gott sei dank bezahlt.

Habe nach all diesen Stunden habe ich extrem gemerkt wie stark mir die Klassenarbeit auf die Psyche schlägt. Ich habe nur noch Kopfschmerzen...Und mein kassenschnitt wurde in den 3 Tagen von Tag zu tag schlechter weil ich keine Konzentration mehr habe und ich das Multitasking im Kassen Job nicht gewachsen bin..

Außerdem bin ich nicht der Mensch der so viel mit Menschen arbeiten mag bzw generell nicht so viel reden mag was an der Kasse ja doch sehr extrem viel ist. Ja im Supermarkt arbeitet man halt mit Menschen aber wenn ich auspacken bin ich dann doch mehr für mich und kann mich auf meins fokussieren.

Auf jeden Fall frage ich mich nun ob ich nach der Kassenschulung quasi verpflichtet bin an der Kasse eingesetzt zu werden. Die stellvertr. Marktleiterin meinte ich werde jetz erstmal nur vermutlich an der Kasse sein damit ich mich einfinde obwohl ich meinen Unmut sehr deutlich gemacht hab.

Ich wollte morgen den vertriebsleiter anrufen und nachfragen wollte allerdings vorher gerne mal Meinung hören ob ich die Chance habe meine alte Arbeit normal weiter machen zu können und nur gelegentlich mal 2. Kasse zu sein.

Bzw ist so eine Kassenschulung pflicht? Wenn nicht kann ichs ja bereuen dahin gegangen zu sein ^^"

Ich mache diesen Job ja nicht auf Dauer. Für mich eine Überbrückung bis ich eine Ausbildung in meinem Wunsch Bereich gefunden habe. Normalerweise hätte ich 15.8. ein FSJ im Kindergarten gemacht. Habe aber nach 1 Woche gekündigt weil ich die 37 std in diesem Beruf nicht aushielt...

Während dieser Woche hatte ich extreme psychische Probleme. Ich dachte ständig über den Sinn des Lebwns und der Arbeit nach. Fast nie zu Hause...Damit man Geld hat...Um sein Leben zu leben was man kaum kann da man kaum zeit hat.
Daher war diese teilzeit stelle besser. Mir hat es z.t. Sogar Spaß gemacht und meine Gedanken beruhigt. Jetzt wo ich 0 Spaß mehr habe und alles stresst fangen die Gedanken wieder an. Dabei wollte ich eine Zeit ohne sowas bis ich eine Ausbildung mache die mir dann hoffentlich Spaß macht das ich diese Stunden gar nicht merke etc.

Tut mir leid für den langen Text und letztlich sind es 2 dinge:
1) Denkt ihr Ich hab ein Recht darauf meine alte Tätigkeit wieder zu bekommen
2) Hatte jemand auch schonmal solche Gedanken? Oder kann mir jemand Tipps geben wie ich aufhöre so zu denken als wäre das Leben morgen vorbei sag ich mal?

Danke schonmal

Mehr lesen

Frühere Diskussionen
Alleine Filiale aufziehen, funktioniert das?
Von: pau_11956948
neu
3. November 2015 um 20:51
ZEUGE
Von: ricky_11951652
neu
1. November 2015 um 11:18
Schulpraktikum beim zahnarzt
Von: tovah_12967909
neu
1. November 2015 um 10:13
Online Geld verdienen | Lukrativer Nebenjob bei freier Zeiteinteilung!
Von: internetberuf24
neu
31. Oktober 2015 um 15:14
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen