Forum / Job & Karriere

Networkmarketing. Warum eigentlich nicht?

27. März um 19:24 Letzte Antwort: 29. März um 9:32

Hallo meine Lieben,
vor dem eigentlichen Anliegen möchte ich gerne noch das Thema an und für Sich ansprechen.
NETWORKMARKETING - Klar, man arbeitet für jemanden. Aber tust du das nicht auch im eigentlichen Bruf, solange du dich nicht selbstständig machst? Es wird verteufelt, weil manche dieses Marketing als Schneeballsystem bezeichnen. Wenn du aber zu deiner Lieblingspizzeria gehst und deine Freunde fragen welche die Beste ist, empfiehlst du sie weiter. Was bekommst du dafür? Richtig. Nichts. Wenn du ein Parfüm trägst und jeder fragt was so gut riecht, empfiehlst du es weiter. Was bekommst du von dem Unternehmen, dessen Parfüm du weiter empfiehlst? Richtig..
Network(-Empfehlungs-)Marketing ist quasi nichts Anderes als die Produkte, von denen du überzeugt bist weiter zu empfehlen und dafür noch etwas für den Geldbeutel zu bekommen. Klar gibt es "schwarze Schaafe" die sonst was versprechen. Die gibt's aber leider überall.. Ich selbst lege Wert auf Ehrlichkeit und Überzeugung, so und nicht anders sollte es sein, wenn man für die Produkte los geht.

Ich möchte auf diesem Weg gerne noch ein paar Teampartnerinnen gewinnen, die sich in ihrer Gesundheit verbessern, etwas Abnehmen oder an der Weiterempfehlung von Fitnessprodukten (insofern überzeugt) profitieren möchten. 
(Anti Cellulite, die Verdauung, das Energielevel und ein besseres Hautbild werden auch unterstützt)

Schnelles Geld über Nacht, mit "nichts tun" reich werden? Das ist es natürlich nicht. Mit dem Gedanken sollte man besser weiter auf seinen Lottogewinn hoffen. Viele in unserem Unternehmen haben sich selbst erst überzeugt, an die Familie und Freunde empfohlen  und sind dann erst richtig eingestiegen, um das "Glück der Gesundheit" auch mit anderen Teilen und damit sein Einkommen sichern zu können.

Wenn du interessiert bist; schicke mir gerne eine PN - Motivation und Ehrlichkeit wären meine Rahmenbedingungen 😊
PS: Bei Interesse an den Produkten darf auch demotivation vorhanden sein, das bekommen wir schon wieder hin😉

(Ein meiner Meinung nach wundervoller Liedtext:
"DAS MIT DEM GLÜCK, DAS GEHT GANZ LEICHT. SOWAS WIE GLÜCK KANN MAN NICHT HABEN, NICHT ERAHNEN, NICHT ERWARTEN. GLÜCKLICH MUSS MAN EINFACH SEIN." Das ist DEIN Leben, entscheide dich fürs glücklich sein.🥰

Mehr lesen

28. März um 19:14

Ist doch Quatsch. Wenn du verdienen willst,musst du verkaufen und dein Netzwerk ständig erweitern. 

Wenn man dem ganzenFreundeskreis seine Seele aufgedrängt und gute Freundschaften zerstört hat und auch die Verwandschaft missbraucht hat, wird es mehr Arbeit, als sich lohnt. 

Wenn Mutti nix anders zu tun hat oder nix anders kann, vertickert sie halt Plastischüsseln, Kosmetik fraglichen Inhalts oder Putzlappen. 
Ernst nehmen kann man das nicht. 

1 -Gefällt mir

29. März um 9:32

warum nicht? Weil ich Menschen, die Ihr Geld damit verdienen, mir etwas "zu empfehlen" absolut unangenehm finde und umgehend aus meinem Umfeld entferne. Selbstverständlich möchte ich da nicht dazu gehören. Völlig egal, ob ganz Old School die "Tupperware", Versicherungen oder whatever oder inzwischen irgendwelche "online-Beauty-shops".

Richtig, wenn ich jemandem eine Pizzeria empfehle, bekomme ich nichts dafür. Und das ist auch gut so, denn das bewahrt mich davor, finanziell abhängig davon zu sein, meinem ganzen Umfeld Pizzen und Pizzenempfehlungsboni aufzuschwatzen, ob sie wollen oder nicht.

Und dass das niemand machen soll, ist Unsinn. Das sind keine Einzelfälle und keine "schwarzen Schafe", das ist das PRINZIP des "Networkmarketing", wer das nicht macht, ist in dem Bereich ganz schnell am Ar***.

Warum eigentlich nicht? Weil man danach um ein paar Pfennige reicher, aber um 90% des eigenen sozialen "NETZWERKES" ärmer ist. Also wer unbedingt sein privates Umfeld für ein paar Kröten verheizen wil - nur zu, da seid Ihr richtig!

Gefällt mir