Home / Forum / Job & Karriere / Neue Kollegin macht überall Dreck

Neue Kollegin macht überall Dreck

5. März 2007 um 9:38


Moin,

wir haben seit zwei Monaten eine neue Kollegin, die keinen gesteigerten Wert auf Hygiene und Sauberkeit legt.

Sie schmiert sich jeden Morgen ohne Teller auf dem Küchentisch ihr Brötchen und hinterher kleben IMMER Butter- und Marmeladenreste auf dem Tisch. Ihre Becher räumt sie nie selbst in die Spülmaschine ein. Nach dem Frühstück geht sie jeden Morgen zur Toilette, dort bleibt sie ca. 10 - 15 Minuten und hinterher stinkt es wie Hölle, von den "Kotspuren" ganz zu schweigen. Ich will gar nicht wissen, ob sie sich die Hände wäscht, bevor sie die Kaffeemaschine anstellt, aus der wir uns alle bedienen. Es ist echt der Horror mit ihr!

Wir haben alle keine Lust mehr, ihr ständig nachzuputzen (Küche geht ja noch, aber Klo ist echt jedes Mal supereklig).

Also was tun? Kann man eine Kollegin auf so was ansprechen? Das wäre für sie ja auch saupeinlich, aber so geht es echt nicht weiter. Was würdet ihr machen?

Mehr lesen

5. März 2007 um 13:46

Vielleicht
liegt es daran dass sie eben NEU ist und nicht alles wie die ALTEN nicht tun darf?!

Entschuldigung für Audrucksweise:

Aber wenn du aufs Klo gehst riecht nach Safran?

Das tut sie bestimmt nicht absichtlich.

Es its schon jedem bekannt, dass man immer auf die NEUEN losgeht, weil sie es nicht gewohnt sind.


Denk darüber nach bevor du jemanden unfair beurteilst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2007 um 13:57
In Antwort auf miros_12130278

Vielleicht
liegt es daran dass sie eben NEU ist und nicht alles wie die ALTEN nicht tun darf?!

Entschuldigung für Audrucksweise:

Aber wenn du aufs Klo gehst riecht nach Safran?

Das tut sie bestimmt nicht absichtlich.

Es its schon jedem bekannt, dass man immer auf die NEUEN losgeht, weil sie es nicht gewohnt sind.


Denk darüber nach bevor du jemanden unfair beurteilst.

Hm.
Hier werden in puncto Toilettenbesuch genauso wenig Unterschiede zwischen alten und neuen Mitarbeitern gemacht wie in Sachen Küche, was hast du denn für Vorurteile? Wir müssen uns beides mit mehreren Leuten teilen und das funktioniert nur, wenn jeder seinen eigenen Dreck wieder wegmacht. Im Übrigen: Wenn wir solch unfaire Kolleginnen wären, würd ich nicht hier im Forum um Rat fragen, sondern ihr sagen, dass sie ein Schwein ist

Mal ehrlich: Sollte es nicht selbstverständlich sein, dass man seine Kackspuren im Büro (und auch zu Hause!) selber wegmacht? Schlimm genug, wenn es ein Familienmitglied für einen wegputzen muss, aber bei den Kolleginnen hörts dann echt auf. Das bringt einem doch als Kind schon die Mama bei oder nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. April 2007 um 13:11

Mein mann..
..hat auch eine mitarbeiterin, die so ein schwein ist. ähnliches verhalten......allerdings noch grausiger....ich erspar dir die details.er hat sie zur seite genommen und ihr gesagt, dass sie das ändern muss.......ganz normal benimmt sie sich immer noch nicht, aber es ist besser....
spricht mit ihr!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
"sozialpädagogische FACHKRAFT"?????????????
Von: sana'_12316885
neu
12. April 2007 um 16:43
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen