Home / Forum / Job & Karriere / Neuer Job: Stimmung im Team katastrophal! Erfahrung?

Neuer Job: Stimmung im Team katastrophal! Erfahrung?

8. Februar um 14:27

Hi,

ich habe diesen Montag in einem neuen Job begonnen. Leider stellt sich heraus, dass in meinem Team die Stimmung fürchterlich ist. Die ehem. Vorgesetzte wurde gefeuert, die Nachfolge ist zwar Top (und eine interne Nachfolge) aber derzeit auf Bildungskarenz und physisch nur 1x pro Woche da (grundsätzlich ja kein Problem - ich sollte inzwischen die MA aussteuern). Es gibt 2 Mitarbeiterinnen - eine davon hat bereits gekündigt und hat nächste Woche ihren letzten Tag. 

Im Büro wird nicht gesprochen, geschweige denn ein Scherz gemacht. Selbst auf mehrfaches Bitten hin gibt es keinen Onboarding-Support der beiden Mitarbeiter ("wir sind beschäftigt und haben keine Zeit", Termineinladungen werden abgelehnt). Immer wieder kommen Kollegen rein, die etwas von der Abteilung wollen - ich teile dann auch immer meine Ideen. Daraufhin bekam ich vor einigen Stunden von einer Mitarbeiterin zu hören: "Kannst Du bitte aufhören, in den Raum hineinzureden - ich muss mich konzentrieren und das nervt. Außerdem, hör auf, Dich in Angelegenheiten einzumischen, die dich nichts angehen." Ich stelle manchmal Fragen und offenbar nervt das. Über den Ton bin ich einigermaßen erschrocken. Ich bin eigentlich ein Kind der Freude - von Außen neu kommend so "empfagngen" zu werden, das ist schon etwas Besonderes...

Ganz ehrlich - ich habe so etwas noch nie erlebt. Außerhalb des Teams sind meine Kollegen großartig - das ist top. Aber ich muss offen gestehen, am liebsten wär' ich aus dem Laden gerade wieder raus. Habt Ihr Erfahrungen? Ich würde gerne wieder ein Lächeln in die GEsichter hier zaubern und einen Team-Spirit herstellen. Habe nun einmal zu einem Ausstandsessen für die Mitarbeiterin geladen, die uns verlässt. Vielleicht hilft das ja auch schon. Ich bin aber gerade etwas ratlos. Es würde mich angesichts dieser STimmung auch nicht wundern, wenn auch die zweite Mitarbeiterin sich bereits umsieht. Es wäre mir besonders wichtig, dass sie happy am Arbeitsplatz ist.

Ideen?

Mehr lesen

14. Februar um 14:13

also grundsätzlich: Kollegen, die schnattern / sich unterhalten, wenn ich gerade konzentriert arbeiten möchte, nerven mich auch. SEHR.
Wenn ich gerade an Aufgabe Z arbeite, die dringend fertig werden muss, Konzentration benötigt und ich Gefahr laufe, Fehler zu machen, wenn ich nicht genau aufpasse, ist das bestimmt auch überhaupt nicht der Moment, wo ich mich darüber freue, dass Kollege A seine Ideen zu Thema B teilen möchten. Ganz im Gegenteil.

Hier bei mir auf Arbeit kann ich dann immerhin meine Bürotüre zu machen und werde dann nur noch in Notfällen gestört. Bei Euch gibt es augenscheinlich ein Großraumbüro ohne diese Möglichkeit.
Was könnte also Deine Kollegin tun, um mal eine Stunde (oder wie lange auch immer sie braucht) störungsfrei arbeiten zu können? Denkt doch mal darüber nach und das dürfte schon sehr viel helfen. Euch allen.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Kündigung // Probezeit // Kündigungsfrist
Von: larrybird123
neu
14. Februar um 11:41
Therapeut oder Heilpraktiker werden?
Von: dijanavtv
neu
13. Februar um 0:44
Selbstständigkeit neben dem Beruf
Von: sabrinelr
neu
7. Februar um 21:47
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen