Home / Forum / Job & Karriere / Nicht mit Geld umgehen können

Nicht mit Geld umgehen können

18. November 2014 um 21:58

Hallo ich bin 26 und kann nicht sparen. Am Ende des Monats ist mein Konto immer auf Null. Egal ob ich nun 700 oder 5000 hab.
Meine Freundin und ich arbeiten beide und teilen uns eine Wohnung. Wir haben also beste Voraussetzungen um "feste Werte" zu schaffen. Wie z.B. ein Haus kaufen etc.Habe das gefühl wir treten auf der Stelle... ,Wir bzw. ich für meinen Teil schaffe es nicht 10 Euro pro Monat zu sparen. Es ist mir einfach scheißegal und ich mache worauf ich Lust habe.
Ich schreibe das, weil ich mich schlecht fühle wenn ich so sehe was mein Vater oder andere Leute im Monat zur Verfügung haben und noch was sparen! Liegt das Problem vielleicht woanders?Bin ich gestört?

Mehr lesen

19. November 2014 um 14:19

Hallo,
ich denke du hast es nie gelernt mit Geld umzugehen.

Du schreibst ja, egal wieviel du hast, ea ist am Monatsende immer verbraten. Aber reicht es denn immer bis zum Monatsende??
Oder ist es auch schon vorher ausgegeben? Das fände ich dann noch ne Nummer schlimmer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Dezember 2014 um 16:46

Richtig sparen,aber wie?
Schau doch mal auf www.optimumsparen.de rein. Dort findest Du die Antwort auf deine Frage. Sparen kann jeder, egal wie viel Er oder Sie verdient. Es gibt nur ein paar Faktoren zu beachten. Ich habe damit sehr, sehr gute Erfahrungen gemacht.Nutze die Erfolgsfaktoren und du wirst auch sparen lernen. Die 5 Erfolgsfaktoren um viel Geld zu sparen, bekommst Du kostenlos auf www.optimumsparen.de.
Versuch es, es kann nur besser werden.

Viel Glück und ein schöhnes Fest

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2015 um 15:07

...
Wenn deine Freundin besser sparen kann, lass das Geld von ihr verwalten und dir nur ein Taschengeld zuteilen.

Was man langfristig gegen dein Problem tun könnte, weiß ich auch nicht, aber normal ist das nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2015 um 17:08

Haushaltplan für jeden Monat
Hallo,
sparen muss jeder können ,um feste Werte zu schaffen
teile ein in fixe und variable(Benzin fürs Auto) Kosten
Versicherungen /steuern auf Monat umrechnen.
halte mal ein Monat deine einkaufquittungen beisammen-dann hast du einblick in notwendige und überflüssige Kaufgewohnheiten.
ist aber krass der monatliche verdienst 700 zu 5000

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2015 um 21:29

.
Erstmal solltest du dir bewusst machen, wofür du das Geld überhaupt ausgibst. Wie marcho gesagt hat, wäre da ein Haushaltsplan eine Idee. Da du aber nicht mehr ausgibst als du einnimmst, kannst du es auch etwas einfacher halten. Sammel mal für 1-2 Monate deine Belege und schau, wohin das Geld überhaupt verschwindet und überlege dir dann, ob du einige der Dinge überhaupt brauchst/gebraucht hast.

Zum Sparen direkt:
Bei vielen Menschen hilft es schon, einen Dauerauftrag auf ein separates Sparkonto einzurichten, der einen kleinen Betrag direkt nach Gehaltseingang abbucht, Thema - aus den Augen, aus dem Sinn. Dies eignet sich vorallem für den Notgroschen.

Eine andere Möglichkeit wäre eine Sparform zu wählen, an die du während der Laufzeit gar nicht oder nur bedingt heran kommst. Gerade für jemanden, der dazu neigt immer alles auszugeben vllt auch noch eine Alternative. Ansonsten eignet sich dies allerdings eher für längerfristiges Sparen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen