Home / Forum / Job & Karriere / Noch mehr für Hartz 4-Empfänger? Wozu noch arbeiten?

Noch mehr für Hartz 4-Empfänger? Wozu noch arbeiten?

14. Februar 2010 um 15:31

Ich weiß, meine Meinung wird hier sicherlich nicht gern gesehen:
Aber wenn die Hartz 4-Sätze nun auch noch erhöht werden, brauchen die meisten doch nicht arbeiten gehen.
Einige Leute sitzen den ganzen Tag zu Hause, währrend andere für 800Euro 30 Stunden die Woche und mehr schwitzen?? Und dann haben die weniger als ein Hartz4-Empfänger.
Wenn ich höre, dass die Hartz4-Sätze auf 500 Euro (zuzüglich Miete etc) steigen sollen, da platzt mir doch der Kragen. Und Erlasse bei GEZ, Behördengebühren etc. haben die dann auch noch.
Wieso muss man von Hartz 4 gut leben können?? Wer nicht arbeitet, sollte darunter auch zu knabbern haben. Kinder mal ausgenommen, aber bei denen kommt das Geld meistens eh nicht an. Warum verteilt man an diese nicht Gutscheine für Kino, Schwimmbad, Schulartikel, Essen etc.
Ich habe schon 2 Mal Hartz 4 beziehen müssen und weiß wie sch...e die Behörden sind und wie lang das dauert und dass sie falsch berechnen. Aber das Geld, dass ich hinterher (nach langen Kampf) erhalten habe ist fürs nichts tun absolut ausreichend!
Jetzt bekomme ich nach 5 Jahre Ausbildung in meinem Abiturberuf weniger!

Mehr lesen

14. Februar 2010 um 23:59


Bin voll ganz Deiner Meinung! Du hast sehr gut das in Worten ausgedrückt, was ich denke. Und den Arbeitslosen kann mann die harz 4 Sätze auch auf 800 erhöhen, glaub mir, sie werden trotzdem meckern, meckern und meckern - 100%.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. März 2010 um 2:12

800 bei 30 Std? Nicht in einem normalen" Betrieb - nur als Leiharbeiter!!!!
Wie schon geschrieben habe, liegt das nicht an den Sozialleistungen, sondern daran, dass es Firmen gibt, wie diese Zeitarbeitsfirmen, die für wenig Geld und kurzfristig Leute für große Unternehmen beschäftigen dürfen! die mache ihr Geld, während sich ein kleiner Betrieb keine AN mehr leisten kann! Ich fühlte mich als Beschäftigte einer zeitarbeitsfirma schlimmer, als ein Hatz-4-Empfänger - habe als qualifiziertes Fachpersonal immer für drei Monate unterbezahlt und in ständigem Druck (was mach ich nach meinen drei Monaten?) gefühlt, bis ich die Schnuz voll hatte und mich selbständig gemacht habe. Ich muss zwar hier auch kämpfen, aber ich meinen Beruf ehrlich ausüben!!!!!

Gruß
Jojo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest