Home / Forum / Job & Karriere / Nur Kritik an meinem neuen Arbeitsplatz kein Lob und jetzt eine Abmahnung

Nur Kritik an meinem neuen Arbeitsplatz kein Lob und jetzt eine Abmahnung

14. Mai um 18:32 Letzte Antwort: 21. Juni um 15:14

 Hallo Leute,

Ich habe im Oktober 2019 meine Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin beendet.

Kannst du meinen Freund gezogen bin habe ich nach meiner Ausbildung auch mein Arbeitsplatz gewechselt normalerweise hätte ich an meinem alten Betrieb einen Festanstellung bekommen zwar erstmal nur 75% aber besser als nichts.

Mit den 75% darf ich mich aber nicht zufrieden da man ja überall händeringend Altenpfleger sucht und ich wusste dass ich auch 100% bekommen kann deswegen war das für mich ein verlockendes Angebot.

Ich hatte mich im Altenheim in dem Ort wo mein Freund wohnt beworben und sofort die Stelle bekommen.

Dann hospitationstag war die PDL sehr nett alle waren sehr freundlich und ich habe mich aufgenommen gefühlt.
 daher habe ich mich dann für diese Einrichtung entschieden.

Ich bin noch am Anfang von meiner Karriere auf jeden Fall habe ich in ihren Augen nicht immer alles korrekt gemacht.

Schreinerzeitung war keine Zeit da wir sofort unter besetzt waren da viele Kollegen krank wurden, als ich eingearbeitet werden sollte.

Ich fragte daraufhin öfter nach weil ich mich mit dem dokumentationsprogramm nicht auskannte und noch einige Fragen hatte viele Dinge laufen anders z.b. pflegt man Medikamente sofort ein sobald man eine AVO hat ohne dass das Medikament da ist schick dann den Medikamentenplan in die Apotheke und bekommt dann das Medikament.

 auf jeden Fall war es so dass ich ständig ein Gespräch hatte was heißt ständig bestimmt einmal im Monat weil ich irgendwas falsch gemacht habe ich habe zuviel meine Kollegen gefragt wegen dem dokumentationsprogramm ich sollte mir das selber alles beibringen es gibt ein Ding das heißt QM Regelwerk da findet man alle Unterlagen die man ausdrucken muss und benötigt z.b. wenn man Medikamente bestellen will wenn man in der Küche was Bescheid sagen will wenn man Bewohner abmelden will was sie im Krankenhaus sind wenn man dem Arzt einfach schicken will und noch vieles mehr.
Einmal wurde mir gezeigt wo ich was finde dann wenn ich Fragen hatte musste ich mich selber durch vorstellen einfach kam du kannst ja ein bis zwei Stunden länger bleiben und es herausfinden wer lernt ist nur wenn man es immer wieder gezeigt bekommt und nicht wenn man es sich zwei stunden anguckt jedenfalls kann ich so nicht lernen und dann alles perfekt wissen deswegen habe ich öfter nachgefragt und als Antwort kam ich würde ständig meine Kollegen fragen und die hätten ja gar keine Zeit ständig auf meine Fragen einzugehen.

Eine andere Kollegin wollte letztens ein Gespräch mit dem Chef weil ich das Bettlaken nicht richtig glatt gezogen hatte ich kann einfach nicht gut Betten überziehen bei manchen Kollegen von mir sehen die Betten aus wie Sau total verkrumpelt sie machte mich deswegen richtig an viele Kollegen rasieren nicht den Bart von den Männern ich habe bei einer Frau morgens nach dem Duschen vergessen den Damenbart zu rasieren sie hat mich wieder richtig angemacht so dass ich solche Angst hatte dass ich ewig lange in der Pflege gebraucht habe weil ich alles perfekt machen wollte um diese Frau nicht zu enttäuschen sie antwortet dann dass ich wohl den Kissen vergessen hätte zu überziehen was eigentlich an den Füßen lag und ich das dann als Kopfkissen genommen hätte ohne Überzug ich kann mir so einen Mist überhaupt nicht vorstellen aber das sind doch nur Peanuts.

Ich habe dir dann gebeten nicht zum Chef zu gehen damit ich nicht raus fliege ich werde nie gelobt sondern bekomme immer nur Ärger mir wurde dann gesagt ich müsste schon perfekt sein weil ich schon sechs Monate dabei bin dabei bin ich noch am Anfang und habe erst die Ausbildung beendet ich habe gesagt ich bin nicht so schnell und ich will alles korrekt machen dann meinte mein Chef weil ich manchmal Dinge vergesse dann z.b. etwas einzutragen in den Pflegebericht dass ich einfach länger bleiben solle er würde ja auch Aussage der PDL oft bis 5:30 Uhr abends bleiben und noch Dinge eintragen ich will nicht bis 17 Uhr dreißig Uhr da sitzen von einer anderen Kollegin habe ich gehört ständig bleibst du länger denk ja nicht dass du das aufschreiben kannst natürlich weiß ich dass das nicht aufschreiben kann aber dann sowas und beim nächsten Mal sagte sie dann musst du eben länger bleiben.

Ich liebe die Bewohner einige Kollegen sind auch super nett aber im Grund genommen fühle ich mich nicht wohl dann kam die Härte gestern die Abmahnung es ging um folgendes ich hatte wegen einer BewohnerInnen die sich bei mir über Depressionen beschwert hatte und ein Medikament wünschte beim Arzt ein Medikament gegen Depressionen angefordert.

Dieser schickte umgehend das Fax zurück und verordnete ein Medikament er sagte das Rezept ist in der Apotheke ich dachte nur Medikamente die vor Ort mit AVO schriftlich bestätigt werden müssen eingepflegt werden in den Medikamentenplan und dieser dann in die Apotheke geschickt ich wollte daher erstmal warten bis das Medikament da ist und dass man es dann ein pflegen kann am Abend ich hatte Frühdienst kam das Fax der Spätdienst der ist besser wusste hatte das Medikament nicht eingepflegt am nächsten Tag habe ich dann ein Pflegebericht geschrieben und in der Übergabe gesagt dass das Medikament noch eingepflegt werden muss wenn das Medikament da ist keiner hat sich darum gekümmert da ist das Medikament nie gesehen haben und sich auch keiner beschwert hat dass es mir nicht am Battlefield habe ich gedacht das wäre alles erledigt am Tag als der Doktor wieder kam 5 Tage später und ich den Medikamentenplan zur Kontrolle ausgedruckt habe weil die Bewohnerin doch mal über die Medikamente bleiben mit Ihrem Arzt gucken wollte habe ich gesehen dass das Medikament noch nicht eingepflegt war.
Ich habe dann gleich mit dem Arzt alles besprochen da die Dame sowieso eine medikamentenänderung bezüglich ich habe dann gleich mit dem Arzt alles besprochen da die Dame sowieso den Zeitpunkt der Gabe von Medikament verschrieben wollte also habe ich es vor Ort eingetragen nach der alten RVO habe ich nicht mehr geguckt ich habe mich vertan und außerdem 15 mich eingetragen dies ist bis heute nicht aufgefallen keiner wusste dass das Medikament noch nicht da ist erst als am Montag meine PDL zufälligerweise über den Medikamentenplan geguckt hat hat sie den Fehler entdeckt und gestern folgte dann die Abmahnung eigentlich bin ich noch in der Probezeit sie hätte mir sofort kündigen müssen was sie nicht machen da sie keine Mitarbeiter haben ich bin eine Vollzeitkraft und sie müssten dann jeden Nachmittag oder auch mal morgens Zutritt arbeiten weil einfach eine wichtige Person fehlt im August geht eine Kollegin in rente.  Ende des Jahres die nächste.

Ich habe jetzt noch Zeit bis zum 20. Mein Geständnis zu schreiben wie ich die ganze Sache sehe ich würde es nur so erzählen wie ich es euch erzählt habe natürlich möchte ich in Zukunft noch besser drauf achten und weiß dass ich mich auf meine Kollegen in keinster Weise verlassen kann weil sich niemand darum gekümmert hat hinzu kommt auch dass niemand diese Bewohnerin der leiden kann und es wahrscheinlich deswegen niemand für nötig gehalten hat wir haben wahrscheinlich gedacht die Bewohnerin dramatisiert sowieso wieder über.

Jetzt überlege ich ob ich mir was neues suchen soll nicht dass ich dann gekündigt werde und arbeitslos bin schließlich werde ich nie gelobt und immer nur fertig gemacht ich weiß nicht was als nächstes kommt vielleicht habe ich einen Fleck im Bett übersehen vielleicht ist das Bettlaken wieder nicht gerade und dann werde ich rausgeschmissen ich habe keine Lust mehr ich habe schon geweint schon mehrfach hinzu kommt dass ich immer da bin und nie krank aber das interessiert keinen mein Chef trägt mich ein wie er möchte deswegen hatte ich vergangenen Monat 15 Überstunden von denen ich nichts wusste weil ich hätte meine Tage zusammen rechnen müssen.

Was sagt ihr dazu? 

Mehr lesen

14. Mai um 21:15

Deinen Text kann man kaum verstehen. Du schreibst so schlecht. Gibst Dir überhaupt keine Mühe.  Das macht man nicht.  Schliesslich fragst Du uns um Hilfe. 

ich mache es kurz: dort wirst Du nicht glücklich. Dein Arbeitgeber ist mit Dir nicht einverstanden. Sei jetzt klug und such Dir nebenbei schnell was neues. Du wirst sicherlich gekündigt. Nach einer Abmahnung kommt schnell die Kündigung  Es war die letzte Ansage an Dich.

Verhalte Dich ruhig und schau Dich um. 

alles gute 

Gefällt mir
20. Mai um 15:06

Puh, ohne Punkt und Komma ist es echt schwierig deinen Text zu verstehen. Wenn du im Beruf qualitativ auch so bist, dann kann ich die Abmahnung verstehen. 

Aber nichts destotrotz: Dein Arbeitsgeber ist mit deiner Arbeitsleistung nicht zufrieden, und das wird die zu verstehen gegeben. Dein Arbeitgeber hat mehrfach das Gespräch mit dir gesucht, aber scheinbar ist deinerseits nichts passiert. Du schreibst zwar, dass du alles richtig machen möchtest, aber vermutlich ist das nur die Theorie. In der Praxis setzt du das evtl. nicht so um wie du das gerne möchtest.

Auf Dauer wird das mir diesem Arbeitgeber nichts. Such dir was neues

LG

Gefällt mir
28. Mai um 15:02

Wahnsinnig schwer zu lesen, da musst du definitiv dran arbeiten.

Zu deiner Frage: Pflegefachkräfte werden händeringend gesucht. Ein neuer Job sollte nicht das Problem sein. Sei nur schneller als dein derzeitiger Arbeitgeber. Es sieht nie gut aus, wenn man gekündigt wurde ... und davon ist leider auszugehen, dass das passieren wird. 

LG

Gefällt mir
21. Juni um 15:14

Ich würde an deiner Stelle wechseln. eine Arbeit erfährt keine Wertschätzung. Und die Einstellung der Kollegen gegenüber den Bewohnern scheint auch nicht gerade positiv zu sein. Du bist auch schon viel zu angespannt, das kostet unheimlich Energie.

Ich würde wechseln. Natürlich magst du die Bewohner, aber du hast schon einmal gewechselt und man gewöhnt sich.

Und dass es anderswo kollegenfreundlicher läuft hast du auch schon erfahren.

LG

Gefällt mir
Teste die neusten Trends!
experts-club