Home / Forum / Job & Karriere / oder Ihr seid gefragt !

oder Ihr seid gefragt !

13. November 2010 um 22:40

Hallo ihr Lieben,
ich habe heute den ganzen Tag an meiner Bewerbung gebastelt. Jedoch bin ich mir unsicher ob das, was ich geschrieben habe auch wirklich so das passende ist.
Aus diesem Grund würde ich euch bitten mein Anschreiben zu kritisieren und mir eventuell Tipps zu geben was ich noch umändern könnte bzw. was fehlt.




Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Zahnmedizinische Fachangestellte


Sehr geehrte Frau Dr. med. dent. XXX,

hiermit bewerbe ich mich um einen Ausbildungsplatz zur Zahnmedizinischen Fachangestellten in Ihrer Praxis.

Auf Ihrer Internetseite konnte ich mir einen ersten Eindruck Ihrer Praxis verschaffen.
Da ich mein Interesse im medizinischen Bereich und sowohl auch die Zusammenarbeit mit Menschen verbinden kann, sehe ich in diesem Beruf meine Zukunft und würde diese gerne bei Ihnen starten.
Im September vergangenen Jahres begann ich eine berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme mit anschließender Ausbildung als Rechtsanwaltsfachangestellten welche ich jedoch aus persönlichen Gründen nicht fortsetzen konnte.
Seit Oktober diesen Jahres bis August nächsten Jahres befinde ich mich in Elternzeit. Für die Betreuung meines Kindes während der Ausbildung ist schon jetzt gesorgt.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich und verbleibe

mit freundlichem Gruß


XXX

Mehr lesen

14. November 2010 um 23:11

Hallo Jule1004,
also ich finde deine Bewerbung nicht aussagekräftig! Die ganzen Sätze wirken auf mich, als wären sie zusammengewürfelt worden, hauptsache auf dem Blatt Papier steht was.

1. Erwähnst du niergends, wie du von der Ausbildungsstelle erfahren hast. Meiner Meinung nach ist das schon wichtig, so kann der potenzieller Arbeitsgeber schonmal sehen, ob du Zeitung liest oder ob du dich mit dem Internet auskennst, was ja zu den EDV-Kenntnissen gehört!

2. Was dir an dem betreffenden Unternehmen oder Arbeitgeber reizt. Hast du vielleicht Freunde, Verwandte oder bist du selber Patient dieser Praxis? Du kannst ja erwähnen, dass du von dieser Praxis schon viele positive Reaktionen gehört hast (wenn es der Wahrheit entspricht). Und verbindest dann die Information, dass du dich über die Hompage mit der Praxis genauer auseinendergesetzt hast und dass du dich eben aus diesen Grüden um die Ausbildung bemühst.

3. Warum hälst du dich für geeignet? Welche Qualifikationen belegen deine Eignung? Hier würde ich nicht nur schreiben, dass du eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten angefangen hast und diese aus persönlichen Gründen beendet hast, sondern: z.B. Erste Erfahrungen im Umgang mit meinen Mitmenschen konnte ich in meiner einjähriger/zweijähriger (Ausbildungsdauer angeben) Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten sammeln. Dort habe ich auch (jetzt könntest du z.B. deine Stärken, Eignungen, Qualifikationen hervorrufen) gelernt Routinearbeiten konzentriert, zuverlässig und eigenständig zu erledigen und auf die Kunden einfühlsam einzugehen. Aus persönlichen Gründen, konnte ich die Ausbildung nicht fortführen.

4. Kann ich nicht nachvollziehen, warum du dich plötzlich für die medizinische Branche interessierst?! Das musst du aussagekräftiger beschreiben!!! Schließlich hast du vorher eine kaufmännische Arbeit ausgeübt.

5. Ich habe auch eine kleine Tochter (4 Monate alt) und habe Sie zB in meinem Anschreiben erwähnt, wenn man schon jung ist und Kinder hat, dann sollte man es zu seinem Vorteil nutzen! Ich habe zB geschrieben: Derzeit entdecke ich durch meine kleine Tochter mein Organisationstalent und meinen ausgeprägten Sinn für Ordnung und Sauberkeit. Zudem lehrt sie mich, auch in Stresssituationen den Überblick und einen kühlen Kopf zu bewahren. (Ich habe mich zwar in einer anderen Branche beworben, doch gerade beim Zahnarzt ist Organisation alles und Ordnung und Sauberkeit sowieso! ;-D )

6. Auch würde ich schreiben: Gerne möchte ich Sie und Ihr Team im Arbeitsalltag ergänzen und so von meiner Eignung für diesen Beruf zu überzeugen.

Ich weiß nicht, ob du es schon gemacht hast, aber erwähne, die sichergestellte Betreuung deiner Kindes auch im Lebenslauf.

Familienstand: verheiratet, ledig 1 Tochter/ 1 Sohn ( 1 Jahr, Betreuung gesichert<- Betreuung gesicher am besten unterstreichen!)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2010 um 1:27
In Antwort auf gigi_11904014

Hallo Jule1004,
also ich finde deine Bewerbung nicht aussagekräftig! Die ganzen Sätze wirken auf mich, als wären sie zusammengewürfelt worden, hauptsache auf dem Blatt Papier steht was.

1. Erwähnst du niergends, wie du von der Ausbildungsstelle erfahren hast. Meiner Meinung nach ist das schon wichtig, so kann der potenzieller Arbeitsgeber schonmal sehen, ob du Zeitung liest oder ob du dich mit dem Internet auskennst, was ja zu den EDV-Kenntnissen gehört!

2. Was dir an dem betreffenden Unternehmen oder Arbeitgeber reizt. Hast du vielleicht Freunde, Verwandte oder bist du selber Patient dieser Praxis? Du kannst ja erwähnen, dass du von dieser Praxis schon viele positive Reaktionen gehört hast (wenn es der Wahrheit entspricht). Und verbindest dann die Information, dass du dich über die Hompage mit der Praxis genauer auseinendergesetzt hast und dass du dich eben aus diesen Grüden um die Ausbildung bemühst.

3. Warum hälst du dich für geeignet? Welche Qualifikationen belegen deine Eignung? Hier würde ich nicht nur schreiben, dass du eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten angefangen hast und diese aus persönlichen Gründen beendet hast, sondern: z.B. Erste Erfahrungen im Umgang mit meinen Mitmenschen konnte ich in meiner einjähriger/zweijähriger (Ausbildungsdauer angeben) Ausbildung zur Rechtsanwaltsfachangestellten sammeln. Dort habe ich auch (jetzt könntest du z.B. deine Stärken, Eignungen, Qualifikationen hervorrufen) gelernt Routinearbeiten konzentriert, zuverlässig und eigenständig zu erledigen und auf die Kunden einfühlsam einzugehen. Aus persönlichen Gründen, konnte ich die Ausbildung nicht fortführen.

4. Kann ich nicht nachvollziehen, warum du dich plötzlich für die medizinische Branche interessierst?! Das musst du aussagekräftiger beschreiben!!! Schließlich hast du vorher eine kaufmännische Arbeit ausgeübt.

5. Ich habe auch eine kleine Tochter (4 Monate alt) und habe Sie zB in meinem Anschreiben erwähnt, wenn man schon jung ist und Kinder hat, dann sollte man es zu seinem Vorteil nutzen! Ich habe zB geschrieben: Derzeit entdecke ich durch meine kleine Tochter mein Organisationstalent und meinen ausgeprägten Sinn für Ordnung und Sauberkeit. Zudem lehrt sie mich, auch in Stresssituationen den Überblick und einen kühlen Kopf zu bewahren. (Ich habe mich zwar in einer anderen Branche beworben, doch gerade beim Zahnarzt ist Organisation alles und Ordnung und Sauberkeit sowieso! ;-D )

6. Auch würde ich schreiben: Gerne möchte ich Sie und Ihr Team im Arbeitsalltag ergänzen und so von meiner Eignung für diesen Beruf zu überzeugen.

Ich weiß nicht, ob du es schon gemacht hast, aber erwähne, die sichergestellte Betreuung deiner Kindes auch im Lebenslauf.

Familienstand: verheiratet, ledig 1 Tochter/ 1 Sohn ( 1 Jahr, Betreuung gesichert<- Betreuung gesicher am besten unterstreichen!)


hey,
danke erstmal für deine reaktion
ich habe einiges weggelassen, du hast recht.

mein problem : ich wollte eigentlich noch etwas mehr auf meine fähigkeiten eingehen, jedoch hätte ich dann in meinem anschreiben eine zweite seite beginnen müssen.

ist das von vorteil ?
lg julia.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2010 um 21:43
In Antwort auf jean_12319023


hey,
danke erstmal für deine reaktion
ich habe einiges weggelassen, du hast recht.

mein problem : ich wollte eigentlich noch etwas mehr auf meine fähigkeiten eingehen, jedoch hätte ich dann in meinem anschreiben eine zweite seite beginnen müssen.

ist das von vorteil ?
lg julia.


Nein das wäre absolut kein Vorteil, eine Bewerbung muss pregnant sein d.h. so kurz wie möglich und doch auf den Punkt treffend. Überarbeite sie lieber nocheinmal und versuche alle wichtigen Punkte in max 2-3 Sätzen festzuhalten.

1) Wie du von der Stelle erfahren hast.
2) Warum du dich für die Stelle und das Unternehmen interessierst.
3) Ausbildung, derzeitige Tätigkeit.
4) Warum du dich für geeignet hälst und welche Stärken/Qualifikationen für dich sprechen.

Du kannst zB die Schriftart Tahoma in Schriftgröße 11 verwenden. Du kannst auch die Seitenränder formatieren um dir zusätzlichen Platz zu schaffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest