Home / Forum / Job & Karriere / Paranormales Geschehen?

Paranormales Geschehen?

30. Mai 2013 um 10:29

Hallo ihr Lieben,

Ich hätte da ein kleines oder vielleicht auch ein etwas größeres Problem.

Kurz zur Geschichte. Wir leben in einem Alten Haus. Stets ist irgendetwas was eigentlich nicht sein kann. Bilder die wie aus dem nichts und einfach mal so von den Wänden fallen, oder Gegenstände von Schränke oder so fallen. Auch kann man vom Dachboden Geräuche wahr nehmen, die eigentlich nicht sein sollten. Was sich in letzter zeit häuft, ist als stehe jemand neben uns. Man kann einen leichten Kühlen Hauch spüren. Letzten saß ich im Wohnzimmer am Schreibtisch, ich konnte aus dem Blickwinkel sehen das jemand um mich herum stand. Mein Sohn stand neben und ich rief :,, Müsst ihr euch immer um mich herumsammeln wenn ich hier am PC sitze?
Ich dachte eigentlich der rest meiner Familie würde hinter mir stehen, doch mein Sohn sagte, was hast du denn, ich bin doch nur da, sonst war niemand im Raum.
Ich weiß es klinkt alles so als hätte ich sie nicht mehr alle an der Latte, aber Ehrlich Leute, so wohl ist mir bei der ganzen Sache nicht.
Darum googelte ich mal im I-Net rum und stieß auf Geisterbeschwörung und wie man mit Ihnen in Kontakt stoßen kann. Soll ja auch Gefahren mit sich bringen, dennoch würde ich es gerne mal ausprobieren. Haltet mich bitte nicht für verrückt oder so, aber mich beschäftigt die Sache schon eine weile und macht mir Ehrlich gesagt auch angst.

Kennt das jemand, oder hat jemand eine Geisterbeschwörung vorgenommen? Würde mich über Nachrichten von euch freuen.

Lg

Mehr lesen

5. Juni 2013 um 8:20

Geister"beschwörung"
ist so ein Ausdruck, der per se etwas unheimliches an sich hat, etwa "die Geister die ich rief"...

Meistens, eigentlich fast immer, kann man diese Phänomene auf natürliche Art erklären. Bei den Schritten könnte es sich um ein nachtaktives Tier (Marder) handeln. Der Lufthauch kann von tatsächlicher Zugluft stammen. Die herunterfallenden Bilder können vielleicht auf mangelhafte Verankerung/Befestigung zurückgeführt werden, bei denen Temperatur- und Luftfeuchte-Schwankungen das Tüpfelchen auf dem i bilden. Jetzt zu den Wahrnehmungen:
Deine Sinne sind geschärft, allein durch die Tatsache, dass du etwas ungewöhnliches wahrnehmen willst, da es nach deiner Überzeugung da sein muss. Schnell wird es so, dass sich da Wahrnehmungen unterhalb der Bewusstseinsschwelle verstärken - so etwa, dass du die Anwesenheit deines Sohnes als die der gesamten Familie wahrnimmst. Du spürst die Anwesenheit tatsächlich, also es ist nicht nur geistige Einbildung.

Sollte hingegen keine natürliche Erklärung möglich sein, wende dich an jemanden, der Erfahrung damit hat, der sogar so etwas wie eine Untersuchung deines Hauses auf paranormale Umstände vornehmen kann. Sollte sich die Anwesenheit übernatürlicher Kräfte herausstellen, gibt es zwei Möglichkeiten - oder drei:
- Es kann versucht werden, den Wesenheiten ihren ewigen Frieden zu geben (das ist das "Beschwören" oder "Neutralisierren" wie bei den Ghostbusters)
- Du kannst dich mit ihnen arrangieren (sie sind nicht "böse")
- Wenn das alles nichts hilft und dir die Sache über den Kopf wächst, einen neuen Lebensbereich suchen (das ist aber so gut wie nie nötig!)

Auf jeden Fall mein dringender Rat: Komm nicht auf die Idee, nach der Lektüre eines beliebigen Buches ein paar Spinnenbeine auf Brennnesselkraut zu verbrennen und einen Verbannungsspruch dabei zu rufen. Du kannst mit solch laienhaften Experimenten mehr kaputt machen als helfen!

Lieber Gruß
manubrius

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2013 um 21:24
In Antwort auf manubrius

Geister"beschwörung"
ist so ein Ausdruck, der per se etwas unheimliches an sich hat, etwa "die Geister die ich rief"...

Meistens, eigentlich fast immer, kann man diese Phänomene auf natürliche Art erklären. Bei den Schritten könnte es sich um ein nachtaktives Tier (Marder) handeln. Der Lufthauch kann von tatsächlicher Zugluft stammen. Die herunterfallenden Bilder können vielleicht auf mangelhafte Verankerung/Befestigung zurückgeführt werden, bei denen Temperatur- und Luftfeuchte-Schwankungen das Tüpfelchen auf dem i bilden. Jetzt zu den Wahrnehmungen:
Deine Sinne sind geschärft, allein durch die Tatsache, dass du etwas ungewöhnliches wahrnehmen willst, da es nach deiner Überzeugung da sein muss. Schnell wird es so, dass sich da Wahrnehmungen unterhalb der Bewusstseinsschwelle verstärken - so etwa, dass du die Anwesenheit deines Sohnes als die der gesamten Familie wahrnimmst. Du spürst die Anwesenheit tatsächlich, also es ist nicht nur geistige Einbildung.

Sollte hingegen keine natürliche Erklärung möglich sein, wende dich an jemanden, der Erfahrung damit hat, der sogar so etwas wie eine Untersuchung deines Hauses auf paranormale Umstände vornehmen kann. Sollte sich die Anwesenheit übernatürlicher Kräfte herausstellen, gibt es zwei Möglichkeiten - oder drei:
- Es kann versucht werden, den Wesenheiten ihren ewigen Frieden zu geben (das ist das "Beschwören" oder "Neutralisierren" wie bei den Ghostbusters)
- Du kannst dich mit ihnen arrangieren (sie sind nicht "böse")
- Wenn das alles nichts hilft und dir die Sache über den Kopf wächst, einen neuen Lebensbereich suchen (das ist aber so gut wie nie nötig!)

Auf jeden Fall mein dringender Rat: Komm nicht auf die Idee, nach der Lektüre eines beliebigen Buches ein paar Spinnenbeine auf Brennnesselkraut zu verbrennen und einen Verbannungsspruch dabei zu rufen. Du kannst mit solch laienhaften Experimenten mehr kaputt machen als helfen!

Lieber Gruß
manubrius

Das kann ich nur unterstreichen
Die geräusche können auch davon kommen, weil Holz *arbeitet* Tagsüber dehnt sich das Holz und abends wenn es wieder kühler wird, hört man es knacken und so was ähnliches wie Schritte.

Ich halte dich keineswegs für verrückt und möchte auch nicht ausschließen, dass es Geister bei dir anwensend sein könnten... aber von allen Möglichkeiten gefällt mir Nr. 2: Sie tun dir nichst, also lass sie in Ruhe und akzeptiere die Anwesenheit einfach.

Leonina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2013 um 14:57


sowas ist mir auch immer passiert als ich bei meinen eltern gewohnt habe es hat alles schon angefangen als ich sehr klein war , gepolter im dachboden in meinem zimmer passierte ständig i was komisches ich hatte damals noch viel angst davor aber mit den jahren gewöhnt man sich daran ich glaube das die ganze sache bei dir harmlos ist so wie s bei mir war ich denke das es einfach verstorbene verwande sind die gerne in eure nähe sind sowas ist nicht schlimm

einmal bin ich nachts aufgewacht und hab jemand neben mir liegen sehen, ich hatte aber keine angst ich hab mich umgedreht und weiter geschlafen ich will dir damit sagen das du einfach keine angst haben musst .. ich hab mich am ende eig recht wohl gefühlt weil ich sozusagen nie alleine war

und das mit dem kondakt würde ich lassen ich habs schon gemacht und danach wars für paar wochen nichtmehr so witzig ständig ist i was runtergefallen meine oma hat gesagt wenn ich nicht da bin poltert es wie verrückt in meinem zimmer und solche scherze also an deiner stelle würde ich jemanden suchen der damit erfahrung hat

aber eins muss ich noch loswerden seit ich in der neuen wohnung wohne hat der ganze spuk ein ende ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2014 um 16:04

Nix beschwören
Also mit irgendwelchen Beschwörungen macht man das in der Regel nur noch schlimmer. Ich empfehle konsequent ignorieren (dann verschwindets meistens von selbst), oder beten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2014 um 21:12

Hallo,
wenn ihr Lust habt, noch Unterstützung braucht oder euer Erlebnis erzählen wollt, bzw. wie es aus gegangen ist, würde ich mich freuen euch in meiner Facebook-Gruppe willkommen zu heißen. Sie heißt: Medium u. spirituelle/paranormale Erlebnisse.
Grüße unicomTP

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen