Home / Forum / Job & Karriere / Physikalisch unmöglich...

Physikalisch unmöglich...

30. September 2011 um 3:37

Mir ist vor einigen Jahren etwas sehr seltsames passiert. Damals war ich 13 oder 14 und noch sehr gläubig. Ich hatte meine Konfirmation schon hinter mir und lange Zeit meine große, schwere Bronzekreuzhalskette getragen. Oft habe ich sie aber vergessen anzuziehen nach dem Aufstehen und es ein paar Monate sogar garnicht mehr getragen, weswegen ich immer ein ziemlich schlechtes Gewissen hatte!
Irgendwann hab ich das Kreuz wieder angezogen und danach sind ziemlich blöde Sachen passiert, an die ich mich nicht mehr erinnern kann, jedenfalls war ich gerade am chatten und habe dort meinen Freunden geschrieben "Seit ich meine Kreuzkette wieder trage, ist alles nurnoch scheiße!" Und in diesem Moment habe ich gespürt wie sich meine Kette von meinem Hals gelöst hat und ich hörte, sie sie auf den Boden knallte. Das war schon gruselig für mich und ich dachte schon, das wär ein lustiger Zufall... aber die Kette war verschwunden Sie war nicht unter meinem Stuhl und auch sonst nirgens, ich hatte vorher aufgeräumt und sie hätte sich nicht unter irgend etwas verstecken können!
Hab dann total Angst bekommen und meine Geschwister um Hilfe gebeten, mir beim Suchen zu helfen, aber keiner hat sie gefunden... Dann so 2 Tage später bin ich in die Kirche, in der Hoffnung, dass ich meine Kette wieder finde, wenn ich brav in die Kirche gehe... Und am Tag darauf fand ich sie auch wieder und zwar hinter meiner Tür! Das unmögliche daran ist aber, dass die Kette noch verschlossen war... also der Knoten war noch zu! Sie hätte also garnicht runter fallen können

Mittlerweile bin ich Atheistin und glaube absolut nicht mehr an so etwas wie "Gott" und ich finde die Kirche verachtenswert. Aber dieses Erlebnis flasht mich immernoch, wenn ich darüber nachdenke... Das ist für mich der Beweis, dass auch die Physik an ihre Grenzen stoßt und die Wissenschaft nicht alles erklären kann. Was meint ihr?

Mehr lesen

16. Oktober 2011 um 20:52

Dämon
Ganz klar! Eine Halskette Gottes würde sich niemals von einem Menschen lösen, so bös er auch ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2011 um 8:15

"Unmöglich" ist es ist nicht... :P
Dass die Kette sich geöffnet hat, kannst du dir ja noch vorstellen, aber was wenn sie genau an der Stelle an der dieser kleine Schalter ist aufgekommen ist und genau so gefallen ist dass das andere Ende der Kette wieder drin ist, also dass sie zu ist.
Natürlich steht die Chance dass sie genau so fällt bei ungefär 0,0000000000000000000000000000 000000000000000000000000000000 000000000000000000000000000000 000000000000000000000000000000 000000000000000000000000000000 000000000000000000000000000000 00000000001% aaaaber möglichst ist es doch, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2011 um 10:47

Naja...
Der Herr Feuerbach hat mich überzeugt
Ich hab keine Lust mich auf jemanden zu verlassen, der die ganze Welt im Stich lässt. Es heißt immer Gott sei lieb und hat alle Menschen lieb usw., aber wenn ich mir die Bibel so durchlese, erkenne ich Gott nur als egozentrisches, intolerantes ... der willkürlich seine Macht ausübt.
Die Bibel wurde von Menschen geschrieben und dort haben sie ihre eigenen Eisntellungen mit hinein fließen lassen wie zum Beispiel der Hass gegen Homosexuelle. Für mich ist das Buch einfach nur eine Fantasy Geschichte, die zu ernst genommen wurde.
So viel schlechtes ist durch Religionen passiert, Kriege wurden geführt und alle haben sich auf Gott berufen und tun es immer noch.
Ich habe beschlossen, mein Leben selbst in die Hand zu nehmen und nicht anderen (z.B. Gott) die Schuld dafür zu geben, wenn was nicht gut läuft, sondern darüber nachzudenken, was ich hätte besser machen können. Ich habe mir ein Ziel gesetzt und das erreiche ich aus eigener Kraft und mit Hilfe meiner Familie und Freunden. Ich brauche keinen unsichtbaren Freund, der sich eh nie meldet, ich aber immer nach seiner Nase tanzen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2011 um 10:50
In Antwort auf ruud_12640826

"Unmöglich" ist es ist nicht... :P
Dass die Kette sich geöffnet hat, kannst du dir ja noch vorstellen, aber was wenn sie genau an der Stelle an der dieser kleine Schalter ist aufgekommen ist und genau so gefallen ist dass das andere Ende der Kette wieder drin ist, also dass sie zu ist.
Natürlich steht die Chance dass sie genau so fällt bei ungefär 0,0000000000000000000000000000 000000000000000000000000000000 000000000000000000000000000000 000000000000000000000000000000 000000000000000000000000000000 000000000000000000000000000000 00000000001% aaaaber möglichst ist es doch, oder?

Haha
das Ding ist, die Kette hat keinen Verschluss, sondern ist zugeknotet! Und sie war immer noch auf die Weise zugeknotet, wie ich sie zugeknotet habe...

Wär evtl. möglich, aber wie konnte sie verschwinden? O.o Von meinem sauberen Zimmerboden...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Gehalt als Vollzeitverkäuferin ????
Von: oke_12747918
neu
6. November 2011 um 21:56
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen