Home / Forum / Job & Karriere / Probearbeiten- Ein gutes Zeichen?

Probearbeiten- Ein gutes Zeichen?

2. August 2011 um 0:21

Hallo Ihr Lieben,

jetzt war ich hier schon lange nicht mehr online. dabei war ich so ein fleißiger Forumist naja jedenfalls dreht es sich heute bei mir um folgendes: Ich habe im Juni meine Ausbildung beendet und bin nun fleißig auf Jobsuche (Kauffrau für Bürokommunikation).

Vor zwei Wochen hatte ich ein Vorstellungsgespräch in einer Firma, die mir auf den ersten Eindruck sehr gut gefallen hat und ich bin an der Stelle wirklich sehr interessiert. Nun bin ich eingeladen worden, diese Woche drei Tage probezuarbeiten.

Ist das ein gutes Zeichen? Wie kann ich mich vorbereiten? Und die wichtigste Frage: Hat jemand Erfahrungen mit den Aufgaben, die einen da erwarten? Habe ein bisschen Angst, dass die sagen: Sooo wir machen jetzt Mittag, sie schauen ja, dass das hier alles läuft ich meine als Sekretärin hat man ja nich in zwei Stunden mal den kompletten Ablauf gecheckt.... das sieht ja in jeder Firma anders aus...

Wäre sehr dankbar für Eure Berichte, allmählich werde ich nämlich ganz schön nervös

Mehr lesen

3. August 2011 um 16:09

Nachfragen?
Hallo!

Ja, Probearbeit ist eigentlich ein gutes Zeichen.
Natürlich gibt es immer mal wieder schwarze Schafe, die sowas einfach nur ausnutzen (kostenloser Arbeiter etc.).
Aber in den meisten Fällen ist Probearbeit ein gutes Zeichen.

Nun, welche Aufaben Du erledigen musst kommt ganz auf den Betrieb an. Wurden Dir die Aufgaben denn nicht im Vorstellungsgespräch genannt bzw. standen die nicht in der Ausschreibung? Oder hast Du mal beim Gespräch nachgefragt?

Also als Sekretärin wirst Du wahrscheinlich auf jeden Fall mal die Telefonanlage gezeigt bekommen. Programme mit denen gearbeitet wird auch (evt. auch Vorlagen etc.).
Wahrscheinlich wird Du alle dort anfallenden Aufgaben bezeigt bekommen bzw. erledigen müssen.
Wie gesagt: Ich kenne das Unternehmen nicht. Jedes hat andere Aufgaben....

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook