Home / Forum / Job & Karriere / Problem: Chef denkt, habe Geld geklaut...

Problem: Chef denkt, habe Geld geklaut...

13. Oktober 2006 um 13:18

Hallöchen, habe seit Anfang der Woche folgendes Problem: Ich arbeite allein in einem Schreibwarenladen, habe täglich von 9 - 18 Uhr durchgehend geöffnet. Ich führe Kassenbuch und mit Berechnungen vom September hat sich rausgestellt, dass genau EUR 400,00 fehlen.
Ich zahle das Geld auf der Bank alle 2 - 3 Tage ein. Von 3 Tageseinnahmen insgesamt fehlen 400 . Keiner weiss, wohin, ich habe sie natürlich nicht entnommen, weiss, dass mich das meinen Job kosten kann, kommt ja eh raus. Aber so was hab ich nicht nötig.

Nun versucht mir Chef einen reinzuwürgen und denkt, ich hätte mich an den 400 bereichert. Sollte schnellstmöglichst das Geld auftreiben... Sonst trennen sich hier unsere Wege...

Ich glaub, dadurch sind die Wege jetzt eh schon getrennt, denn auf dieses zerbrochene Vertrauensverhältnis möchte ich so nicht weiter arbeiten. Mein Zeitvertrag läuft zum Ende dieses Jahres aus.
Habe noch die Bemerkung zu hören bekommen, warum diese Woche Umsatz schlecht ist, in der Zeit, wo ich krank war, 1,5 Wochen, lief es doch auch so gut.
(Als ob ich jetzt daran schuld bin, im Vorjahr lief es auch phasenweise ruhiger). Nun kommt es mir echt so vor, dass er mir einen reinwürgen will und mich schnellstmöglichst los werden will.
Wie denkt ihr denn darüber? Leider kann ich ja nix nachweisen, was mit den 400 passiert ist oder wo das Geld geblieben ist. Musste aber dennoch dafür bluten, Da es ja meine Verantwortung ist...

Ist mir jetzt echt zu heftig und weiss nicht so recht, was ich davon halten soll. Aber ich bin mir sicher, dass es keine Vertragsverlängerung geben wird.
Und das wegen so einer Sache, wo ich mir echt keiner Schuld bewusst bin.
Vielleicht eine Strategie, um mich hier raus zu kicken???

Mich würden eure Meinungen dazu interessieren.
Viele Grüße, mrsglitschi

Mehr lesen

10. November 2008 um 19:59

Antwort: Problem: Chef denkt, habe Geld geklaut...
Hi,
ich finde, das hört isch gar nicht gut an. Er scheint dich auf ganz viese Art und Weise los werden zu wollen.
Ich würde ihn darauf ansprechen, das du das Gefühl hast, dass er dich los werden will. Was hast du zu verlieren. Wie hast du dich denn sonst mit ihm verstanden?
Ich habe gerade so etwas ähnliches erlebt.
Ich arbeite seit 2 Wochen in einer pädagogischen Einrichtung. Am Freitag wurde mir 200 in die Hand gegeben, mit der Info davon etwas zu kaufen und das Geld in einen Schrank zu legen, der eine abschließbare Postklappe hat. Den Schlüssel sollte ich dann auf den Tisch legen. Da ich neu bin tat ich was mir gesagt wurde, obwohl ich schon ein komisches Gefühl hatte. Am WE war ich nicht mehr im Dienst, sondern 5 andere Kollegen von mir. Am Montag war das Geld dann plötzlich verschwunden. Es hat mir zwar keiner gesagt, dass ich es genommen habe, aber alle gucken mich so komisch an. Und keiner hat mal ein paar aufmunterde Worte, sondern sie sagen nur, nein wir glauben nicht das du es genommen hast. Was soll ich jetzt machen? Da ich erst 2 Wochen dort bin und schon am Anfang so ein Mist passiert habe ich natürlich Angst, dass ich jetzt keinen Fuß mehr auf den Boden bekomme, sondern mir alle mißtrauen. Wie seht ihr dass denn?
LG, JayZ1976

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen