Home / Forum / Job & Karriere / Problem

Problem

24. Januar 2008 um 15:06

Hi,

ich hab ein Problem oder sagen wir es sind mehrere aber vielleicht kann mir ja hier jemand ein wenig aus dem Dschungel helfen.

Ich versuche es stichwortartig aufzugliedern.

1.) Ich war von August bist Dezember 2006 angestellt. Zuvor war ich Beamtin auf Probe, brach die Ausbildung jedoch aus psychischen Gründen und Anraten mehrerer Ärzte ab. Der Zeitraum in dem Ansprüche geholt werden konnten ist also recht kurz.

2.) Ich habe mich bisher noch NICHT arbeitslos gemeldet weil ich dachte ich schaff das hier auch so ohne Arbeitslosengeld und bekomme sicherlich gleich wieder eine Stelle. Ich hatte auch viele Vorstellungsgespräche und Probearbeitstage aber nirgendwo wurde ich genommen. Mittlerweile bin ich finanziell am Ende und es geht nicht mehr anders. Klar ich bekomme eine Sperre aber kann ich mich dennoch rückwirkend zum 1.1.2007 arbeitslos melden?

3.) Problem ist dass meine Krankenversicherung mich bisher nicht angeschrieben hat aber letzte Woche ein Schreiben kam, dass sie mir die Versicherung stornieren müssen (gesetzliche Versicherung) wenn nicht die ARGE die Beiträge rückwirkend übernimmt. Übernimmt die sowas überhaupt rückwirkend, ich lese immer nur dass die rückwirkend gar nix machen - aber versichert muss man ja sein irgendwie. (Sorry ich wusste nicht dass hier direkt wer eintreten muss ich hatte noch nie jemanden in der Familie der arbeitslos wurde und hatte schon Panik vor dem Begriff und es war mir peinlich arbeitslos zu sein)

4.) Mein letzter Arbeitgeber hat mir bisher weder Gehalt bezahlt noch die Versicherungsbeiträge, hier wird es wohl noch zu einem Rechtsstreit kommen, nur wie ich mich informieren konnte benötigt die ARGE ja Unterlagen vom letzten Arbeitgeber, diese wird der mir aber NICHT ausfüllen. Wir hatten einen mündlichen Arbeitsvertrag und alles war darin geregelt. Als ich den schriftlichen Vertrag nachgefordert habe bekam ich lediglich die Kündigung - soviel dazu. Nur wenn da nix kommt bleibt mein Antrag ja liegen oder?

5.) Da ich nur so kurz eine Beschäftigung habe dürfte ich auch nur wenige Monate Anspruch auf ALG I haben wobei dieser Anspruch ja noch durch die Sperrfrist verkürzt wird. Die werden damit, falls sie rückwirkend die Versicherung übernehmen, ohnehin eh nicht alles übernehmen. Muss ich dann direkt gleichzeitig auch noch einen Antrag auf ALG II stellen aber das geht doch sicherlich nicht gleichzeitig sondern nur nacheinander und ALG II erst wenn ALG I zu Ende ist oder? Nur die Versicherung brennt mir jetzt auf den Nägeln.

6.) Ist man fähig zu arbeiten - tja gute Frage ich benötige schon eine Begleitperson um überhaupt zur ARGE zu gehen. Ich habe durch ein früheres Problem große Phobien wenn ich das Haus oder die Wohnung verlassen muss, ich kann dies nur in Begleitung tun und benötige psychologische Hilfe da ich an der Situation was ändern möchte. Nur ohne Versicherung keine Hilfe und auch kein Attest dass ich derzeit noch nicht arbeitsfähig bin. Ich WILL arbeiten und bewerbe mich auch pausenlos aber ich breche an der Türe zusammen wenn ich alleine raus soll, nur das muss ich sicherlich auch irgendwie belegen, ich kann ja nicht immer eine Begleitperson haben die bei mir steht und das will ich auch nicht.



Ich wollte bei der ARGE direkt einen Termin machen weil es ja doch was komplizierter ist bei mir aber dort werde ich nur angeschnauzt. Ich solle persönlich vorbei kommen, ja klar das ist mir schon klar aber weil es wohl länger dauert hätte ich eben gerne einen Termin, nein ich soll persönlich vorbei kommen. Selbst als ich gefragt habe welche Unterlagen ich mitbringen soll bekam ich nur die Antwort dass ich persönlich vorbei kommen soll. Man könnte auch ne Langspielplatte mit Macke einlegen, also so ein wenig mehr Hilfe hätte ich mir schon erhofft es fällt mir auch so schon schwer genug.


Vielleicht kann mir ja hier wer helfen und mir sagen wie es bei den einzelnen Punkten womöglich aussieht.

Danke

Mehr lesen

24. Januar 2008 um 15:11

Nachtrag
Ahso ich sollte vielleicht noch sagen dass es mir weniger um ein Arbeitslosengeld geht sondern mehr um die Absicherung in Krankenversicherung und Co.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen