Home / Forum / Job & Karriere / Probleme im neuen Job mit den Kollegen

Probleme im neuen Job mit den Kollegen

7. Januar 2008 um 15:05

Hallo Zusammen,

da ich ziemlich verzweifelt bin, möchte ich mir gerne bei Euch einen Rat holen. Ich lebe seit circa 4 Monaten in den USA, da mein Mann beruflich her versetzt wurde. Ich selbst arbeite seit 3 Tagen in einem Kindergarten. Allerdings ist das mein erster Job (ich habe in Deutschland Diplom Pädagogik studiert und erst vor kurzem absolviert) und habe kaum Berufserfahrung. Das habe ich allerdings beim Vorstellungsgespräch erzählt und auch, dass ich sprachlich mit Englisch noch ein paar Defizite habe. Eingestellt wurde ich aber trotzdem! Wie schon geschrieben arbeite ich nun seit 3 Tagen dort, merke jedoch, dass einige Kollegen über mich lästern. Teilweise sogar so, dass ich nur 2 Meter von Ihnen entfernt stehe.
Wenn die Kollegen lästern, geht es meist darum, dass ich etwas ruhig bin bzw. mich nicht immer so durchsetzen kann bei den Kindern. Mir ist selbst klar, dass ich einige Defizite habe, mir fehlt einfach die Praxis. Dennoch bin ich der Meinung, dass man mir das auch persönlich sagen kann anstatt hintenrum. Wie würdet Ihr Euch verhalten?

Ich habe mich heute morgen krank gemeldet, weil ich es einfach nicht geschafft habe. Konnte die Nacht über nicht schlafen und musste mich heute früh übergeben. Ich habe solche Panik wieder zu hören, dass sie über mich reden. Angesprochen habe ich die Direktorin auch schon - also nicht direkt. Ich habe nur gesagt, dass ich das Gefühl habe, dass sie mit meiner Arbeit nicht zufrieden ist. Die Antwort war nur: "Alles okay". Warum reden die nicht mit mir?

Liebe Grüße!

Mehr lesen

8. Januar 2008 um 15:36

Hallo!!
wie waers wenn du deine kollegen mal direkt ansprichst? sag doch, dass du noch nicht so genau bescheid weisst, wie das in den usa alles laeuft und so und dass du etwas unterstützung und hilfe brauchen könntest. sie könnten dir ja auch mit der sprache weiterhelfen falls du mal nicht weiterweisst.
dafür musst du dich bestimmt nicht schaemen und ich denke eine oder zwei sind sicher dazu bereit dir etwas unter die arme zu greifen.
krankmelden halte ich da für eine schlechte lösung!
alles liebe für dich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2008 um 19:34

...
Ich würde auch sagen "sprich die Kolleginnen an". Amerikanerinnen sind generell indirekter. Daß sie aber vor einer Person über diese reden, ist schon sehr unhöflich - besonders für Amerikaner.

Sag ihnen, daß du dich oft unsicher fühlst, wie du mit den Kindern reden sollst, weil dir die Vokabeln fehlen. Laß dir einen Englischkurs empfehlen. Frag die Kolleginnen, ob ihr mal nach der Arbeit essen gehen könnt oder etwas trinken gehen könnt. Sag, du brauchst Übung, Englisch zu sprechen.

Eine Krankmeldung würde ich nicht mehr abgeben. Das ist bei einem neuen Job generell schlecht, und in Amerika wird schneller gekündigt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen