Home / Forum / Job & Karriere / Rat von meiner Oma?

Rat von meiner Oma?

24. November 2008 um 19:04

Ich hatte ein Traum, indem ich zusammen mit einer Frau auf der Reise zum gleichen Ort war, die Frau sah fast so aus, wie meine Oma in jungen Jahren. Da wir uns während der Reise so gut verstanden haben, haben wir in einem Gasthof im Ankuftsort noch zusammen eine Kaffeepause eingelegt. Die Dame lud mich zu sich nach hause ein, wo ich auch gerne mit hin kommen wollte, ich hatte keine Angst, oder ähnliches, sondern verspürte einen inneren Frieden. Wollte nur meiner Mutter bescheid sagen, wo ich bin, damit sie sich keine sorgen macht, wenn ich später komme. Ich sagt ihr, die Frau würde auf der Rheinstraße 23 wohnen, sofort verbesserte diese mich und sagt mir, die Straße würde 23 Straße zum Rhein heißen, also in einer sehr altertümlichen Sprache. Das kam mir sehr komisch vor und die Frau wurde mir etwas unheimlich, aber trotzdem wollte ich noch gerne mit ihr gehen. Während die Frau aufs WC musste, bin ich ins Gasthaus um zu bezahlen, dort sagte mir die Kellnerin den Satz Du weißt aber schon, dass die Frau in dem Haus wohnt, wo Seelen früher sehen konnten Das war mir schon sehr unheimlich, ich bildete mit ein schwarzes Gemäuer mit Klagetönen ein, die Frau kam in diesem Moment durch die Wand und starrte mich an. Seit dem geht mir dieser Satz wo früher die Seelen sehen konnten nicht mehr aus den Gedächtnis, habt ihr vielleicht eine Idee, was es bedeuten könnte?

Ich weiß nur, dass meine Oma damals ihr Elternhaus verkauft hat und darüber im Alter sehr unglücklich war, ich selbst bin gerade dabei mir mit meiner Familie ein Mehrgenerationenhaus zu kaufen.

Mehr lesen

28. November 2008 um 12:00

In träumen
verarbeitest du das, was dich im alltag beschäftigt.

da du geschrieben hast, du willst gerade ein haus kaufen, -seit ihr noch auf der suche nach dem passenden oder habt ihr schon eins gefunden?

wenn ihr schon eins direkt ins auge gefasst habt, scheint es, als wärst du (egal was du anderen vermitteln willst) damit noch nicht zu 100% glücklich, ist als wenn etwas zweifel erweckt diesbezüglich

vielleicht vergleichst du die frau mir deiner oma, weil du dir von ihr gerne einen rat holen würdest, wenn sie noch am leben wäre?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2008 um 20:02
In Antwort auf sri_11955996

In träumen
verarbeitest du das, was dich im alltag beschäftigt.

da du geschrieben hast, du willst gerade ein haus kaufen, -seit ihr noch auf der suche nach dem passenden oder habt ihr schon eins gefunden?

wenn ihr schon eins direkt ins auge gefasst habt, scheint es, als wärst du (egal was du anderen vermitteln willst) damit noch nicht zu 100% glücklich, ist als wenn etwas zweifel erweckt diesbezüglich

vielleicht vergleichst du die frau mir deiner oma, weil du dir von ihr gerne einen rat holen würdest, wenn sie noch am leben wäre?

Re
Ich glaube ich könnte die Lösung gefunden haben. Habe von meinem Vater erfahren, dass meine Oma väterlichseits genau zu diesem Zeitpunkt ins Krankenhaus kam. Sie wohnt 400 km entfernt und ich wollte sie am Wochenende vor Weihnachten besuchen kommen. Die Ärzte geben ihr wegen dem Allgemeinzustand aber noch nicht mal mehr bis dahin, meine Oma väterlicherseits spricht auch seit Wochen davon, dass sie gerne von uns gehen würde. Im nachhinein bin ich mir unschlüssig, ob 23 oder 33, aber wenn ich es ausrechne, würde sie genau 33 Tage nach diesem Traum z.B. in die andere Welt übertreten, dass wäre dann der 23.12. Habe mich nun entschlossen früher dahin zu fahren, um sie auf jedenfall nochmal lebend zu sehen. Meine Mutter hat z.b. ein paar Wochen vor dem Tot ihrer Mutter geträumt, dass diese sterben würde und so ist es dann auch gekommen. Vielleicht ruft mich meine Oma väterlicherseits ja in dieses Haus, wovon ich geträumt habe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen